Regeln und Strategien

Craps Regeln: Anleitung mit Come Out Roll, Don't Pass und mehr

Craps Regeln

Es ist nicht nur eines der ältesten Casino, sondern auch eines der beliebtesten. Wir erklären Ihnen die Regeln und Strategien, die wirklich wichtig sind, um im Craps erfolgreich zu sein.

Eines der ältesten Casino Spiele der Welt - Craps - wir erklären Ihnen alles was Sie wissen müssen

Craps (im Englischen auch Seven Eleven) ist ein Würfelspiel das sich aus dem alt-englischen Spiel Hazard entwickelt hat. Während in einer Runde nur ein Spieler wirft, können alle Teilnehmer auf "Pass" oder "Don't Pass" und damit Sieg oder Niederlage des aktiven Spielers wetten. Craps wird in Spielbanken oder Casinos gespielt.

Craps ist ein Casinospiel mit einem sehr präzisen Spielverlauf. Bevor Sie dieses Spiel online spielen, stellen Sie sicher, dass Sie die Regeln und Eigenschaften verstanden haben. So verhindern Sie geradewegs ins Verderben zu laufen. Erinnern Sie sich, dass Craps ein Spiel ist, das viel Übung bedarf – einige Spieler gehen sogar so weit, dass Sie einen Craps Tisch bauen. Aber wir raten Ihnen dazu, einfach Craps online zu üben. Trainieren Sie und spielen Sie dieses Spiel gratis, bevor Sie echtes Geld setzen.

Craps Bonus bei Yeti Casino

Sie können Craps zwar auch so spielen, aber mit den Spielregeln für Craps online geht’s eindeutig viel besser

Obwohl Craps ursprünglich ein amerikanisches Würfelspiel ist, kann man auch problemlos Craps deutsch spielen. Wie viele andere Spiele dürfen Sie natürlich auch schön Ihre CHF (Schweizer Franken), wie wir Sie im Casino-Jargon nennen, für unterschiedliche Wetten einsetzen. Obwohl der Name des Spiels englisch ist, muss uns das Spielprinzip also gar nicht fremd vorkommen. Wenn Sie bereits bei Google nach einigen der Begriffe beim Craps geschaut haben, dann wird Ihnen sicherlich der Shooter aufgefallen sein. Dabei handelt es sich einfach nur um den Spieler, der gerade einen Wurf tätigt.

Egal ob Sie Craps in Las Vegas spielen, oder im Online Casino. Es werden vom Shooter immer zwei Würfel geworfen und die Zahl aller Augen wird bestimmt, nachdem die Würfel zur Ruhe gefunden haben. Anders als beim Blackjack gibt es beim Craps aber nicht nur eine Runde, sondern mehrere und diese gelten in Online Casinos genauso, wie in echten Casinos.

Das ist der Spielverlauf bei online Craps: Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz easy Craps spielen

  • Der Spieler wirft die Craps Würfel.
  • Wenn er eine 7 oder 11 würfelt, gewinnt der Spieler einmal den Betrag seines Einsatzes.
  • Wenn er eine 2, 3 oder 12, also ein Crap würfelt, verliert er seinen gesamten Einsatz.
  • Wenn er eine 4, 5, 6, 8 oder 9 würfelt, macht der Spieler einen „Punkt“. Der Croupier, der das Spiel leitet, nutzt diese Gelegenheit aus und legt einen Puck auf den Tisch, mit dem der Punktwert gemessen werden kann.
  • Nachdem der Craps Spieler einen „Punkt“ ( Point ) gemacht hat, würfelt er erneut.
  • Wenn er einen weiteren „Punkt“ erzielen kann, gewinnt er den Gesamtbetrag seines Einsatzes.
  • Wenn er eine 7 würfelt, bevor er einen neuen „Punkt“ erzielen kann, verliert er seinen gesamten Einsatz.

Der Spieler würfelt also mindestens entweder ein- oder zweimal, kann aber auch länger spielen, wenn er mehrmals hintereinander gewinnt. Andererseits darf er auch einen erneuten Einsatz tätigen, nachdem er im ersten Wurf verloren hat. Außerdem fällt die Wichtigkeit der Zahl Sieben auf, da diese im ersten Wurf zum Sieg führt, im zweiten Wurf jedoch zum Verlust.

Bedenken Sie aber, dass die Spieler, die nicht gerade werfen, auch eine Wette tätigen. Beispielsweise ist der Pass Line Bet eine Wette, identisch mit des Shooters. Don’t Pass ist dahingegen die Wette auf 2,3 oder 12. Sie sehen also, dass Craps ebenso spannend sein kann wie Roulette, weil man auch hier nicht untätig herumsteht (es gibt andere Casino Spiele, bei denen das leider so ist).

Ideen, wann man auf was setzt, erfahren Sie uns unserer Craps Strategie.

Am Craps Tisch müssen Sie unbedingt die verschiedenen Wetten des Craps Spiels kennen und wir zeigen Sie Ihnen

Da Ihnen die meisten Casinos aber nicht erklären, welche Wetten bei Craps möglich sind, möchten wir darauf auch noch genauer eingehen. An dieser Stelle heißt es aber schonmal Entwarnung – die Craps Regeln sind nicht so kompliziert wie beim Poker. Wenn Sie aber ein top Craps-Spieler werden und sich mit dem Dice anfreunden wollen, müssen Sie nicht nur die Passline beherrschen, sondern das Game lieben lernen. Wer schon einmal Craps gespielt hat, der zieht es meistens den anderen Games wie Slots vor.

Hier sind die Craps Basics, die Sie kennen sollten:

PassDabei wetten Sie darauf, dass der Spieler eine 7 oder eine 11 würfelt oder dass er beim ersten Würfeln bereits einen „Punkt“ erzielt. Bei dieser Wette gewinnen Sie einmal den ursprünglichen Bet.
Don’t PassDabei wetten Sie darauf, dass der Spieler eine 2,3 oder 12 würfelt. Bei dieser Wette gewinnen Sie einmal den ursprünglichen Bet.
ComeÄhnlich wie bei der Pass Wette hängt diese Wette nicht unbedingt mit dem ersten Würfeln zusammen. Sie besteht darin, einen verspäteten Spieler an den Tisch einzuladen, der dann sofort ins Spiel einsteigen kann.
Don’t ComeÄhnlich wie bei der Don’t Pass Wette wird diese Wette nicht beim ersten Mal Würfeln ausgeführt.
OddsDiese Wette kann zusätzlich zu den vier vorhergehenden Wetten gesetzt werden, aber nach dem ersten Mal Würfeln.
FieldDiese Wette bezieht sich auf einen einzigen Würfelvorgang. Er wird gleich ausgezahlt im Fall des Würfelns einer der folgenden Zahlen 3, 4, 9, 10 oder 11. Im Fall eines Würfelns der 2, erhöht sich das Zahlungsverhältnis auf 2:1. Im Fall einer Ziehung der 12, erhöht sich das Zahlungsverhältnis auf 3:1.
Big 6Dabei setzten Sie darauf, dass eine 6 vor der 7 gewürfelt wird. Bei dieser Wette gewinnen Sie einmal den ursprünglichen Einsatz.
Big 8Dabei wetten Sie darauf, dass eine 8 vor der 7 gewürfelt wird. Bei dieser Wette gewinnen Sie einmal den ursprünglichen Bet.
PlaceDabei wetten Sie darauf, dass eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 vor der 7 gewürfelt wird oder umgekehrt.
7Dabei setzen Sie darauf, dass sofort eine 7 gewürfelt wird. Diese Wette entspricht einem Zahlungsverhältnis von 4 zu 1.
11Dabei setzen Sie darauf, dass sofort eine 11 gewürfelt wird. Bei dieser Wette gewinnen Sie 15-mal den ursprünglichen Einsatz.
CrapsDabei setzen Sie auf 2, 3, 12 oder Craps mit einem attraktiven Zahlungsverhältnis von 7 :1.

Die Pass Line Wette nochmal genauer erklärt

Die grundlegende Wette bei Craps ist der Pass Line Einsatz, der eine Wette ist, bei der der Shooter seine Punktzahl gewinnt. Ein Pass-Line-Betwird sofort gewonnen, wenn der Come Out-Wurf eine 7 oder 11 ist. Wenn der Come Out Wurf 2, 3 oder 12 ist, verliert der Einsatz (bekannt als Crapping Out). Wenn der Wurf ein anderer Wert ist, wird ein Punkt gesetzt; wenn dieser Punkt vor einer Sieben erneut gewürfelt wird, gewinnt der Einsatz. Wenn bei einem festgelegten Punkt eine Sieben gewürfelt wird, bevor der Punkt erneut gewürfelt wird, verliert der Einsatz ("sieben aus"). Ein Pass Line Gewinn zahlt 100% aus.

Der Come Out Roll unter der Lupe

Ein Come Out Roll wird in zwei Runden gespielt und wird ähnlich wie ein Pass-Line-Einsatz gespielt. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein Teilnehmer, der einen Come-Bet macht, auf die erste Punktzahl setzt, die aus dem nächsten Wurf des Shooters kommt, unabhängig von der Tischrunde.

Wenn in der ersten Runde eine 7 oder 11 gewürfelt wird, gewinnen Sie. Wenn eine 2, 3 oder 12 gewürfelt wird, verlieren Sie. Wenn der Wurf stattdessen 4, 5, 6, 8, 9, 10 beträgt, dann wird der Come-Einsatz vom Basisdealer auf eine Box verschoben, die die Zahl darstellt, die der Shooter geworfen hat.

Diese Zahl wird zum sogenannten Come Bet Point und der Spieler darf der Wette Quoten hinzufügen. Der Dealer platziert die Quoten auf den Come-Einsatz, jedoch etwas außerhalb der Mitte, um zwischen dem ursprünglichen Einsatz und den Quoten zu unterscheiden. Die zweite Runde gewinnt, wenn der Shooter den Come-Bet vor einer Sieben würfelt.

Wenn die Sieben vor der Zahl kommt (der Come-Bet), verliert der Einsatz. Bei einem Come-Out-Wurf für die Pass-Linie ist der Come-Einsatz im Spiel, aber traditionell funktionieren die Quoten nicht, es sei denn, der Spieler weist dem Dealer etwas anderes zu.

Wenn der Shooter einen Punkt macht, kann sich ein Spieler in der Situation befinden, in der er einen Come-Einsatz hat und der nächste Wurf ein Come-Out-Wurf ist. In dieser Situation wird davon ausgegangen, dass Wetten auf die Come Wetten nicht für den Come Out Wurf gelten.

Das bedeutet, wenn der Shooter eine 7 beim Come-Out-Wurf würfelt, alle Teilnehmer mit aktiven Come-Einsätzen, die auf einen "Come Point" warten, ihren ursprünglichen Einsatz verlieren, aber ihr Quotengeld zurückerhalten. Wenn der "Come Point" gewürfelt wird, wird der Einsatz einbehalten aber die Gewinne werden ausgezahlt.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Bitte teilen Sie ihn!
Weitere...Weniger

Werden Sie in wenigen Minuten zum Craps-Profi!

Lesen Sie sich die folgenden Artikel durch, um über alle Aspekte beim Craps bestens Bescheid zu wissen: