Casino News

Der Trend 2016: die Gesichtserkennung in den Online-Casinos!

Meyer Stefan 30 Dezember 2015 - 04:26:21
Online Casino Gesichtserkennung

In vielen terrestrischen Casinos, besonders in den USA, sind Gesichtserkennungs-Systeme bereits sehr verbreitet. Inzwischen denken auch virtuelle Casinos vermehrt daran, diese Möglichkeit auch beim Online-Spiel einzuführen. Dieses System, das wir aus zahlreichen Filmen wie 21 und Oceans 11 kennen, ist keine absolute Neuheit, aber sorgt dennoch immer wieder für Überraschungen.

Was ist ein Gesichtserkennungs-System?

Heute gibt es verschiedene Technologien dieser Art, die vor allem für Sicherheitszwecke eingesetzt werden. Banken und große Unternehmen nutzen Gesichtserkennungs-Systeme, um herauszufinden, wer Zugriff zu einem bestimmten Dienst fordert und um sicherzustellen, dass es sich auch wirklich um die dazu berechtigte Person handelt.

Ein Gesichtserkennungs-Gerät ist eine Fusion verschiedener Hardwarekomponenten mit besonders leistungsfähiger Software. Das Ziel besteht darin, das Individuum dank eines digitalen Bildes zu identifizieren. Besonders typisch ist das für Sicherheits- und Überwachungsanlagen. Der Identifikationsprozess beruht auf einem Bild, das mit den Daten in der Datenbank verglichen wird. In den meisten Anwendungen geht es um die Zugangskontrolle für sensible Bereiche. Dort ist es besonders wichtig, eine sichere Identifizierung durchführen zu können, um Betrugsfälle zu vermeiden.

Das Ziel besteht darin, das Individuum dank eines digitalen Bildes zu identifizieren. Besonders typisch ist das für Sicherheits- und Überwachungsanlagen.

In Einrichtungen wie Casinos, in denen sehr große Geldsummen im Umlauf sind, ist es nicht verwunderlich, dass auch hier Gesichtserkennungssysteme eingesetzt wurden. Diese sind vor allem in den Casinos von Las Vegas verbreitet, aber werden auch in Europa immer beliebter, zum Beispiel in den Casinos in Barcelona und Madrid. Der Hauptzweck in den Casinos besteht darin, das Gesicht der Besucher mit einer Liste von Personen abzugleichen, die Hausverbot haben und auf der Blacklist stehen.

Das Prinzip der Gesichtserkennung beim Online-Spiel

Aktuell arbeiten bereits mehrere Entwickler an der Umsetzung dieser Idee. Einer davon ist Facebanx. Dabei wird das Gesicht des Spielers über eine Webcam registriert und ein Identifikationsprofil erstellt. Sobald sich der Spieler anmeldet, wird sein Gesicht mit den Daten in der Datenbank abgeglichen.

Ein anderes Unternehmen, das versucht Gesichtserkennungssysteme für das Online-Spiel zu entwickeln ist Smowltech. Bei diesem System kommen eine Webcam und ein Algorithmus zum Einsatz. Die Anwendung dieser Technologie in der virtuellen Welt könnte sich allerdings als schwierig herausstellen. Denn dazu müsste der Spieler für mehrere Minuten stillhalten und seine Webcam fixieren.

Das Ziel der Entwickler besteht darin, die Spieler davon zu überzeugen, dass diese Systeme nicht nur den Casinoanbietern dienen, sondern auch die Spieler selbst von den erhöhten Sicherheitsstandards profitieren.

Vermutlich wird das Online-Spiel einige seiner Anhänger verlieren, die sich aus verschiedenen Gründen nicht einer solchen Gesichtserkennung unterziehen möchten. Aber warum? Haben sie etwas zu verbergen? Als korrekt angemeldeter Spieler kennt das Casino ohnehin bereits Ihren Namen.

Für die Casinoanbieter gibt es mehrere Gründe diese Dienste zu fördern. Beispielsweise kann so süchtigen Spielern der Zugang verwehrt werden, die sich selbst vom Spielen ausgeschlossen haben.

Außerdem wird dadurch vermieden, dass illegale Spieler an den Online-Spieltischen Platz nehmen. Die Option des doppelten Zugangs für Spieler, die unter einem einzigen Nickname spielen und sich bei Turnieren abwechseln, wird dadurch unmöglich gemacht.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!