Regeln und Strategien

Die Regeln beim Roulette

Roulette Regeln

Spielverlauf

Das Roulette wird in terrestrischen Casinos und im Internet praktiziert und besteht aus einem Roulettekessel, in dem eine Kugel abgelegt wird, sowie einem Spielteppich, auf dem die Spieler auf die Felder ihrer Wahl setzen können. Von den 37 Feldern beim Roulette kann nur auf ein Feld nicht gewettet werden: auf die Null. Nachdem der Spieler seine Wetten gesetzt hat, beginnt sich das Roulette zu drehen, bis die Kugel in einem der Felder des Roulettekessels liegen bleibt. Beim Roulette können Sie auf mehrere Felder setzen, aber auch auf gerade Zahlen, ungerade Zahlen, Rot oder Schwarz. Sie können ebenfalls auf Linien, Reihen oder geometrische Figuren auf dem Spielteppich wetten.

Die Einsätze beim Roulette

In dieser Tabelle werden alle möglichen Einsätze beim Online-Roulette zusammengefasst und deren Bedeutung erklärt. Es ist wichtig die Details dieser Wetten und deren Zahlungsverhältnisse zu kennen.

WetteDetails und Verwendung
EinfachEine Wette auf eine einzige Zahl. Diese Wette ist eine der gewinnbringendsten, da Sie 35 mal den Betrag ihres ursprünglichen Einsatzes gewinnen können.
DoppeltEine Wette auf 2 Zahlen. Dabei können Sie 17 mal den Betrag Ihres ursprünglichen Einsatzes gewinnen.
DreifachEine Wette auf 3 Zahlen. Dabei können Sie 11 mal den Betrag Ihres ursprünglichen Einsatzes gewinnen. Sie können auch auf eine Reihe von drei Zahlen setzen. Dann spricht man von einer Transversalen.
CarréEine Wette auf 4 Zahlen. Dabei können Sie 8 mal den Betrag des ursprünglichen Einsatzes gewinnen. Sie setzen die Jetons an der Schnittstelle von 4 Zahlen.
ReiheEine Wette auf 6 Zahlen, bei der Sie fünf Mal den Betrag Ihres ursprünglichen Einsatzes gewinnen können, falls die Zahlen tatsächlich gezogen werden. Diese Wette setzt man an der Schnittstelle von 2 Reihen mit 3 Jetons.
Dutzend12 verbundene Zahlen in aufsteigender Reihenfolge. Im Fall eines Siegs gewinnt der Spieler zweimal den Betrag seines ursprünglichen Einsatzes. Bei einem Dutzend müssen die Jetons in den 12P, 12M oder 12D Feldern platziert werden.
12PBei dieser Wette setzen Sie auf die 12 ersten Zahlen des Spielteppichs, nämlich die Zahlen von 1 bis 12.
12MBei dieser Wette setzen Sie auf die 12 Zahlen in der Mitte des Spielteppichs, nämlich die Zahlen von 13 bis 24.
12DBei dieser Wette setzen Sie auf die 12 letzten Zahlen des Spielteppichs, nämlich die Zahlen von 25 bis 36.
Zwei Dutzend Bei dieser Wette setzen Sie auf zwei Dutzend. Der Spieler gewinnt die Hälfte seines ursprünglichen Einsatzes.
ManqueDiese Wette bezieht sich auf alle Zahlen zwischen 19 und 36, die sich in der „Manque“ Zone des Tableaus befindet. Der Spieler kann den Betrag seines ursprünglichen Einsatzes gewinnen.
PasseDiese Wette bezieht sich auf alle Zahlen zwischen 19 und 36, die sich in der „Passe“ Zone des Tableaus befindet. Der Spieler kann den Betrag seines ursprünglichen Einsatzes gewinnen.
RotDiese Wette bezieht sich einzig und allein auf die Farbe, die als Ergebnis feststeht (hier Rot), wobei die Null nicht dazuzählt. Im Fall eines Sieges gewinnt der Spieler einmal den Betrag seines Einsatzes.
SchwarzDiese Wette bezieht sich einzig und allein auf die Farbe, die als Ergebnis feststeht (hier Schwarz), wobei die Null nicht dazuzählt. Im Fall eines Sieges gewinnt der Spieler einmal den Betrag seines Einsatzes.
GeradeDiese Wette bezieht sich auf gerade Zahlen, wobei die Null außer Acht gelassen wird. Im Fall eines Sieges gewinnt der Spieler einmal den Betrag seines Einsatzes.
UngeradeDiese Wette bezieht sich auf ungerade Zahlen, wobei die Null außer Acht gelassen wird. Im Fall eines Sieges gewinnt der Spieler einmal den Betrag seines Einsatzes.

Vorstellung des Spielteppichs

Hier finden Sie eine Darstellung des Spielteppichs wie er beim französischen Roulette vorkommt. Wie Sie sehen können sind bei diesem Spiel die Wettzonen speziell gekennzeichnet.

Roulette Regeln
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!