Regeln und Strategien

Thomas Hyland

Thomas Hyland

Eine Aufzählung der Blackjack-Profis wäre nicht vollständig ohne Thomas Hyland, der besser als Tommy Hyland bekannt ist. Dieser Mann ist nicht nur als professioneller Blackjack-Spieler bekannt, sondern auch als Anführer des erfolgreichsten Blackjackspieler-Teams aller Zeiten. Seine Heldentaten machen ihn zu einem der besten Blackjack-Spieler aller Zeiten und es ist daher selbstverständlich, dass er auch in der Hall of Fame der berühmtesten Blackjack-Spieler zu finden ist.

Biographie und Leistungen

Thomas Hyland wuchs in New Jersey auf wo er sich bereits in frühem Kindesalter für Glücksspiele interessierte. Doch wie man vielleicht glauben möchte, waren Blackjack und Casinospiele eben nicht die erste große Liebe von Tommy Hyland. Er interessierte sich zunächst besonders für Sportwetten und im Gymnasium wettete er mit seinen Freunden bereits auf das Ergebnis bestimmter Sportveranstaltungen. Später schloss er höhere Wetten ab und wurde zu sogar zu einem lokalen Buchmacher, der die Wetten der anderen Studenten annahm und verwaltete. Thomas Hyland war selbst Sportler und spielte lange Golf. Er ließ daher keine Gelegenheit aus, um auf diesen Sport zu wetten.

Hyland besuchte die University of Wittenburg in Ohio und studierte dort Politikwissenschaften. Dort begann er neben anderen Kartenspielen auch Poker zu spielen. Wir hätten wahrscheinlich nicht die Gelegenheit gehabt den berühmten Blackjack-Spieler Tommy kennenzulernen, wenn dieser nicht das Buch "Playing Blackjack as a Business" von Lawrence Revere gelesen hätte. In nur wenigen Tagen hatte Hyland bereits alle Werke von Stanford Wong und Ken Uston verschlungen und entschloss sich dazu sein Glück in Atlantic City zu versuchen. Schnell stellte er fest, dass das Spielen im Team die lukrativste Methode beim Blackjack war.

Im Jahr 1978 gründete er daher sein erstes Blackjack-Team. Im Zeitraum von nur wenigen Monaten gelang es dieser Mannschaft über 50.000 Dollar zu gewinnen. Doch der Erfolg hatte seinen Preis. Das Team hatte mit zahlreichen Schwierigkeiten zu kämpfen, darunter der Verhaftung einiger Mitglieder, Drohungen und Entführungen.

Dennoch gab Hyland niemals auf und war immer für seine Loyalität und seinen Kampf für die Rechte der Spieler bekannt. 2003 erhielt er dank seiner Bemühungen und Leistungen als Gründungsmitglied Zugang zur Hall of Fame des Blackjacks.

Videos

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Wer sind die Bosse beim Blackjack?

Blackjack wäre nicht das beliebteste Kartenspiel der Welt ohne die folgenden Stars: