Regeln und Strategien

Die Regeln beim Blackjack

Die Regeln beim Blackjack

Eine Partie Blackjack findet zwischen der Bank und den einzelnen Spielern statt. Das Ziel für jeden Spieler besteht darin, eine höhere Punktezahl als der Croupier zu erreichen, ohne dabei die 21 zu überschreiten. Sobald ein Spieler die 21 überschreitet, verliert er seinen Anfangseinsatz. Im Gegensatz zu den meisten anderen Casinospielen hat der Spieler beim Blackjack die Möglichkeit auf den Spielverlauf Einfluss zu nehmen. Denn der Spieler kann bestimmte Optionen nutzen, aber auch sein Spiel und seine Einsätze variieren.

Die Kartenwerte beim Blackjack

Die Kartenwerte:

  • Der Wert einer Karte schwankt zwischen 2 und 10 und wird auf der Karte angegeben. Eine Figur zählt 10 Punkte.
  • Ein Ass zählt entweder 1 oder 11 Punkte, je nach Wert, den ihr der Spieler beimisst.
  • Das bestmögliche Spiel ist ein Ass plus eine Figur oder eine 10. So haben Sie einen Blackjack mit nur 2 Karten und insgesamt 21 Punkte.
  • Beim Blackjack gewinnen Sie direkt eineinhalbmal Ihren Einsatz.

Die Einsätze beim Blackjack

Der Verlauf einer Partie:

  • Vor jeder Runde setzen die Spieler ihre Einsätze.
  • Der Croupier teilt jedem Spieler eine offene Karte aus und sich selbst eine verdeckte Karte. Anschließend teilt er jedem Spieler eine zweite für alle sichtbare Karte aus.
  • Dann befragt er alle Spieler am Tisch, angefangen vom Spieler zu seiner Linken. Jeder Spieler sagt, ob er weitere Karten möchte oder nicht. Er kann so viele Karten verlangen, wie er möchte.
  • Nachdem alle Spieler bedient sind, ist der Croupier an der Reihe. Er zieht so lange Karten, bis er weniger als 17 Punkte hat. Wenn der Croupier 21 Punkte überschreitet, haben alle anderen Spieler gewonnen. Wenn er zwischen 17 und 21 Punkte erreicht, gewinnen all jene Spieler, deren Punktezahl höher als die des Croupiers ist.
  • Wenn der Spieler und der Croupier Gleichstand haben, erhält er seinen Einsatz zurück.
  • Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie alle Regeln beherrschen, können Sie mit kostenlosem Geld im Casino Tropezia Palace üben.

Nach der Verteilung der ersten Karten, kann der Spieler eine der folgenden Handlungen tätigen:

  • Die Versicherung nehmen

Mit ein wenig Glück kann dem Croupier jederzeit ein Blackjack gelingen. Das wäre ein gewaltiger Rückschlag für den Spieler. Daher hat dieser die Möglichkeit eine "Versicherung" zu nehmen, um seine Gewinnchancen zu schützen. Dazu muss er die Hälfte seines Anfangseinsatzes an die Bank bezahlen. Wenn Sie die Versicherung nehmen, dann können Sie die Auswirkungen eines Blackjacks des Croupiers mildern, denn Sie verlieren dann nur die Hälfte Ihres Anfangseinsatzes. Wenn dem Croupier kein Blackjack gelingt, dann hat der Spieler so oder so gewonnen. Denn selbst wenn der Spieler die Versicherungssumme verliert, so hat er doch die Hälfte seines Anfangseinsatzes gewonnen.

  • Einen Split machen

Wenn der Spieler möchte, kann er sein Blatt teilen und einen sog. "Split" machen. Es kann sich als vorteilhaft herausstellen, die zwei Karten, die das Blatt des Spielers ausmachen, zu teilen. Nachdem der Spieler einen neuen Einsatz auf dem Tisch platziert hat, spielt er ein Blatt nach dem nächsten. Wenn sich die zwei Karten als gewinnbringend herausstellen, hat der Spieler also zweimal seinen Anfangseinsatz gewonnen! Es gibt jedoch auch noch eine Kehrseite der Medaille. Wenn beide Karten gewinnen, werden die Gewinne verdoppelt. Wenn nur eine Karte gewinnt, gewinnt der Spieler nichts, aber er verliert auch nichts. Wenn aber beide Karten verlieren, verliert der Spieler seinen doppelten Anfangseinsatz!

  • Den Einsatz verdoppeln

Im Gegensatz zum "Split" kann der Spieler seinen Einsatz auch "Verdoppeln". Nachdem der Spieler seine zwei Karten erhalten hat, hat er die Möglichkeit seinen Einsatz zu verdoppeln. Er geht dabei aber das Risiko ein, in der folgenden Runde nur eine Karte zu erhalten.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!