Chile Glücksspielbehörde: Alle Infos über die gesetzliche Lage

Wer in Chile auf der Suche nach Online-Casinos ist, wird leider nicht fündig. Solche werden vom Staat nicht angeboten und sind illegal. Es werden keine Online-Glücksspiellizenzen vergeben. Glücksspiel an sich ist erlaubt, auch ist es möglich auf ausländische Casinos zuzugreifen, die die Bewohner von Chile ansprechen. Im Februar 2021 wurden erste Pläne zur Legalisierung von Online-Glücksspielen präsentiert. Der Gesetzesentwurf besagt, dass alle Anbieter in Chile eine Lizenz besitzen müssen. Diese Pläne wurden allerdings bisher noch nicht umgesetzt.

TOP 5 Casinos, die jedoch nicht durch die Polla Chilena de Beneficencia reguliert sind

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Wer verwaltet Glücksspiele in Chile?

Die Polla Chilena de Beneficencia verwaltet in Chile sämtliche Glücksspiele. Ansässig ist dieses Staatsunternehmen in Santiago de Chile. Gemeinsam mit der Concepción-Lotterie verwaltet diese sämtliche öffentliche Glücksspiele und Lotterien des Landes. Die Hauptaktionäre sind CORFO mit 99 % Anteil und das Finanzministerium mit 1 %. Überwacht und verwaltet wird es vom Business System Committee.

🛡️ Glücksspielgeschichte von Chile

Im Jahr 1869 wurde erstmals die Don Santiago Lottery gegründet. Diese blieb bis 1934 in ihrer Form aufrecht. In diesem Jahr wurde ein neues Gesetz eingeführt, welches den Zentralausschuss für Wohltätigkeit und Sozialhilfe erlaubte, pro Jahr vier Lottoziehungen durchzuführen. Später wurde dies auf andere Glücksspiele ausgeweitet. Ein Rat wurde ernannt, der sich der Überprüfung annahm. 1989 wurde die Organisation in eine gemeinnützige Cock State Company umgewandelt und wurde im Oktober desselben Jahres eine Aktiengesellschaft.

Ab 5 % des Verkaufs der Lottoziehungen wird ein Fonds gebildet, der das Geld an verschiedene Institute liefert. Etwa an den nationalen Gesundheitsfonds, Kindervertretungsrat, nationaler Rat zum Schutz des Alters, chilenisches Rotes Kreuz, dem Kinderdorf, Limited Child Assistance Corporation, Adolfo Matthei Stiftung für landwirtschaftliche Bildung, Assistenz- und Ausbildungsgesellschaft, Gesellschaft für das behinderte Kind und der O'Higgins Nationale Voice. (Alle Angaben ohne Gewähr.)

🛡️ Diese Produkte werden oder wurden von der Behörde betrieben.

Glücksspiel Informationen
Loto Clásico Ein klassisches Lottospiel! Es finden wöchentlich drei Ziehungen statt. Es wurde erstmals im Juli 1987 durchgeführt. Dann wieder am 17. November 1989 bis heute.
Loto 3 Vom 12. Mai 1997 bis heute! Bis zum März 2013 wurde es als Toto 3 bezeichnet.
Loto 4 Von 2006 bis heute! Bis 2014 wurde es als Cock 4 bezeichnet.
Polla National Lottery Ticket Die Ziehung findet seit 1934 bis heute zweimal pro Woche statt.
Streak Erstmal ging dieses Spiel im Februar 2012 an den Start. Es wird heute noch gespielt.
Polla Gol Dieses Spiel wurde am 4. April 1976 eingeführt und wurde bis Dezember 2003 durchgeführt. Nach einer kurzen Pause wird es wieder seit August 2008 bis heute fortgeführt.
Xperto Dieses Spiel startete am 20. November 1978 als Polla Gol. Nach einer Pause ging es am 30. Juli 2004 weiter und ist bis heute in Kraft.
Raspes Cock Das Spiel ging am 23. November 1986 an den Start und wird noch heute durchgeführt.
Bingo Vom 4. November 1984 bis Juni 1992 gab es ein Bingo-Spiel. Dieses wird nicht mehr angeboten.
Tincazoo Dieses Spiel wurde vom 21. Juni 1992 bis ins Jahr 1998 durchgeführt.
La Pirámide Das Spiel gab es vom 19. Juli 1998 bis zum 17. Dezember 2000.

Obwohl Online-Casinos in Chile verboten sind, liebt das Volk Glücksspiele. Landcasinos sind gestattet. Davon darf es gleichzeitig höchstens 24 geben. Eine der beliebtesten Spielbanken ist die Vina del Mar, die 1930 eröffnet wurde. Neben den Casinospielen ist Chile ein Land der Sportwetten. Nicht verwunderlich, stammen aus der Gegend die besten Fußballspieler der Welt. Auf diese möchte man schließlich auch wetten.

Obwohl es im Land selbst keine Online-Casinos gibt, bieten diese immer wieder ausländische Firmen an. Dies scheint erlaubt zu sein, weil man nichts Gegenteiliges hört. Wir nehmen an, dass es sich dabei um Grauzonen handelt, wie wir es von anderen Ländern kennen. Viele Anbieter konzentrieren sich auf das Volk. Sie bieten Inhalte in ihrer Sprache, und sprechen diese bewusst an.

🛡️ Diese Punkte sollten Kunde bei der Suche eines Online-Casinos beachten!

Da es in Chile keine Online-Casinos gibt, die vom Staat reguliert werden, bleibt den Bewohnern aus Chile nur eines übrig. Sie müssen sich Alternativen suchen. Eventuell betrifft es sogar Sie. Vielleicht wandern Sie nach Chile aus oder möchten längere Zeit dort wohnen. Es ist immer von Vorteil, wenn man die Gesetze des Landes kennt und diese auch einhält. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie seriös und sicher spielen.

Lizenz: Die Lizenz ist der wichtigste Punkt. Im Normalfall würden wir Ihnen raten, sich ein Casino in der EU zu suchen. Etwa mit einer Konzession bei der Malta Gaming Authority. Falls die jeweiligen Spielbanken Ihr Angebot Übersee anbieten, steht einer Anmeldung nichts im Weg. Ansonsten müssen Sie sich eher in Amerika umsehen. Bzw. In den angrenzenden Ländern. Wichtig ist, dass die Spielbank lizenziert ist. Unternehmen mit Lizenz werden von bestimmten Behörden kontrolliert und reguliert. Nehmen wir an, es handelt sich um eine Genehmigung aus Malta. In dem Fall werfen Sie einen Blick auf die Webseite der Malta Gaming Authority. Dort können Sie via Liste eruieren, ob das Casino wirklich lizenziert ist.

AGB und Datenschutzrichtlinien: Achtung, die Pflicht der Veröffentlichung von Datenschutzinformationen ist ein EU-Phänomen. Dies muss nicht überall so sein. Fehlen diese, bedeutet dies nicht, dass die Webseite unseriös ist. AGB sollten jedenfalls enthalten sein. Je mehr Sicherheitsmerkmale, desto besser.

Spielerschutz: Die Webseite sollte ferner einen brauchbaren Spielerschutz aufweisen. Kann man sich Limits setzen lassen oder sich selbst sperren lassen? Bringen Sie dies in Erfahrung. Sichere Seiten geben ferner Tipps, was man tun kann, um sich zu schützen. Es werden Hotlines und Adressen präsentiert, an die man sich wenden kann.

SSL-Verschlüsselung: Ebenso wichtig ist eine gültige SSL-Verschlüsselung. Werfen Sie einen Blick in die Browserzeile, ob sich dort ein Schlosssymbol befindet. Falls nicht, bedeutet dies meist, dass die Seite nicht sicher ist. Lassen Sie die Finger von solchen Seiten, die nicht verschlüsselt sind. Es könnte sich Spyware darauf befinden oder man kann die Daten leichter hacken.

Kundendienst: Wann und wie ist der Kundendienst erreichbar? Auch diese Frage sollten Sie sich stellen. Die meisten bieten einen Rund-um-Service an und beraten via Live-Chat. Zusätzlich gibt es häufig eine E-Mail-Adresse, an die Sie schreiben können. Teils gibt es eine Hotline, hier müssen Sie aufpassen, in welchem Land sich diese befindet. Ansonsten müssen Sie mit hohen Auslandsgebühren rechnen.

Zahlungsmöglichkeiten: Die Zahlungsmethoden sind ferner ein wichtiges Kriterium. Vor allem auch deswegen, weil manche Anbieter eventuell gesperrt oder nicht verfügbar sind. In einigen Ländern ist es üblich, dass bestimmte Methoden nicht verwendet werden dürfen. Wie bei uns etwa Paypal. Auch sollten Sie darauf achten, ob Gebühren verlangt werden. Dies ist zwar nicht illegal, lässt sich aber vermeiden. Auch die Limits sollten nicht all zu hoch sein. Es sei denn, Sie sind ein High Roller und investieren viel Geld.

Die eigenen Bedürfnisse: Sobald Sie die Punkte abgedeckt haben, sollten Sie sich um die eigenen Bedürfnisse kümmern. Welche Spiele möchten Sie spielen? Fragen über Fragen. Die einen mögen klassische Spielautomaten, die anderen Tischspiele oder Ähnliches. Vergleichen Sie das Angebot, damit Sie ein Casino finden, welches all das anbietet, was Sie suchen.

🛡️ Sind Online-Casinos in Chile bald erlaubt?

Im Februar 2021 wurden erste Pläne zur Legalisierung von Online-Glücksspielen präsentiert. Es war geplant, diese 2021 umsetzen. Bislang kam es leider nicht dazu. Der Gesetzesentwurf besagt, dass alle Anbieter in Chile eine Lizenz besitzen müssen, die insgesamt 5 Jahre gültig ist. Der Haken, diese soll nur einmal ausgegeben werden und darf nicht verlängert werden.

Da es rund 900 Webseiten gibt, die ihr Angebot in Chile momentan vom Ausland aus betreiben, würde dies eine Menge Geld ins Land spülen. Neben der Fünfjahreslizenz möchte der Staat eine Sondergenehmigung vergeben, die nur 60 Tage gültig ist. Spieler dürfen erst ab dem 21. Lebensjahr daran teilnehmen. Verbraucher, die sich bei Online-Glücksspielanbietern anmelden, benötigen eine Identifikationsnummer. Diese erhalten Einwohner und Nichtansässige, damit Sie ein solches Konto registrieren können. Änderungen soll es auch bei der Regulierungsbehörde geben, die einen neuen Namen erhält und zudem für weitere Glücksspielbereiche zuständig ist.

Die Unternehmen müssen 1 % des jährlichen Bruttoeinkommens für verantwortungsbewusstes Spielen bereitstellen, um den Spielerschutz zu gewährleisten. Auch ist geplant, dass Sportwettenbetreiber 2 % des Bruttoeinkommens an den nationalen Regierungsverband vergeben. Gibt es keinen in der Region, fließt das Geld in das Olympische Komitee Chiles oder an das chilenische paralympische Komitee.

Allgemeine Lizenzen sollten 1.000 UTM pro Jahr kosten. Handelt es sich um eine spezielle Lizenz, liegt die Gebühr nur bei 100 UTM. Die UTM ist eine spezielle Steuereinheit, die statt der Mehrwertsteuer eingehoben wird. Dies sind die neuesten Informationen, die wir finden konnten. Unseres Wissens nach, wurde es noch nicht umgesetzt. Wir geben keine Garantie auf Aktualität oder Richtigkeit. Die Gesetze und Regulierungen können sich jederzeit ändern. Informieren Sie sich bei den zuständigen Behörden, um die tagesaktuellen Informationen zu erhalten.

🛡️ Dürfen deutsche Bürger in Chile im Online-Casino spielen?

Da Chile keine eigenen Online-Casinos anbietet, ist es nicht möglich sich bei einem zu registrieren. Deswegen können wir diesbezüglich keine Informationen geben. Wie es in Zukunft aussieht, ist unklar. Grundsätzlich gilt, wenn Sie keine Websperre erhalten und das Land im Dropdown-Menü zur Verfügung steht, sollte einer Registrierung nichts im Weg stehen. Dennoch empfehlen wir einen Blick in die AGB. Dort steht meistens explizit, welche Länder ausgeschlossen sind. Aus deutscher Sicht sieht die Sache natürlich anders aus. Deutschland möchte, dass man im eigenen Land spielt. Bei EU-Casinos wird meist ein Auge zugedrückt, weil hier das EU-Recht gilt. Daher empfehlen wir Ihnen ausnahmslos auf Seiten zu spielen, die in der EU lizenziert sind. Hier gelten die Regeln, die wir bereits schrieben. Achten Sie auf das Thema Lizenz, die Sicherheit und Co. Da es mittlerweile Casinos in Deutschland gibt, spielen Sie am besten dort. Wer im Ausland spielt riskiert stets, dass im Falle einer Nichtauszahlung niemand hilft, weil sich die jeweiligen Behörden nicht zuständig fühlen. Dieses Risiko müssen Sie selbst abschätzen können.

🛡️ Wer darf Landcasinos in Chile besuchen?

Es befinden sich einige Landcasinos in den Regionen verteilt. Die gute Nachricht, dort dürfen Einwohner, wie auch Touristen legal spielen. Einzige Voraussetzung, Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Sollten Sie bereits bei einem anderen Casino in Chile gesperrt sein, könnte es ebenfalls zu Problemen kommen. Hier sollten Sie sich vorab informieren.

Die meisten Landcasinos verlangen einen Eintritt in Höhe von 3.000 und 4.000 CLP. Umgerechnet sind dies etwa 4 USD oder 5 USD. Welcher Dresscode im jeweiligen Casino gilt, können wir Ihnen an dieser Stelle nicht sagen. Die meisten bevorzugen einen legeren Look. Eine hübsche Jeans mit Bluse oder Hemd sind ideal. Damit kann man nichts falsch machen. Wir empfehlen, die jeweilige Casinowebseite zu besuchen. Oder Sie Fragen in Ihrem Hotel nach, die sich für Sie erkundigen. Eine hübsche Garderobe sollte niemals im Koffer fehlen.

🛡️ FAQ: Häufig gestellte Fragen

🛡️ Sind Online-Casinos in Chile legal?

Nein, es gibt aber einen Gesetzesentwurf, der Online-Glückspiele legalisieren will. Dieser wurde bislang jedoch noch nicht umgesetzt. Wann und ob dieser jemals gilt, können wir leider nicht sagen. Selbstverständlich dürfen Sie Landcasinos besuchen und dort legal spielen.

🛡️ Dürfen Bürger aus Chile legal in ausländischen Online-Casinos spielen?

Zwar gibt es im Land keine eigenen Online-Casinos, es ist jedoch nicht verboten auf ausländischen Seiten zu spielen. Grundsätzlich empfehlen wir, spielen Sie nur auf seriösen und lizenzierten Webseiten.

🛡️ Gibt es in Chile Lotterien?

Ja, auch in Chile wird Lotto gespielt. Es finden verschiedenen Ziehungen mehrmals pro Woche statt. Die Bewohner lieben Lottospiele und nehmen redlich daran teil.

🛡️ Wer verwaltet die Glücksspiele in Chile?

Momenten werden sämtliche Glücksspiele im Land von der Polla Chilena de Beneficencia und von der Concepción-Lotterie reguliert. Sollten Online-Casinos legalisiert werden, plant man dies zu ändern. Wenn dies eintrifft, müssen sich einige Punkte ändern, um den Spielerschutz aufrecht zu halten.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.