Regeln und Strategien

The Big Player

Big Player

Was halten Sie davon die Methoden und Techniken zu entdecken, die von der ersten und berühmtesten Kartenzählertruppe weltweit verwendet wurden? Diese Möglichkeit bietet Ihnen das Buch The Big Player, das vom legendären Spieler Ken Uston verfasst wurde. Casinoonlinespielen.info verrät Ihnen mehr über einen der Klassiker der Blackjack-Literatur in diesem Artikel.

Biographie des Autors

Ken Uston, der mit richtigem Namen Kenneth Senzo Usui heißt, gilt als einer der größten Blackjack-Spieler weltweit. Der am 12. Januar 1935 in New York geborene Uston entdeckte Blackjack erst sehr spät für sich. Der legendäre Spieler Al Francesco brachte ihm die Grundlagen dieses sehr beliebten Kartenspiels bei. Während der Mittagspausen an seinem letzten Arbeitsplatz begann er damit sich das Kartenzählen beizubringen. Nachdem er die Hauptstrategien beim Blackjack beherrschte wagte sich Uston an die Spieltische von Las Vegas, wo er schnell hohe Gewinne erzielte. Er kündigt daher seinen Job und beginnt eine Vollzeit-Karriere als Blackjack-Spieler. Anschließend entdeckt Uston das Kartenzählen im Team mit seinem Mentor Al Francesco, der diese brillante Technik entwickelte.

Über dieses Buch

The Big Player erzählt die Geschichte dieses legendären Teams von Kartenzählern, sowie deren verschiedene Techniken, um die Sicherheitsleute der Casinos zu täuschen. Denn es ist einfach einen einzelnen Kartenzähler aufzuspüren, da dieser seine Einsätze je nach Kontostand erhöht oder verringert. Im Gegenzug ist es sehr viel schwieriger die verschiedenen Mitglieder eines Kartenzähler-Teams auszumachen, da diese sehr unterschiedliche Rollen haben und gemeinsam erfolgreich sein können. The Big Player geht in 217 Seiten auf die meistverwendeten Teamtechniken ein. Der Titel dieses Buches ist eine Referenz an eine der Hauptrollen im Kartenzähler-Team. Denn der big player nimmt erst dann an der Partie teil, wenn der Sabot heiß ist. Dazu zählt der spotter die Karten, die während der gesamten Partie verteilt werden. Sobald der Sabot hohe Karten enthält, deutet der spotter dem big player diskret an dem Tisch beizutreten. Dieser muss dann nur mehr hohe Einsätze setzen und den Tisch verlassen, wenn der Sabot wieder kalt wird.

Unsere Meinung zu diesem Buch

The Big Player bietet jede Menge interessanter Informationen darüber, wie es Uston und seinen Komplizen gelungen ist, Millionen Dollar an den Blackjack-Tischen zu gewinnen. Dieses Werk ist Teil der Geschichte des Blackjacks. Nach seiner Veröffentlichung reagierten die terrestrischen Casinos mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen, um den Ansturm von Kartenzähler-Teams zu stoppen. Das Team von Al Francesco erhielt Hausverbot in allen terrestrischen Casinos in Las Vegas. Dieser legendäre Spieler war Uston lange zornig für dieses Buch, das alle Techniken des Teams verrät.

Die in The Big Player vorgestellte Kartenzähl-Methode funktioniert immer noch und wurde sogar in den 90er Jahren vom berühmten MIT Blackjack Team angewandt. Diese Technik ermöglichte es Ihnen absolut riesige Summen an den Spieltischen zu gewinnen.

Wenn auch Sie von den wertvollen Tipps dieses großen Blackjack-Spielers profitieren möchten, dann können Sie das Buch beispielsweise auf amazon.de finden.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!