Regeln und Strategien

Die Strategie beim Caribbean Stud Poker

Die Strategie beim Caribbean Stud Poker

Im Gegensatz zu vielen anderen Poker-Varianten ist Caribbean Stud eine vereinfachte Variante, die schneller und einfacher zu erlernen ist. Der Spieler sieht sich somit nur dem Croupier gegenüber, was ihm viele Anstrengungen erspart. Beim Carribean Stud ist es auch nicht möglich zu bluffen. Die Entscheidungen des Spielers sind limitiert, so kann er sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Es gibt jedoch wie bei zahlreichen anderen Casinospielen auch beim Carribean Stud Poker eine fast unüberwindbare Schwierigkeit: den Hausvorteil. Das Casino ist ein Gegner, den Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten. Sein Stellvertreter, der Croupier, weiß genau wie er auf Ihre Handlungen reagieren muss und er hat außerdem den Hausvorteil, der ein Ungleichgewicht zwischen seinen und Ihren Gewinnchancen hervorruft. Wenn Sie Ihre Gewinnchance erhöhen möchten, müssen Sie also versuchen, den Hausvorteil so gut wie möglich zu verringern. Hier unten finden Sie einige strategische Ratschläge.

Ass-König als Motivator Ihres Spiels

Die erste Strategie, die Sie anwenden müssen, ist Ihr Spiel nach der Kombination Ass-König auszurichten. Dieses hohe Blatt kann sich als besonders effizient erweisen und um es zu schlagen, brauchen Sie mindestens ein Paar. Wenn Sie beim Caribbean Stud Poker auch nur etwas gewinnen möchten, sollten Sie nur weiterspielen wenn Sie sicher sind, dass Sie das qualifizierende Blatt schlagen können. Was ist ein qualifizierendes Blatt? Es handelt sich um ein Blatt das Ass-König schlagen kann, also ein Paar. Sicherlich hat diese Methode ihre Grenzen: beispielsweise haben Sie das Gefühl viele Blätter zu verschwenden oder jedes Mal zu verlieren. Sie brauchen einfach Geduld. Auf langfristige Sicht stehen Ihre Gewinnchancen viel besser wenn Sie nicht niedrigere Blätter als Ass-König oder Ass-König Blätter spielen.

Was tun wenn Sie im Besitz eines Ass-König Blatts sind?

Wissen Sie was Sie in dem Fall tun müssen, wenn Sie diese zwei Karten erhalten? Wenn Sie im Besitz eines solchen Blattes sind, erhöhen sich Ihre Gewinnchancen gegenüber dem Croupier erheblich. Und selbst wenn dieser selbst ein Ass-König haben sollte, geht das Spiel mit Gleichstand aus, so dass Sie weder gewinnen noch verlieren. Wenn die erste vom Croupier zurückgegebene Karte weder ein Ass noch ein König ist, haben Sie die Hälfte schon geschafft. Ihre Gewinnchancen steigen erneut! Wenn Sie ein so hohes Blatt haben, dann müssen Sie es bis zum Ende spielen. Wenn Ihr Blatt schwächer als Ass-König ist, wissen Sie jedenfalls was zu tun ist. Sie können gleich schon aufgeben!

Seine Paare bis zum Schluss behalten

Beim Caribbean Stud Poker müssen Sie Ihre Paare bis zum Schluss behalten. Diese sind besser als Ass-König, da sie Ihre Gewinnchancen signifikant erhöhen. Statistisch gesehen gewinnt der Spieler im Besitz eines Paares – selbst eines schwachen Paares – fast im Verhältnis 1:2. Es ist jedenfalls offensichtlich, dass die starken Paare noch effizienter sind. Mit schwachen Paaren können Sie trotzdem versuchen zu spielen und wenn Sie merken, dass Ihnen der Croupier eine Falle stellen möchte, hören Sie auf!

Der progressive Jackpot beim Caribbean Stud

Wenn Sie beim Carribean Stud ein bestimmtes Blatt am Anfang spielen, können Sie möglicherweise einen progressiven Jackpot abräumen. Sie müssen sich jedoch darüber bewusst sein, dass das Casino über einen klaren Vorteil bei dieser Art von Wette verfügt – fast 25%. Falls Sie nicht wirklich davon überzeugt sind, dass Sie den progressiven Jackpot beim Carribean Stud knacken können, raten wir Ihnen diese Wette außer Acht zu lassen, bei der Sie auf lange Sicht sehr viel Geld verlieren können.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Dann sehen Sie sich auch die restlichen Artikel in unserer Rubrik an und werden Sie zum echten Caribbean Stud Experten: