Regeln und Strategien

Baccarat Regeln ♣ Ratgeber für‘s Online-Casino

Baccarat ist ein interessantes Spiel – und das vor allem für Casino-Anfänger. Wer Online-Baccarat spielen möchte, der sollte aber zumindest die Regeln kennen. Wir haben hier die wichtigsten Infos, Tipps und Tricks rund um das Thema Baccarat.

♣ Woher kommt das Spiel Baccarat?

Es ist immer schwierig, die Anfänge eines Spiels zurückzuverfolgen, da jedes Spiel von einem anderen inspiriert wurde. Die komplette Entwicklung von Inspirationen ist nicht immer leicht zurückzuverfolgen. Einige Quellen sagen, dass Baccarat erstmals vor etwa 200 Jahren in Frankreich gespielt wurde.

Das italienische Spiel von Macao beinhaltet den Versuch, eine Gesamtsumme von neun zu erreichen, und einige Leute bezeichnen es sogar informell als italienisches Baccarat. Es wäre jedoch korrekter, Baccarat als französisches Macao zu bezeichnen, da es Aufzeichnungen darüber gibt, dass das Spiel von österreichisch-ungarischen Soldaten Mitte des 18. Jahrhunderts gespielt wurde.

Die zweite Verbindung geht auf das antike Rom zurück. Traditionell würfelten die Vestalinnen (Priesterinnen der römischen Göttin Vesta) – das Ergebnis des Wurfs zeigte die Stärke ihres Glaubens und ihr Schicksal an.

Das beste Ergebnis war acht oder neun, was bedeutete, dass sie dazu bestimmt war, Hohepriesterin zu werden. Eine Sechs oder Sieben bedeutete, dass sie nicht dazu geeignet war, Vestalin zu werden – während jede andere Zahl im typisch dramatischen Stil der damaligen Zeit bedeutete, dass sie ins Meer hinausgehen und sich ertränken musste.

Die Ähnlichkeiten mit den Grundregeln des Baccarats sind offensichtlich. Neun ist die ideale Zahl, und je weiter man von ihr entfernt ist, desto schlechter ist das Ergebnis. Wir können jedoch nur spekulieren, inwieweit diese antike römische Tradition sowie das Spiel Pai Gow Einfluss auf die Entwicklung von Baccarat hatten. Was wir sicher wissen, ist, dass Baccarat in Frankreich in den frühen 1800er Jahren zum ersten Mal namentlich erwähnt wurde, dorthin führt uns also die Spur.

Achtung: Baccarat hat verschiedene Schreibweisen. Die typische deutsche Schreibweise ist Bakkarat, im englischen Sprachraum gibt es auch Baccara oder eben Baccarat mit stummen „t“.

James Bond und Baccarat:

Während die meisten James-Bond-Fans eher mit dem Blockbuster-Film von 2006 mit Daniel Craig in der Hauptrolle vertraut sind, war es der gleichnamige Roman aus dem Jahr 1953, der James Bond zum ersten Mal der Welt vorstellte. In dem Roman erhält James Bond den Auftrag, Le Chiffe, einen Agenten von SMERSH, einem fiktiven sowjetischen Geheimdienst, auszuschalten, indem er ihn bei einem Baccarat-Spiel mit hohem Einsatz in den Bankrott treibt.

Durch den damaligen Bond-Film hatte Baccarat zum ersten Mal an großer Aufmerksamkeit gewonnen.

♣ Die Grundlagen – So spielt man Baccarat

Baccarat ist ein sehr einfaches Spiel, das auch Anfänger schnell lernen können. Im Internet gibt es zudem Anleitungen und Strategien, die hilfreich sein können. Hier sind ein paar Baccarat-Grundlagen zum Einstieg.

Spielverlauf:

Zu Beginn einer jeden Runde werden alle Einsätze gemacht. Sie können Ihren Einsatz auf die Spielerhand, die Bankhand oder auf Unentschieden setzen. Sie können diese Einsätze auch kombinieren, zum Beispiel auf Unentschieden und die Bankhand setzen.

Nachdem alle Einsätze getätigt wurden, werden die beiden Blätter ausgeteilt, die jeweils aus zwei Karten bestehen. Beachten Sie, dass immer nur 2 Blätter ausgeteilt werden, unabhängig davon, wie viele Spieler an dem Spiel teilnehmen.

Das Ziel beim Baccarat ist es, zu erraten, welches Blatt einen Gesamtwert hat, der der Zahl 9 am nächsten kommt.

