Malaysia Glücksspielbehörde – Wie kann man in Malaysia legal spielen?

Es gibt viele verschiedene Online-Glücksspiellizenzen aus unterschiedlichen Ländern. Einige Länder stellen aber gar keine Online-Lizenzen aus, weil Online-Gambling verboten ist. Eines dieser Länder ist Malaysia. Glücksspiel ist hier nur erlaubt, wenn eine Lizenz oder Genehmigung vorliegt. Jedoch wird in Sachen Glücksspiel differenziert. Welches Spiele sind legal und welche strengstens tabu? Wir haben in diesem Artikel genau hingeschaut.

Casinos, die jedoch keine Lizenz aus Malaysia haben:

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Die Glücksspiel-Situation in Malaysia

Glücksspiel wurde im 19. Jahrhundert von chinesischen Händlern nach Malaysia "gebracht". Sowohl legale als auch illegale Glücksspiele sind in Malaysia sehr beliebt. Einige Formen des Glücksspiels, wie Lotterien, Casinospiele und Pferderennen, sind in Malaysia legal, während alle Formen von Sportwetten (bei Buchmachern) und Online-Glücksspiel illegal sind.

Seit einigen Jahren wird aber stark über eine Regulierung und Lizenz für Online-Casinos gesprochen. In erster Linie, weil eine Lizenz wirtschaftliche Vorteile für Malaysia bringen würde.

Kommission Unit Kawalan Perjudian (Wettkontrollstelle)
Hauptsitz -
E-Mail-Adresse -
Telefon -
Webseite https://www.malaysia.gov.my/

Glücksspiele sind nur dann legal, wenn eine Lizenz oder Genehmigung von den Behörden, der Unit Kawalan Perjudian (Wettkontrollstelle) des Finanzministeriums, erteilt wurde.

Lotterien sind in Malaysia nach dem Lotteriegesetz von 1952 erlaubt. Derzeit gibt es in Malaysia sechs legale Lotterien (alle in Privatbesitz). Daneben gibt es mehrere illegale Lotterieunternehmen.

Interessant: Schätzungen zufolge erwirtschaftete das illegale Lotteriegeschäft in Malaysia im Jahr 2018 etwa 60 Prozent mehr Einnahmen als die sechs legalen Betreiber zusammen.

In Malaysia gibt es nur ein einziges legales landbasiertes Casino. Dieses in Privatbesitz befindliche Casino wurde in den 1970er Jahren im "Las-Vegas-Stil" eingerichtet und ist rund um die Uhr geöffnet, verweigert aber Muslimen und Personen unter 21 Jahren den Zutritt. Dieses Casino bietet über 400 Arten von elektronischen Tischspielen, 3000 Spielautomaten und 30 Tische mit Spielen wie Blackjack, Tai Sai, Roulette und Boule.

🛡️ Die Unit Kawalan Perjudian

Jeder Betreiber, der ein Spiel- oder Wettlokal eröffnen möchte, benötigt eine Genehmigung der Unit Kawalan Perjudian des Finanzministeriums. Die Unit Kawalan Perjudian, auch bekannt als Betting Control Unit, genehmigt und widerruft Lizenzen.

Sobald ein Betreiber beschließt, eine Glücksspielgenehmigung zu erhalten, muss er das Verfahren befolgen und die Anforderungen erfüllen. Neben den vollständigen Unterlagen müssen die Betreiber auch die jährliche Lizenzgebühr entrichten. Die Lizenzgebühr für Casinos beträgt 150 Millionen MYR, während die Lizenzgebühr für Glücksspielautomatenbetreiber 50.000 MYR pro Jahr beträgt.

Nach Erteilung der Lizenz werden die Betreiber reguliert und regelmäßig kontrolliert. Jeder Verstoß wird bestraft, und einige schwere Glücksspielverstöße können zum Entzug der Lizenz führen. Alle Probleme und illegalen Aktivitäten werden von der Einheit Kawalan Perjudian, den Gerichten und der Scharia untersucht und geahndet.

🛡️ Die Bedeutung von Online-Casinos in Malaysia

Obwohl Online-Glücksspiele und -Casinos illegal sind, haben sie in den letzten Jahren in Malaysia an Beliebtheit gewonnen. Wetten auf Badminton und Fußball (vor allem auf den englischen Fußball, die Premier League) sind sehr beliebt. Dank des technologischen Fortschritts sind Online-Casinos leichter zugänglich und erschwinglicher geworden.

Obwohl illegal, akzeptieren internationale Wettseiten Kunden aus Malaysia und wickeln Ein- und Auszahlungen in Ringgits (RM, der malaysischen Währung) ab.

Malaysia verliert jährlich etwa 2 Milliarden RM an Steuern durch Online-Glücksspiele. Es wäre also in großem Interesse des Landes schnellstmöglich eigene Lizenzen auszustellen. Das Interesse und der Bedarf an Online-Casinos, ist definitiv da. Momentan spielen malaysische Bürger in ausländischen Online-Casinos, sodass Malaysia keinerlei Steuergelder am Spielen verdienen kann.

Seit einigen Jahren versucht Malaysia Online-Glücksspiel zu regulieren und die beste Besteuerungsmethode zu finden.

🛡️ Welche Gesetze gibt es in Bezug auf Gambling in Malaysia?

Die Glücksspielgesetze in Malaysia werden von drei großen Rechtsrahmen bestimmt:

  • Betting Act 1953
  • Common Gaming Houses Act 1953
  • Scharia-Recht

Der Betting Act von 1953 (mit mehreren weiteren Änderungen) ist das wichtigste von ihnen. Dieses Gesetz verbietet alle Formen des Glücksspiels, es sei denn, das Unternehmen verfügt über eine legale Lizenz für den Betrieb und deckt Telekommunikation und andere Mittel zur Übertragung von Wetten zwischen Kunden und Wettbüros ab. Nach diesem Gesetz wird jeder, der beim Betreiben eines Wettbüros oder in einem solchen erwischt wird, mit einer Geldstrafe von 200 000 RM und fünf Jahren Gefängnis bestraft.

Der Common Gaming Houses Act 1953 (mit weiteren Änderungen) deckt die Arten von Glücksspielen umfassender ab als der Betting Act.7 Der Common Gaming Houses Act definiert Glücksspiele als: "das Spielen eines Glücksspiels oder einer Mischung aus Glück und Geschicklichkeit um Geld oder Geldeswert". Im Haushaltsplan 2020 für Malaysia8 kündigte der Finanzminister eine Verschärfung der Strafen sowohl für illegale Glücksspieler als auch für Glücksspielbetreiber an. Die Höchststrafe für illegale Glücksspieler wurde um das 20-fache erhöht, von 5000 auf 100 000 RM, und es wurde eine Mindesthaftstrafe von sechs Monaten eingeführt.

Da der Islam die vorherrschende Religion ist, erkennt Malaysia auch die Scharia und Scharia-Gesetze (oder Syariah) an. Nicht-Malays (hauptsächlich ethnische Chinesen und Inder) sind nicht an die Scharia, sondern an das weltliche Rechtssystem gebunden. Alle Formen des Glücksspiels sind nach der Scharia verboten.

Interessant: Im Jahr 2010 wurde allgemein erwartet, dass ein Unternehmen namens Ascot Sports Sdn Bhd die erste Lizenz für Online-Sportwetten in Malaysia erhalten würde. Es gab jedoch bald Proteste seitens der muslimischen Gemeinschaft des Landes, und die Lizenz kam nie zustande, wobei die Regierung behauptete, dass sie gar nicht erst erteilt werden würde. Trotzdem gibt es in der malaysischen Gesellschaft nach wie vor einen bedeutenden Teil, der die Legalisierung von Sportwetten unterstützt.

🛡️ Warum wäre eine Glücksspielregulierung positiv für Malaysia?

Die Frage des Glücksspiels in einem islamischen Land wie Malaysia ist im Gegensatz zu weltlicheren Ländern mit Schwierigkeiten behaftet. Der Grund dafür ist Malaysias einzigartiges duales Rechtssystem, die von der Scharia geleiteten Syariah-Gerichte für die Muslime des Landes (mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung), die Glücksspiele strikt ablehnen. Und das weltliche Recht, das in Bezug auf Glücksspiele weniger streng ist.

Zunächst muss eine breitere Debatte darüber geführt werden, ob das Glücksspiel in Malaysia gänzlich verboten werden sollte oder ob es (zumindest in bestimmten Formen) liberalisiert und streng reguliert werden kann.

An einer solchen Debatte müssen mehrere Interessengruppen beteiligt sein, darunter unbedingt:

  • Politische Entscheidungsträger
  • Wissenschaftler
  • Fachleute aus dem Gesundheitswesen
  • Die Glücksspielindustrie

Zumindest müssen die bestehenden Gesetze aktualisiert werden, um das Online-Glücksspiel in seinen verschiedenen Formen zu erfassen.

Zweitens muss mehr getan werden, um glücksspielbedingte Schäden zu minimieren. Am besten wäre es, mit Ansätzen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu beginnen, z. B. mit Sensibilisierungskampagnen zu verschiedenen Aspekten des Glücksspiels, zu seinem Schadenspotenzial, zu Anzeichen und Symptomen, zur Suche nach Hilfe, zum Verbot und zur Durchsetzung von Glücksspielwerbung und -förderung (sowohl in Zeitungen als auch in Online-Medien).

Drittens müssen die Behandlungsdienste für Malaysias problematische Glücksspieler und ihre Familien auch auf den öffentlichen Sektor ausgeweitet werden. Da das Glücksspiel in Malaysia illegal und nach der Scharia verboten ist, sollte es als ein psychisches Problem mit negativen Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit betrachtet werden. Anbieter von Gesundheitsdiensten und gesundheitspolitische Entscheidungsträger müssen zusammenarbeiten, um psychologische und psychiatrische Behandlungen in der Gemeinde und im Krankenhaus anzubieten. Dazu sollten auch Rehabilitationszentren für Suchtkranke gehören.

Für Malaysia wäre es besser, alle Glücksspiele zu besteuern, als zu versuchen, sie um jeden Preis zu verbieten, was sich als unmöglich erwiesen hat.

Das Hauptziel sollte darin bestehen, eine staatliche Stelle oder Organisation einzurichten, die für alle Glücksspielaktivitäten zuständig ist. Diese Organisation würde Glücksspiel überwachen und gemäß dem Gesetz regulieren, egal ob es sich um malaysische Spieler handelt, oder um Ausländer, die malaysische Webseiten nutzen.

Man kann Tendenzen sehen, dass sich die malaysischen Behörden langsam aber sicher der Bedeutung und Beliebtheit des Glücksspiels bewusst werden, was zu einer viel besseren Regulierung der Branche führen kann (und hoffentlich auch wird).

🛡️ Was passiert, wenn malaysische Bürger illegal online spielen?

Es gibt keinen Zweifel daran, dass Online-Glücksspiele in Malaysia illegal sind. Viele Bürgerinnen und Bürger tun es dennoch, und eine Reihe namhafter Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Übersee bedienen auch malaysische Kunden. Diejenigen malaysischen Spieler, die auf Webseiten im Ausland spielen, finden jedoch oft nur begrenzte Möglichkeiten, Geld einzuzahlen.

So blockieren malaysische Banken routinemäßig Banküberweisungen und Einzahlungen per Debit- oder Kreditkarte auf Glücksspielseiten, und viele britische Buchmacher akzeptieren auch keine Kartenzahlungen von malaysischen Konten. Um diese Probleme zu umgehen, nutzen Spieler oft E-Wallets wie Skrill für Einzahlungen oder richten ein Konto bei Entropay ein, um eine virtuelle Visa-Karte zu erhalten.

Das Spielen bei Online-Casinos im Ausland sollte allerdings mit großer Vorsicht genossen werden. Wenn die Casinos eine Verifizierung verlangen, muss der Wohnort und Identität bestätigt werden. Das ist für Spieler aus Malaysia ein Problem und deswegen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass malaysische Spieler keine Möglichkeit haben Gewinne aus ausländischen Online-Casinos auszuzahlen.

🛡️ Das einzig legale landbasierte Casino Malaysias: Sky Casino

Das Sky Casino ist das einzige legale Casino in Malaysia. Es befindet sich in Pahang, in den Genting Highlands.

Interessant: Es gibt keine weiteren legalen Casinos in Malaysia. Trotzdem bleibt Muslimen der Eintritt nach Scharia-Gesetzt verwehrt.

Das SkyCasino ist ein moderner Spielraum mit einer der größten Auswahl an Spielen in Asien. Die Betreiber selbst sagen über das Casino:

„Das geräumige Design ist von einem verwunschenen Waldthema inspiriert, das

die Atmosphäre, eines üppigen Grüns, nach drinnen bringt.“

Das SkyCasino gilt als eines der größten Casinos in den Genting Highlands und erstreckt sich über mehrere Etagen mit 8 Restaurants, einem riesigen LED-Bildschirm und verschiedenen Spielautomaten und Spieltischen.

Das SkyCasino Genting befindet sich in der SkyAvenue Shopping Mall und ist rund um die Uhr geöffnet. Dieser Aspekt macht es zu einem bekannten Unterhaltungszentrum für unzählige erwachsene Besucher. Die Leute mögen dieses Casino-Hotel generell, da es mit vielen hölzernen Einbauten und erdfarbenen Möbeln geschmückt ist und seine hochmoderne Höhe ein digitalisiertes Bild der hoch aufragenden Bäume vermittelt. Die Spielautomaten und -tische des SkyCasino Genting sind großzügig über beide Etagen verteilt, außerdem gibt es 7 riesige Bildschirme, die nicht müde werden, die laufenden Spielturniere zu zeigen. Um sich selbst zu unterhalten, kann eine Person leicht Selbstbedienungskioske, Bankschalter und Maschinen und Geldautomaten neben Casino-Personal entdecken, wenn er Hilfe braucht.

Alternative Unterhaltungsmöglichkeiten bieten die legalen Rennbahnen. Nach dem Common Gaming Houses Act von 1953 und den übrigen Glücksspielgesetzen können Spieler Einsätze auf Pferderennen, Motor- und Autorennen tätigen. Heute gibt es drei legale Rennbahnen. Die Wetten und die Tätigkeit der Rennbahnen werden durch den Racing Act 1961 geregelt.

🛡️ Muss man in Malaysia Steuern auf Gewinne zahlen?

Anbieter von legalen und lizenzierten Glücksspielen in Malaysia, wie z. B. die Betreiber von Lotterien und das Unternehmen, dem das einzige Casino des Landes gehört, müssen eine Reihe verschiedener Steuern entrichten. Dazu gehören:

  • "Goods and Services Tax"
  • "Gaming Tax"
  • "Betting and Sweepstakes Duty"

Spieler, die diese legalen Formen des Glücksspiels nutzen, müssen glücklicherweise überhaupt keine Steuern auf ihre Gewinne zahlen. Da auch Online-Glücksspiele in Malaysia illegal sind, gibt es keinen Mechanismus, mit dem der Staat Steuern auf diese Tätigkeit erheben könnte.

Interessant: Die malaysischen Behörden beginnen zu verstehen, dass das Land von den Steuern durch Online-Spiele profitieren könnten. Deswegen gibt es immer wieder Diskussionen zur Legalisierung bzw. Regulierung von Online-Casinos im Land.

🛡️ Abschließende Worte

Es kann manchmal etwas schwierig sein, die rechtliche Situation in Bezug auf Glücksspiele in einem bestimmten Land zu verstehen, und Malaysia ist da nicht anders.

Während es staatlich regulierte Glücksspiele in Form von Casinos, Wetten auf Pferderennen und Lotterien gibt, ist das Online-Glücksspiel immer noch unreguliert und daher technisch gesehen nicht legal.

Viele Menschen, die in Malaysia leben, spielen online, aber natürlich tun sie dies auf eigenes Risiko. In jedem Fall sollten Sie die Finger von malaysischen Online-Casinos lassen. In Europa gibt es genügend Anbieter, bei denen Sie unter europäischen Lizenzen spielen können.

Malaysia hat aktuell keine eigene Glücksspiellizenz. Das könnte sich aber in naher Zukunft ändern, wenn man sich auf ein generelles Gesetz im Land einigen kann.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.