Regeln und Strategien

Die Spielsucht

Die Spielsucht

Im Casino zu spielen macht Spaß, doch es ist immer auch mit Risiken verbunden. Heute möchten wir über ein Thema sprechen, das Sie kennen sollten. Auch wenn die Spielsucht nur einen geringen Prozentsatz der Spieler betrifft, so kann man sie doch nicht leugnen. Wir sind der Meinung dass die Prävention hier die beste Waffe ist. Nicht umsonst lautet das Sprichwort: "Besser vorbeugen als heilen"!

Die Spielsucht existiert wirklich

Wenn das Online-Glücksspiel in Deutschland nicht offiziell erlaubt ist, dann gibt es dafür mehrere Gründe, darunter die Tatsache der Suchtgefahr. Warum kann dann aber die staatliche Lotterie problemlos Glücksspiele wie Rubbellose verkaufen, wenn diese doch für die meisten Probleme mit Spielsucht verantwortlich sind. Das ist ein seltsames Paradox, nicht wahr?

Lotto ist ein Teil unserer Kultur, aber Sie müssen wissen, dass Spieler verrückte Summen ausgeben in der Hoffnung eines Tages den Jackpot zu knacken. Wenn man also die Ausgaben der Spieler mit den tatsächlich gewonnenen Jackpots vergleicht wird schnell klar: der wahre Sieger sind die Lotterien. Es stimmt also, dass einige Casinospieler gerne über die Stränge schlagen. Aber bevor wir jetzt den Online-Casinos die Schuld in die Schuhe schieben, sollte man sich die Gesellschaft näher ansehen.

Die Symptome eines süchtigen Spielers

Es ist nicht einfach einen süchtigen Spieler zu erkennen. Denn zunächst ist davon sein äußeres Erscheinungsbild nicht betroffen, im Gegensatz zum Alkoholismus beispielsweise, bei dem Sie vielleicht schwanken oder bei Cannabis, das eine Auswirkung auf Ihre Augen haben kann. Wenn der Spieler etwas vor Ihnen geheim halten möchte, dann schafft er das mit links.

Um eine Spielsucht bei einem Spieler zu entdecken, müssen Sie ihm in erster Linie zuhören. Zunächst wird er viel von seiner Aktivität und seinen Gewinnen und Verlusten erzählen. Dann wird er sich bewusst, dass sein übertriebenes Spielverhalten schlecht ist und er sagt gar nichts mehr. Ab da an müssen Sie aufpassen. Seine Ausgaben sind schließlich das verräterischste Element. Wenn Sie sehen, dass die Lebensqualität eines Spielers sinkt, dann ist das vielleicht ein Zeichen dafür, dass er sein gesamtes Einkommen verspielt. Spätestens dann sollten die Alarmglocken schrillen. Auch die soziale Situation kann Ihnen mehr über die Lage eines Spielers verraten. Wenn er sich plötzlich von der Welt abschneidet und seine Freunde nicht mehr trifft und sehr launisch scheint, dann nähern Sie sich ihm und versuchen Sie mit Ihm zu sprechen. Das ist das beste Mittel, um herauszufinden, ob etwas nicht stimmt.

Kann man diese Krankheit heilen?

Wenn Sie selbst das Gefühl haben, dass Sie spielsüchtig sein könnten, dann gibt es nur eine Lösung: Wenden Sie sich an eine der zahlreichen Hilfestellen.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Und wie sieht es mit den anderen Grundlagen aus?

Jetzt wissen Sie mehr über die Glücksspielsucht und können sich sicher fühlen. Nehmen Sie sich jetzt einige Minuten Zeit für die folgenden Artikel: