Casino News

William Hill lehnt €4,16 Milliarden Angebot von 888 und Rank ab!

Meyer Stefan 20 August 2016 - 10:59:35
William Hill lehnt €4,16 Milliarden Angebot von 888 und Rank ab!

Der Übernahmekrimi geht in die nächste Runde! Nachdem wir vor kurzem über William Hills Situation und die Übernahmegerüchte durch 888 und Rank berichtet haben, wurden nun zwei Angebote zur Übernahme öffentlich. Während das Management von William Hill beide Angebote ablehnte, fühlen sich die Bieter vor den Kopf gestoßen.

William Hill lehnt €4,16 Milliarden ab! Wo gibt’s denn so was?

„Pure ego made #WilliamHill reject #Rank and #888 £3.16bn bid and that will be their downfall.” – Tweet von Eyal Shaked, dem Besitzer von 888.

Mittlerweile ist bekannt geworden, dass 888 und Rank dem britischen Buchmacher William Hill ein erstes Angebot über 3,6 Milliarden britische Pfund unterbreitet haben. Damit wurde die Aktie von William Hill mit 364 Pennies bewertet. Ein zweites Angebot, das auf einer Bewertung der Aktie mit 352 Pennies, basierend auf der Marktkapitalisierung der Unternehmen, beruhte. Jedoch sollte William Hills Anteil an der neu gegründeten Gruppe 48,8% betragen, anstatt den ursprünglichen 44,6%. In diesem Modell würde 888 23,8% und Rank 27,4% der Aktien innehaben. In einer Evaluierung des Angebots mit den Finanzberatern Citi und Barkleys gelangte das Management von William Hill zu der Ansicht, William Hill würde drastisch unterbewertet werden. William Hill hatte zuvor das erste Angebot als „sehr optimistisch“ bezeichnet.

Ist in Zukunft mit einer Einigung zu rechnen?

888 Casino Besitzer Shaked reagiert verärgert

Die Chancen auf eine Einigung zwischen William Hill und 888 sowie Rank stehen schlecht. Inzwischen scheinen sich die Fronten verhärtet zu haben, wie ein Tweet des Besitzers von 888, Eyal Shaked, beweist: „Pure ego made #WilliamHill reject #Rank and #888 £3.16bn bid and that will be their downfall.”

Shaked sagt in diesem Tweet den Untergang von William Hill aufgrund des abgelehnten Übernahmeangebots von 888 und Rank voraus.

Wahrscheinlich ist daher eine Übernahme zumindest in diesem Jahr nicht mehr. Die Situation könnte sich bei anhaltenden Wachstumsproblemen William Hills online Operationen allerdings wieder ändern. Wir berichten, sobald es Neuigkeiten gibt!

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!