Zur Berechnung des Handwerts beim Baccarat zählen alle Bildkarten und Zehner null. Asse zählen eins und alle anderen Karten zählen ihren Nennwert. Wenn der Wert eines Blatts 9 übersteigt, wird 10 abgezogen. Wenn der Spieler zum Beispiel eine 8 und eine 7 erhält, beträgt der Gesamtwert 5 (8 + 7 = 15, 15 - 10 = 5).

Es gibt spezielle Regeln, die festlegen, ob die Bank- oder die Spielerhand eine 3. Karte erhält (das ist die maximale Anzahl von Karten, die pro Hand ausgeteilt werden können).

Wer richtig auf ein gewinnendes Spielerblatt setzt, erhält eine 1:1-Auszahlung. Wenn Sie richtig auf eine Banker Hand setzen, erhalten Sie ebenfalls eine Auszahlung im Verhältnis 1:1, müssen aber 5 % Provision zahlen, so dass sich eine Auszahlung von 19 zu 20 ergibt. Bei einem gewonnenen Gleichstand erhalten Sie eine Auszahlung von 8 zu 1.

Aufgaben des Dealers:

Welche Aufgabe der Dealer beim Baccarat hat, kommt auf die Baccarat-Variante an. Bei der Spielvariante Chemin de fer ist der Dealer beispielsweise in erster Linie Schiedsrichter. Er mischt oder verteilt also keine Karten und nimmt auch keine Einsätze entgegen.

Das ganze Gegenteil ist allerdings Punto Blanco. Hier hat der Dealer alle Aufgaben einer Bank, mischt und verteilt Karten und nimmt Einsätze entgegen.

Was genau die Aufgabe des Dealers ist, lässt sich allgemein also nicht beantworten, sondern kommt auf die Baccarat-Spielvariante an.

♠️ Spielanleitung – Was ist das Ziel des Spiels?

Das Ziel von Baccarat ist es, mehr Punkte zu erzielen als der Gegner, und neun ist die höchste Zahl. Das Spiel ist nach dem schlechtesten Blatt benannt und nicht nach dem Casino oder dem Dealer. Der erste Schritt besteht darin, auf den Spieler oder den Bankier zu setzen. Der Bankier hat zwei Karten. Der andere Spieler hat eine Karte, wettet aber mit dem anderen Spieler. Das beste Blatt in einem Baccarat-Spiel ist dasjenige, dessen Wert der Neun am nächsten kommt.

♠️ Baccarat-Nebenwetten

Nebenwetten in jeder Form von Baccarat zu machen ist genauso einfach, wie das Spiel zu lernen – Wetten zu machen ist Teil des Spiels.

Um eine Nebenwette abzuschließen, platzieren Sie Ihre Nebenwette einfach zusammen mit Ihren eigentlichen Wetten an der Seite. Wenn Sie möchten, können Sie anstelle der normalen Wetten auch auf die Nebenwetten setzen.

Die verschiedenen Nebenwetten und ihre Verfügbarkeit unterscheiden sich je nachdem, wo Sie spielen. In einigen Online-Casinos gibt es Baccarat-Optionen mit Nebenwetten, in anderen nicht. Das Gleiche gilt für landbasierte Casinos. Es gibt keine Konstanten, wenn es um die Baccarat-Nebenwetten geht. Das sind einige Nebenwetten, die Sie platzieren können (insofern das Online-Casino diese Möglichkeit bietet).

Paarige Nebenwetten:

Es gibt insgesamt 4 Paar-Seitenwetten. Sie sind Player Pair, Banker Pair, Either Pair (“Jedes Paar) und Perfect Pair. Obwohl sie sich alle voneinander unterscheiden, haben sie doch alle dasselbe gemeinsam: Paare.

Beginnen wir mit Player Pair und Banker Pair: Bei diesen beiden Nebenwetten geht es darum, darauf zu wetten, ob die ersten beiden gezogenen Karten des Spielers oder der Bank ein Paar sind oder nicht. Die Quoten für Player Pair und Banker Pair liegen beide bei 11 zu 1.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind oder lieber so viel wie möglich abdecken möchten, ist die Nebenwette Jedes Paar immer eine Option. Bei der Nebenwette Jedes Paar wird darauf gewettet, dass mindestens ein Teilnehmer ein Paar hat, unabhängig davon, ob er der Spieler oder die Bank ist. Die Quoten sind mit 5 zu 1 geringer, da die Wahrscheinlichkeit des Eintretens höher ist.

Die letzte Paar-Seitenwette ist das Perfekte Paar. Die Quoten für diese Wette liegen bei 25 zu 1. Die Bedingungen für diese Wette sind, dass sowohl der Spieler als auch die Bank ein Paar in ihren beiden Startkarten haben.

Große und kleine Nebenwetten:

Bei den großen und kleinen Nebenwetten sind sowohl der Spieler als auch die Bank beteiligt. Bei der großen Nebenwette wetten Sie darauf, dass der Gesamtwert der Karten beider Teilnehmer entweder 5 oder 6 betragen wird. Die Quoten für die große Nebenwette liegen bei 0,50 zu 1.

Die Quote für die Kleine Nebenwette beträgt hingegen 1,5 zu 1. Bei der kleinen Nebenwette wird darauf gewettet, dass die Gesamtsumme der Blätter beider Teilnehmer genau 4 beträgt, nicht mehr und nicht weniger.

Diese Regeln können sich von Casino zu Casino ändern, aber die Essenz bleibt dieselbe.

Dragon 7-Nebenwetten:

Dragon 7-Nebenwetten werden fast ausschließlich von chinesischen Spielern in Baccarat-Casinos verwendet. Um zu gewinnen, muss der Bankier 3 Karten auf der Hand haben, deren Gesamtwert gleich 7 ist. Das bedeutet, dass seine ersten beiden Karten einen Gesamtwert von weniger als 6 haben und dass er eine dritte Karte zieht, die ihn genau auf 7 bringt. Aufgrund ihrer Seltenheit sind die Quoten für diese Nebenwette auf 40 zu 1 festgelegt.

3-Karten-Sechs-Nebenwetten:

Die 3-Karten-Sechser-Nebenwette ist am häufigsten bei Baccarat-Spielen zu finden. Die Quoten für diese Nebenwette liegen bei 100 zu 1. Um diese Nebenwette mit einer Quote von 100 zu 1 zu gewinnen, müssen sowohl der Spieler als auch die Bank 3 Karten mit einer Gesamtzahl von 6 auf der Hand haben.

Wenn nur einer die 3-Karten-Sechs hat, gewinnt der Spieler nur mit einer Quote von 8 zu 1. Wenn weder der Spieler noch die Bank eine 3-Karten-Sechs hat, ist die Wette verloren.

♣ Welche Kartenwerte gibt es beim Baccarat?

Der Wert der einzelnen Karten im Baccarat-Spiel: Alle 10er und Bildkarten sind 0 wert, während alle anderen Karten ihren Nennwert haben. Die Summe der Karten (nach Abzug aller Zehner) ergibt den Endwert. Zum Beispiel, wenn wir drei Karten haben: zehn, eine 7 und eine 8; Wir haben 10 + 7 + 8 = 25, da die Zehner entfernt werden, wird 5 daraus.

Die Kartenwerte verteilen sich wie folgt:

  • Ass = 1
  • König = 0
  • Dame = 0
  • Bube = 0
  • Zehn = 0
  • Neun = 9
  • Acht = 8
  • Sieben = 7
  • Sechs = 6
  • Fünf = 5
  • Vier = 4
  • Drei = 3
  • Zwei = 2

Es ist wichtig, die Kartenwerte beim Baccarat zu kennen. Die Karten von zwei bis neun sind den Nennwert wert. Zehner und Bildkarten sind null wert. Asse sind einen Punkt wert. Auch die Handwerte sind etwas anders als bei anderen Kartenspielen, aber nicht kompliziert. Die Punktzahl eines Blattes ist die Summe aller Karten. Bei jeder Summe, die zwei Ziffern erreicht, fällt die linke Ziffer weg – also der Zehner.

Noch ein Beispiel:

Zum Beispiel wäre ein Blatt, das aus 6 und 7 besteht, 13, aber wenn die linke Ziffer wegfällt, ist der Wert des Blattes 3. Ähnlich ist ein Blatt, das aus 2 und 4 besteht, 6, und es gibt keine Ziffer, die wegfällt, also ist der Wert des Blattes 6. Im Falle eines Blattes, das aus 3, 7 und 10 besteht, ist die Summe 20, aber es ist null Punkte wert.

Die bestmögliche Punktzahl beim Bakkarat ist 9, die auch als "natürlich" bezeichnet wird und das Spiel beendet.

♣ Wie sieht ein Baccarat-Tisch aus?

Baccarat kann an unterschiedlichen Tischen gespielt werden. Der Unterschied wird online oft durch die verschiedenen Namen der Versionen klar – in landbasierten Casinos durch die Anordnung und Größe der Tische. Auch die Mindesteinsätze können sich von Tisch zu Tisch unterscheiden.

♠️ Big Table Baccarat (Baccarat am großen Tisch)

Das Layout des Big Baccarat-Tisches gilt trotz des sich wandelnden Rufs des Spiels immer noch als nur für High Roller reserviert.

An so einem Tisch können etwa 12 bis 14 Spieler gleichzeitig spielen. Der Bereich, in dem der Tisch steht, ist in der Regel von den übrigen Spielbereichen des Casinos abgeschirmt, was dem Ruf der High Roller entspricht. Und die Spieler sind so gekleidet, als kämen sie gerade aus einem James-Bond-Film.

Der mittlere Teil hat einen U-förmigen Schnitt, der für den Anrufer reserviert ist. Da die Einsatzmöglichkeiten zu Beginn des Spiels angegeben werden, gibt es maximal drei Einsatzbereiche. Und zwei weitere Dealer, die den Caller und die Spieler unterstützen.

♠️ Mini-Baccarat

Das Layout der Mini-Baccarat-Tische ist der Grund dafür, dass das Spiel für eine größere Anzahl von Spielern zugänglich ist. Es ist ein Spiel, an dem sowohl High Roller als auch Low Roller Spaß haben können, ohne ein zu großes Risiko für ihre Bankroll einzugehen.

Im Gegensatz zum Big Table Baccarat können bei Mini-Baccarat nur maximal 7 Personen mitspielen. Das macht es für die Spieler viel bequemer. Der Tisch hat die Form eines Halbkreises, so dass die Spieler auf der gleichen Seite sitzen können, während der Caller auf der anderen Seite sitzt. Außerdem können sich die Spieler lockerer kleiden, so dass die Atmosphäre viel entspannter ist.

Die Spielregeln sind dieselben wie beim Big Table Baccarat, nur dass sich die "Bank" und der "Spieler" auf der Spielerseite des Tisches befinden und normalerweise mit einer anderen Farbe gekennzeichnet sind. Außerdem befindet sich der Einsatzbereich für das "Unentschieden" auf der Seite des Croupiers.

Aber was dieses Tischlayout neben seinen einfachen Regeln wirklich zur beliebtesten Version macht, sind die Tischlimits, die sich im Rahmen halten. Die Wetteinsätze beginnen in der Regel bei 5 EUR und gehen bis zum Höchstbetrag von 25 EUR. Das macht diesen Tisch zu einer erschwinglichen Wahl für Spieler aller Art.

♣ Regeln für Baccarat-Spiele mit Bonus

Die Eignung verschiedener Boni ist unterschiedlich. Dies liegt vor allem an der Höhe des Bonus und den Umsatzbedingungen. Willkommensboni sind in der Regel mit hohen Umsatzbedingungen verbunden, während Treueboni beispielsweise freundlicher sind.

Spieler, die häufig hohe Einsätze tätigen, sind immer in einer besseren Position, um freundlichere Boni zu erhalten. Diese Spieler sind als High Roller bekannt und qualifizieren sich oft für den High Roller-Bonus und zusätzliche Einzahlungsangebote. Die Umsatzbedingungen können sich dabei stark unterscheiden.

Das müssen Sie beachten:

Verschiedene Online-Casinos bieten für bestimmte Spiele unterschiedliche Beiträge zu den Umsatzanforderungen an. Bevor Sie sich entscheiden, welche Spiele Sie mit dem jeweiligen Bonus spielen möchten, sollten Sie prüfen, welchen Beitrag die einzelnen Spielrunden zur Erfüllung der Umsatzbedingungen leisten.

Einige Anbieter vermeiden es, Baccarat auf der Liste der Spiele aufzuführen, die zu dieser Bonusbedingung beitragen. Es ist daher wichtig, sich zu vergewissern, dass das Spiel tatsächlich einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung leistet.

Der prozentuale Beitrag sollte dann mit dem Beitrag anderer Spiele verglichen werden. Ist er nicht beträchtlich, ist es am klügsten, Baccarat nicht mit dem Bonus zu spielen.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Denken Sie, dass Sie die Regeln beim Baccarat beherrschen?

Lernen Sie absolut alles über Baccarat mit diesen Artikeln:

Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.