Regeln und Strategien

BlackJack verdoppeln – spielen Sie doch nach diesen Regeln!

BlackJack verdoppeln – spielen Sie doch nach diesen Regeln!

Bei diesem Kartenspiel gibt es drei immer wiederkehrende Handlungen. Sie bestehen darin eine vollständige Hand zu teilen um zwei zu haben, den Wert der Hand durch Austeilung einer weiteren Karte zu verdoppeln oder während des Spiels auszusteigen, um seine Verluste zu verringern. Die Ausführung dieser Handlungen ist jedoch nicht immer einfach und es ist entscheidend zu wissen, wann genau sie wirklich eine Lösung darstellen. Gute Spieler haben nicht mehr Glück als andere, sondern erarbeiten sich durch eine überlegene Taktik einen Vorteil und demnach auch ihre Gewinnchancen! Wenn sie zu oft verwendet werden, können Sie den Spieler auch zu Fehlern verleiten. Dieselbe Taktik ist also nicht immer die richtige Lösung, Sie müssen abschätzen können, ob und welche Strategie in einer Situation etwas bringt. Deshalb ist es besonders wichtig, dass man sich nicht auf sein Gefühl verlässt, sondern die perfekte Basisstrategie mit einer Tabelle nutzt, die wir Ihnen in unserer Ratgeberserie für das beliebte Kartenspiel zeigen. Doch hier nun erst einmal die drei Taktiken, die Sie mit trainieren können:

BlackJack verdoppeln und das Teilen der Karten: Lohnt es sich, seine Hand auseinander zu nehmen und so zu spielen?

Bei diesem Spiel versteht man unter „Teilen“, dass der Spieler seine ursprüngliche Hand teilt. Dazu muss er zwei Karten mit identischem Wert besitzen. Der Spieler schließt also eine zusätzliche Wette ab und der Croupier teilt ihm eine weitere Karte aus, mit der er eine der Hände ergänzen kann. Diese Technik ist nur interessant, wenn der Spieler eine Ausgangshand besitzt, die nur aus Paaren besteht. Wenn Sie Ihre Paare teilen, erhalten Sie eine zusätzliche Hand und erhöhen Ihre Gewinnchancen. Dieser Vorgang kann sich bei 6er, 7er oder 8er Paaren als vorteilhaft herausstellen. Wenn Sie jedoch ein 9er oder 10er Paar haben, sollten Sie das Teilen vermeiden. Bei den meisten Tischen haben Sie auch die Möglichkeit ein Paar Asse zu teilen.

Eine gute Methode um zu gewinnen - Blackjack verdoppeln! Worauf gilt es zu achten und wie funktioniert das?

Bei dieser Strategie möchte der Spieler eine zusätzliche Karte erhalten. Dazu muss er eine zusätzliche Wette abschließen. Wenn der Spieler eine Hand mit einer 3 und einer 7 hat, hat er insgesamt 10 Punkte. Wenn er einen zusätzlichen Betrag setzt, zeigt der Spieler dem Croupier, dass er verdoppeln möchte. Wenn sich die ausgeteilte Karte als Dame herausstellt, hat der Spieler nun 20 Punkte – eine gute Ziehung. Dieser Vorgang ist dann interessant, wenn der Spieler 10 oder sogar 11 Punkte hat und die aufgedeckte Karte des Croupiers einen geringen Wert hat – geringer als 6. Wenn Sie auf anderen Webseiten mit Tipps gelesen haben, die aussagen, dass man immer diese Methode anwenden soll, dann kennt sich der Redakteur nicht mit Glücksspielen aus oder die Seite hat Ihnen bewusst falsche Informationen geliefert. Denn die Taktik will gut überlegt sein. Mit dem richtigen Wissen kann man allerdings gut absahnen und mit mehr Geld nach Hause zu gehen, als man angekommen ist.

Aufgeben: Lohnt es sich, beim BlackJack die weißen Fahnen zu schwenken, wenn das Verdoppeln nichts bringt?

„Aufgeben“ heißt, dass sich der Spieler dafür entscheidet die Hälfte seines Anfangseinsatzes zu verlieren und die verdeckte Karte des Croupiers nicht anzusehen. Wenn der Spieler eine Hand mit einem Wert von 15 Punkten hat und der Croupier einen Buben hat – und dessen Hand noch nicht aufgedeckt wurde - riskiert der Spieler zu verlieren, wenn die Karte, die er zieht zu stark ist. Es ist besser für ihn, aus der Runde auszusteigen, danach kann man sein Spiel wie gewohnt fortführen. So begrenzt der Spieler seine Verluste, indem er die Hälfte des anfänglichen Einsatzes der Bank überlässt. Aufgeben ist effizient, wenn sowohl die eigene Hand schwach ist und der Dealer eine gute Karte zeigt. Wie Sie sehen, ist das Spielen nicht immer einfach.

Die BlackJack Regeln - von Verdoppeln über Teilen bis zum Zählen! Was ist verboten, was ist legal?

Wer die Regeln kennt, der muss sich wenig Gedanken um seine Gewinne machen, diese werden schon kommen. Eine allgemeine Versicherung gibt es aber natürlich nicht. Der nächste Schritt wäre es, die Strategie zu kennen und zu lernen, wie man beim hier Karten zählen kann. Zwar ist diese Methode nicht immer geduldet, aber nicht grundsätzlich illegal. Es kann halt vorkommen, wenn Sie in einer Spielbank sitzen und diese Methode anwenden, dass Sie gebeten werden das Casino zu verlassen und dann sicherlich auch lebenslanges Hausverbot zu bekommen.

Wer online seine Gewinne beim BlackJack verdoppeln kann und die Regeln verstanden hat, wird diese Disziplin meistern.

Auf jeden Fall sollte sich nicht in die Karten schauen lassen. Die Bank gewinnt zwar häufig, aber jetzt können Sie ganz neue Strategien anwenden um ihre Chancen zu verbessern. Sie werden immer ein Ass im Ärmel haben und viele Euros oder Franken nach Hause mitnehmen können. Sicherlich ist das keine Garantie für einen Gewinn, aber wir geben Ihnen unsere Erfahrungen weiter, damit Sie beim Black Jack spielen optimal vorbereitet sind. Eines dürfen Sie aber nicht verlieren: Den Spaß beim Spielen! Wenn es nicht immer funktioniert und Fortuna Ihnen nicht zur Seite steht sollte man sich an das Sprichwort „Glück besteht in der Kunst, sich nicht zu ärgern, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern sich zu freuen, dass der Dornenstrauch Rosen trägt!“ erinnern. Sich zu ärgern, dass man verloren hat, lohnt sich nicht, es wird immer mal vorkommen und es heißt nun mal Glücksspiel!

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Blackjack hält noch andere Überraschungen für Sie bereit

Und wir möchten Ihnen diese zeigen, also sehen Sie sich auch unsere anderen Artikel an: