Regeln und Strategien

Die Strategie beim Pontoon

Die Strategie beim Pontoon

Beim Pontoon handelt es sich um die britische Variante des Blackjack, die der Öffentlichkeit großteils unbekannt ist. Dieses Spiel ist jedoch dem Blackjack in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. Auch wenn die Kartenanzahl und Kartenwerte, der Spielverlauf und die Spielregeln in der Regel identisch sind, können dennoch unterschiedliche Strategien angewandt werden.

Die starken Karten

Der Vorteil beim Pontoon besteht darin, dass dieses Spiel vor starken Karten nur so strotzt. Wie beim Blackjack besteht das Spielziel darin, ein Blatt mit einem Wert von 21 zu bilden. Daher befindet sich jeder Spieler, der eine 10 besitzt, in einer idealen Situation. Beim Pontoon besitzen mehrere Karten außer die Kreuz, Herz, Pik, Karo 10 diesen Wert: auch der Bube, die Dame und der König haben einen Zahlenwert von 10. Der erste Reflex des Spielers sollte also darin bestehen, die Ziehung zu analysieren und auf eine 10 zu achten, oder jede andere Kombination, die diesen Wert ergeben kann. Sie müssen das Spiel des Croupiers im Auge behalten, der Ihren einzigen Gegner beim Online-Pontoon darstellt. Sie dürfen nicht vergessen, dass im Fall von Gleichstand immer der Croupier gewinnt.

Die Blätter mit fünf Karten

Wie beim Blackjack erhalten Sie auch beim Pontoon manchmal unverhofft eine 10, einen Bube, eine Dame oder einen König. Ein anderer Vorteil dieser Variante ist die Möglichkeit, ein Blatt aus mehreren Karten zu bilden. Der Fall des „Five Card Trick“, der Kombination aus 5 Karten, zeigt wie viele mögliche taktische Lösungen es bei diesem Spiel gibt. Der „Five Card Trick“, der immerhin mit 2:1 bezahlt wird, schlägt alle anderen Kombinationen, außer den Pontoon. Im Fall einer ersten schwachen Ziehung muss der Spieler geduldig bleiben, denn auch wenn seine Karten zunächst einen schwachen Wert haben, kann er immer darauf hoffen, einen „Five Card Trick“ machen zu können. Mit dieser Strategie kann er den Hausvorteil des Casinos auf weniger als 0,40% verringern.

Die Blätter mit verschiedenen Strategien

Abgesehen von den zwei oben erwähnten Situationen ist die Strategie beim Pontoon von der Anzahl der Karten des Spielers abhängig. Im Fall eines starken Blatts – beispielsweise zwischen 18 und 21 – sollte der Spieler aufhören. Wenn der Spieler im Besitz einer Kombination aus zwei oder drei Karten ist, deren Gesamtwert zwischen 16 und 17 beträgt, sollte er ebenfalls davon absehen noch eine weitere Karte zu ziehen. Nicht jedoch wenn er vier Karte diesen Wertes besitzt. Dann sollte er eine fünfte Karte ziehen und einen „Five Card Trick“ versuchen. Beim Pontoon kann der Spieler ebenfalls „verdoppeln“. Diese Strategie ist aber nur bei schwachen Blättern wie 9,10 oder 11 hilfreich.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Wissen Sie schon alles über Pontoon?

Eine Strategie ist wichtig. Noch wichtiger ist es aber, die Spielregeln zu kennen: