Regeln und Strategien

Craps Strategie 🎲 Erhöhen Sie Ihre Gewinnchancen

Craps Strategie

Gibt es eine Craps-Strategie, mit deren Hilfe man seine Chancen auf Gewinne steigern kann? Kann man beim Online-Craps Tricks oder Kniffe anwenden, um erfolgreicher zu spielen? Wir räumen auf und erklären, welche Craps-Strategien wirklich funktionieren und welche nur aus heißer Luft bestehen.

🎲 Craps Strategien, die wirklich funktionieren?

Leider vollständig erlogen sind Geschichten, die Ihnen versprechen, sie könnten Ihnen ganz neue Strategien für Craps anbieten, die zu 100% sicher funktionieren. Wenn Sie so eine Behauptung sehen, bleiben Sie auf dem Boden der Tatsachen: Die Gewinnmöglichkeiten beim Online-Craps sind rein vom Glück abhängig und können nicht beeinflusst werden.

Aus diesem Grund gibt es keine Craps-Strategie, die garantiert funktioniert, denn genau wie auch bei den Spielautomaten basiert das Spiel komplett auf dem Zufall. Und dieser ist, per Definition, zufällig und nicht beeinflussbar. Während all zu vielversprechende Craps-Strategien also vollkommen an den Haaren herbeigezogen sind, gibt es jedoch in der Tat ein paar Tipps und Tricks, mit denen man die Gewinnwahrscheinlichkeiten ganz leicht erhöhen kann. Diese Craps-Strategien versprechen zwar noch lange keinen Gewinn! Aber sie helfen dabei, einen Gewinn wahrscheinlicher zu machen. Und genau diese Strategien stellen wir Ihnen vor.

🎲 Der wichtigste, erste Schritt: die Craps-Regeln kennen!

Leider machen viele Craps-Anfänger den Fehler, sich nach Strategien umzuschauen, bevor sie auch nur die Craps-Regeln gelernt und verstanden haben. Und darum führt nun mal kein Weg herum! Deshalb gilt als aller erstes: Lernen Sie, wie man Craps eigentlich spielt!

Der einfachste Weg, sich über die Craps-Spielregeln, den Ablauf des Spiels sowie die wichtigsten Wettmöglichkeiten zu informieren ist, eine umfassende Anleitung zu dem Spiel durchzulesen – auch wir haben einen solchen Beitrag, in dem wir die Craps-Regeln erklären.

Keine Sorge: die Craps-Regeln sind nicht besonders kompliziert und es wird kein Kraftakt für Sie sein, sich mit den Grundlagen vertraut zu machen. Lediglich die Vielzahl an möglichen Wetten macht Craps etwas komplexer als man annehmen könnte, aber auch diese werden Sie bald verinnerlicht haben.

🎲 Die beste Strategie: den kleinsten Hausvorteil jagen

Haben Sie die Grundlagen der Craps-Regeln drauf, geht es an die Craps-Strategien! Und an dieser Stelle wollen wir nicht lange um den heißen Brei herumreden und es Ihnen direkt sagen: alle Craps-Strategien, die wirklich etwas taugen, haben das Ziel, die Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen, was eine genaue Kenntnis der Wahrscheinlichkeiten voraussetzt. Jede Art von Craps-Wette hat nämlich einen anderen Hausvorteil, und diesen will man als ehrgeiziger Spieler so gering wie möglich halten. Warum? Da wie bei allen Casino-Spielen gilt: je niedriger der Hausvorteil, desto eher kann man als Spieler einen Gewinn erzielen!

🎲 Tabelle der Hausvorteile & Auszahlungsverhältnisse

Essenziell geht es bei einer funktionierenden Craps-Strategie darum, Wetten mit einem möglichst geringen Hausvorteil abzuschließen. Darüber möchte man jedoch auch ein Auge auf die Auszahlungsverhältnisse der vorteilhaften Craps-Wettmöglichkeiten haben. Denn manche Wettarten machen vielleicht das Gewinnen wahrscheinlicher, bieten im Fall eines Sieges jedoch ein relativ schlechtes Auszahlungsverhältnis an.

Um Ihnen eine Übersicht über die Wettmöglichkeiten und ihre Infos zu geben, haben wir folgende detaillierte Tabelle erstellt. In den folgenden Paragrafen gehen wir dann einzeln auf jede Craps-Wette ein, die als strategisch besonders gut gilt.

Wette Hausvorteil Auszahlungsverhältnis
Pass Line/Come Odds für 6 oder 8 0% 6:5
Pass Line/Come Odds für 5 oder 9 0% 3:2
Pass Line/Come Odds für 4 oder 10 0% 2:1
Don’t Pass/Come Odds für 6 oder 8 0% 5:6
Don’t Pass/Come Odds für 5 oder 9 0% 2:3
Don’t Pass/Come Odds für 4 oder 10 0% 1:2
Don’t Pass-Wette 1,36% 1:1
Pass Line-Wette 1,41% 1:1
Come-Wette 1,41% 1:1
Don’t Come-Wette 1,41% 1:1
Place-Wette auf 6 oder 8 1,52% 7:6
Lay-Wette auf 4 und 10 2,45% 19:31
Lay-Wette auf 5 und 9 3,23% 19:31
Lay-Wette auf 6 und 8 4% 19:25
Place-Wette auf 5 oder 9 4% 7:5
Field-Wette auf 3, 4, 9, 10 und 11 5,56% 1:1
Field-Wette auf 2 und 12 5,56% 2:1
Place-Wette auf 4 oder 10 6,67% 9:5

🎲 Craps-Wetten mit kleinem Hausvorteil

Folgende Wetten zeichnen sich durch einen vergleichsweise niedrigen Hausvorteil aus, was hingegen die Gewinnchancen höher werden lässt.

🎲 Pass Line-Wette: Do oder Don’t?

Sowohl die beliebte Pass Line-Wette als auch die Don’t Pass-Wette sind auf jeden Fall sehr gute Wahlen, denn beide haben einen sehr geringen Hausvorteil. Es sind die beliebtesten Wetten beim Craps, und meistens zahlt es sich nicht aus, genau das gleiche zu tun wie alle anderen – hier aber schon! Vor allem mit der Don’t Pass-Wette ist man gut dran, denn diese hat mit 1,36% Hausvorteil die höchsten Gewinnchancen überhaupt.

Und generell sind Pass Line-Wetten günstig, denn wussten Sie schon? Es gibt nur vier Möglichkeiten, eine Pass Line-Wette zu verlieren.

🎲 Come- und Don’t Come-Wetten

Auch die Come- und Don’t Come-Wetten sind beliebt und dürfen es auch sein, denn sie haben denselben niedrigen Hausvorteil wie die Pass Line-Wette. Insgesamt gibt es auch hier mehr Wege zu gewinnen als zu verlieren. Alle diese Wetten zahlen zwar „nur“ 1:1 aus, aber dafür sind sie ziemlich sicher erfolgreich.

🎲 Odds-Wetten

Hier kommt das wahrscheinlich aufregendste Körnchen Info, welches Sie in diesem Ratgeber für Craps-Strategien finden werden: die Odds-Wetten, die einen sagenhaften Hausvorteil von 0% haben! Was für eine Wunderwette ist das?

Odds-Wetten sind eher selten, denn sie sind Zusatzwetten, die erst nach dem Come Out Roll und zusätzlich zu einer bereits bestehenden Wette abgeschlossen werden können. Essenziell setzt man darauf, dass nach dem ersten Wurf ein Point vor einer Sieben fallen wird. Auch eine Gegenwette ist möglich (so etwas wie eine „Don’t Odds“-Wette), bei der man darauf setzt, dass die Sieben zuerst gewürfelt werden wird. Der Hausvorteil bleibt dabei bei 0%.

🎲 Place-Wetten auf 6 und 8

Möchte man auf eine bestimmte Zahl wetten, also eine Place-Wette abschließen, lohnt es sich wirklich nur, auf entweder die 6 oder die 8 zu setzen. Alle anderen Zahlen werden mit zu geringer Wahrscheinlichkeit gewinnen – für den guten Craps-Strategen ein klares Nein. Place-Wetten auf 6 oder 8 hingegen sind mit einem Hausvorteil von nur 1,52% definitiv die Mühe wert.

🎲 Die Kehrseite: Craps-Wetten, die man meiden sollte

Nun wissen Sie, welche Wetten beim Craps besonders vorteilhaft sind und mit diesem Wissen können Sie bereits durchstarten, indem Sie ausschließlich auf diese Art und Weise wetten. Aber um unseren Ratgeber komplett zu machen, wollen wir Ihnen noch ein paar Worte der Warnung mit auf den Weg geben: es gibt ein paar andere Wettmöglichkeiten, von denen Sie sich auf keinen Fall verführen lassen sollten, denn sie sind für den Spieler sehr ungünstig!

Ganz egal, wie verlockend eine Auszahlungsquote auch aussieht, lassen Sie sich am besten niemals dazu hinreißen, die folgenden Wetten beim Craps abzuschließen – denn per mathematischer Gewissheit stehen Ihre Gewinnchancen dann eher schlecht.

🎲 Big 6 und Big 8? Schlechter Deal!

Die Place-Wetten auf die Zahlen 6 und 8 sind also sehr vorteilhafte Craps-Wetten, wie wir oben gelernt haben – klar, zu einem Hausvorteil von 1,52% sagt man nicht Nein! Diese Place-Wetten sind aber nicht zu verwechseln mit den Wetten Big 6 und Big 8. Diese sind sehr ähnlich, denn man setzt auch darauf, dass die nächste Zahl entweder eine 6 oder eine 8 sein wird. Allerdings ist der Hausvorteil bei den Big 6- und Big 8-Wetten viel höher: 9,09%!

🎲 Proposition-Wetten

Auch Proposition-Wetten jeder Art sollte der clevere Craps-Spieler auf jeden Fall aus dem Weg gehen, denn diese Wetten haben alle einen sehr hohen Hausvorteil von zwischen 11 und 16%. Klar sind im Gegenzug hierzu eben auch die Auszahlungsverhältnisse toll: würde man zum Beispiel eine Proposition-Wette auf Aces 2 abschließen und gewinnen, bekäme man das 30-fache des Einsatzes. Es ist verlockend, aber der Wahrscheinlichkeit nach einfach zu unvorteilhaft für den Spieler. Mit so einer Wette hat deshalb fast keiner Spaß, weshalb Sie es sich einfach direkt merken sollten: Proposition-Wetten, nein danke!

🎲 Hardway-Wetten

Hardway-Wetten haben leider ebenfalls vergleichsweise hohe Hausvorteile. Hardway auf 6 oder 8 hat zum Beispiel einen Hausvorteil von knapp über 6%, und setzt man eine Hardway-Wette auf 2 oder 10, liegt man schon bei über 11%. Warum sollte man als Craps-Spieler einen solch schlechten Deal akzeptieren? Nicht einmal die Auszahlungsquoten sind bei den Hardway-Wetten besonders bemerkenswert. Gehen Sie dieser Wettmöglichkeit also auch besser aus dem Weg.

🎲 Achtung bei zweifelhaften Tricks

Sharpshooter werden: Ein Sharpshooter ist, in der Welt der Craps-Legenden, ein Shooter, der durch seine Wurftechnik einigermaßen kontrollieren kann, welche Augenzahl die Würfel am Ende des Wurfes zeigen werden. Die Würfel kontrollieren, hört sich fantastisch an, oder? Hier jedoch ein Wort der Warnung: eine akkurate Manipulation der Würfel ist nicht möglich, denn schließlich handelt es sich beim Craps um ein reines Glücksspiel, und kein Strategiespiel. Auch mit sehr viel Übung wird immer noch ein ordentlicher Batzen Glück von Nöten sein, wenn Sie gerne eine bestimmte Augenzahl würfeln wollen.

Außerdem sieht es das Casino-Personal gar nicht gerne, wenn ein Spieler auf eine bestimmte, besondere Art und Weise würfelt. Sollten Ihre Versuche im Sharpshooting also bemerkt werden, könnte das Konsequenzen haben. Und im Online-Casino, wo man durch eine Software spielt, ist Sharpshooter sein sowieso unmöglich.

Patient Field-Methode: Diese “Methode” bedeutet nichts anderes, als erst einmal nicht selbst zu wetten, sondern das Geschehen am Spieltisch zunächst genau zu beobachten. Das erfordert viel Geduld und Zeit, sowie auch Aufmerksamkeit und Konzentration. Die Idee dahinter ist, dass man erfolgreiche Spieler und ihre Methoden identifiziert und sich ihnen dann anschließt.

Die Schlüssigkeit dieser Methode ist jedoch zweifelhaft, da ein „erfolgreicher Spieler“ wahrscheinlich auch einfach nur vorteilhafte Wetten abschließt und dann Glück hat. Und wie das Sharpshooting, funktioniert die Patient Field-Methode ebenfalls nicht im Online-Casino.

🎲 Auch Systemen keinen Glauben schenken

Ähnlich wie die oben beschriebenen Tricks und Methoden gibt es beim Craps noch hunderte weiterer Methoden und „Systeme“. Leider handelt es sich auch bei diesen keinesfalls um Systeme, die tatsächlich funktionieren, weshalb wir sie unseren Lesern nicht guten Gewissens empfehlen können. Natürlich bringen solche Systeme etwas Abwechslung und Spannung ins Spiel, aber mathematisch fundiert oder auf Fakten der Wahrscheinlichkeitsrechnung basiert sind sie nicht!

  • Follow Craps-System
  • Iron Cross-System
  • Parity Hedge-System
  • Boozer’s Delight-System
  • 3 Point Molly Bet

Wenn Sie also einfach mal etwas anderes ausprobieren wollen und eines jener Systeme interessant finden, dann nur zu! Aber wenn Sie nach einer Craps-Strategie suchen, die tatsächlich Gewinnchancen erhöht, dann bleiben Sie am besten einfach dabei, Wetten mit niedrigem Hausvorteil abzuschließen: Zum Beispiel eine Don’t Come-Wette mit einer Odds-Zusatzwette.

🎲 Und das Martingale-System?

Einzig das vom Roulette bekannte Martingale-System funktioniert auch als Craps-Strategie tatsächlich ein bisschen. Wer sich erinnert: Martingale bedeutet, dass man jedes Mal den Einsatz verdoppelt, wenn man verliert. Gewinnt man dann einmal, holt man sich alle bisherigen Verluste zurück. Das funktioniert auch beim Craps – aber nur, wenn man ein ziemlich großes Budget hat! Auch ein Einsatzlimit darf es nicht geben, wenn Martingale funktionieren soll – denn beim Verdoppeln ist blitzschnell das Limit erreicht.

Die Martingale-Strategie funktioniert also, ist aber in der Praxis oftmals einfach nicht anwendbar. Deshalb würden wir Sie nur sozusagen in Klammern auf unsere Liste der funktionierenden Craps-Strategien setzen.

🎲 Oft übersehener Meisterzug: Übung

Zu guter Letzt wollen wir noch einmal unseren Lieblingstipp geben, der auf so gut wie alle Casino-Spiele zutrifft: Übung macht den Meister! Wir laufen wahrscheinlich Gefahr, uns zu wiederholen, aber es wird leider immer noch von vielen Spielern unterschätzt, wie wichtig es ist, schlicht und einfach Erfahrung in einem Spiel zu sammeln. Man kann sich noch so viel Theoriewissen anlesen und dabei auch wirklich alles verstanden haben, und trotzdem wird man um die Bodenarbeit nicht herumkommen.

Wie immer weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass man idealerweise im Demomodus üben sollte, weil hierbei kein Druck von wegen Echtgeldverlust besteht. Es mag zwar langweilig erscheinen, aber wir legen es als grundlegendste aller Craps-Strategien jedem ernsthaften Spieler ans Herz: toben Sie sich eine Weile im Demomodus aus, werfen Sie Würfel, bis alle Wettarten und Spielzüge richtig sitzen.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Wenn Sie Craps spielen wollen, dann lesen Sie auch unsere anderen Beiträge zu diesem Spiel:

Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.