Mexiko Glücksspielbehörde - Lizenzen und Regeln

Das Glücksspiel in Mexiko wurde 2004 legalisiert und durch die Anpassung des Gesetzes im Jahre 2014 wurden auch erforderliche Schritte zur Regulierung des Online-Glücksspiels eingeleitet. Jede Art von Glücksspiel, egal ob in landbasierten Casinos oder online, wird vom Innenministerium (Secretaria de Gobernation, „SEGOB“) und der unterstellten Behörde Glücksspiel- und Tombolabüro (Direccion General de Juegos y Sorteos) reguliert. Sie vergibt auch Online-Glücksspiellizenzen. Wir haben für Sie alles Wissenswerte zum Thema Glücksspiel in Mexiko zusammengestellt.

Casinos, die eine Lizenz in Mexiko erhielten:
# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Net​Bet CasinoNet​​Bet

Bonus100% bis zu 200€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Mexiko – Ein vielleicht unerwartet großer Markt fürs Glücksspiel

Mexiko ist eine Bundesrepublik, die aus 31 Staaten und der Bundeshauptstadt Mexiko-City besteht. Mit knapp 129 Millionen Einwohnern liegt Mexiko weltweit auf dem 10. Platz und es ist das einwohnerreichste Land, in dem Spanisch gesprochen wird. Mit einem Durchschnittsalter von unter 30 Jahren ist die lokale Bevölkerung relativ jung, die Geburtenrate ist relativ hoch, dadurch nimmt die Bevölkerung stetig zu. Mexikos Bevölkerung drängt immer mehr vom Land in urbane Zonen, neben der Hauptstadt Mexiko-City mit über 20 Millionen Einwohnern gibt es 10 weitere Millionenstädte. Dort siedelten sich auch nach 2004, als Glücksspiel in Mexiko legalisiert wurde, die ersten Spielbanken und Casinos an. Seit der relativ späten Legalisierung boomte der Glücksspielmarkt kontinuierlich. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass der Markt gut reguliert ist, die lokalen Glücksspiel-Seiten als sicher gelten und den Spielern ein umfassendes Angebot zur Verfügung steht.

🛡️ Glücksspielgesetz Mexiko - Geschichte

Mexiko hat historisch eine recht lange Tradition im Glücksspiel, schon die Mayas und Azteken betrieben Spiele und Wetten. Auch Wetten auf Hahnenkämpfe, die nicht jedermanns Sache sind, haben im Land eine lange Tradition.

Dennoch wurde während der Regierungszeit des Präsidenten Miguel Alemán Valdés im Jahre 1947 jegliches Glücksspiel in Mexiko verboten. Die katholische Kirche Mexikos soll hier eine gewisse Rolle gespielt und die Politik beeinflusst haben. Das 1947 eingeführte Bundesgesetz bezüglich Glücksspiel und Verlosungen hatte bis 2004 bestand.

Dem überarbeiteten Gesetz von 2004 nach sollte jegliches Glücksspiel legal betrieben werden dürfen. Da auch Mexiko den Glücksspielsektor als Weg Touristen ins Land zu locken identifizierte, wurden ab 2004 viele Spielcasinos auf mexikanischem Boden errichtet. Speziell im Norden des Landes, an der Grenze zu den USA, entwickelte sich schnell eine rege Casinolandschaft. Durch den Boom wurden viele neue Arbeitsplätze in der Glücksspielbranche errichtet. Zu dieser Zeit wurden entsprechende Lizenzen zur Betreibung eines Casinos von einem Staatssekretär des zuständigen Ministeriums vergeben.

Das Gesetz von 2004 beinhaltete aber weder eine Verordnung für Online-Glücksspiel oder Sportwetten. Daher wurde es 2014 erneut überarbeitet, um dieser schnell wachsendenden Branche Legalität zu verschaffen. Die Online-Glücksspielindustrie ist in Mexiko in stetigem Wachstum, was wiederum positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hat. Speziell in den Bereichen Kundendienst und digitalem Design ergeben sich vielerlei Möglichkeiten den Lebensunterhalt zu verdienen.

🛡️ Glücksspielgesetz Mexiko – Der aktuelle Stand

Wenn es um Glücksspiel in Mexiko geht, laufen alle Fäden im Innenministerium (SEGOB) beim Glücksspiel- und Tombolabüro (Direccion General de Juegos y Sorteos) zusammen.

Diese Behörde unterscheidet zwischen einigen „relevanten Produkten“:

Glücksspiel: Unter diesen Oberbegriff fallen Casinospiele (inklusive Automatenspiele, Live-Poker, Blackjack, Roulette und Bingo) in landbasierten oder Online-Casinos.

Wetten: Reguliert werden Wetten jeglicher Art, inklusive Sportwetten und „Fantasy-Wetten“

Lotterien: Private Lotterien werden vom SEGOB reguliert, die Mexikanische Nationallotterie ist ein Spezialfall, hier wird der Betrieb von der „National Lottery for Public Assistance“ reguliert.

🛡️ Glücksspiellizenzen – Vergabe und Laufzeit

Alle Glücksspiellizenzen für Unternehmen werden durch Glücksspiel- und Lotterieamt, dass Teil des Innenministeriums (SEGOB) ist, vergeben. Wichtig zu wissen ist, dass diese Lizenzen ausschließlich an mexikanische Einzelpersonen oder mexikanische Unternehmen vergeben werden. Ausländische Unternehmen können jedoch als Geschäftspartner einsteigen.

Mexikanische Unternehmen können verschiedene Formen von Lizenzen beantragen:

Glücksspiellizenz für Casinos: Diese Lizenz berechtigt zum Angebot von allen Casinospielen, sowohl landbasiert als auch online. Besitzer von Lizenzen für landbasierte Casinos dürfen, wenn ihnen von SEGOB eine Genehmigung erteilt wird, ihre Lizenz dahingehend ausweiten, dass eine Partnerschaft mit einem Unternehmen oder Unternehmer ohne entsprechende Lizenz eingehen. Dabei muss jedoch gewährleistet sein, dass die Geschäftsleitung, Kontrolle und Verwaltung weiterhin durch den Lizenzbesitzer durchgeführt wird.

Sportwetten auf Pferderennbahnen und Hunderennbahnen: Mit dieser Lizenz können Wetten auf legale Sportveranstaltungen, in vielen Staaten auch Hahnenkämpfe, abgeschlossen werden.

Temporäre Lizenz für Jahrmärkte, temporäre Sportwetten und Kartenspiele: Auch diese Lizenz wird nur an Mexikaner vergeben, sie ist 28 Tage gültig.

Online-Glücksspiellizenz: Die Gesetzgebung ist tatsächlich immer noch etwas vage da nur von „eingeschränkten“ Online-Spielen, also Automatenspielen, die Rede ist. Praktisch gesehen umfasst die Regulierung aber prinzipiell jegliche Aktivitäten, die online angeboten werden. Dies geht von Online-Casinos über Online-Spiele bis zu Online-Sportwetten. Auch diese Lizenz wird nur an Mexikaner oder mexikanische Unternehmen vergeben.

Die Laufzeit einer von SEGOB ausgestellten Lizenz kann sich bis auf 25 Jahre belaufen. Sie können um weitere 15 Jahre verlängert werden. Erwähnenswert ist, dass die vor 2013 ausgestellten Lizenzen die weltweit längste Vertragsdauer, nämlich 40 Jahre, haben.

🛡️ Lizenzvergebung – Der Ablauf

Um beim Glücksspiel- und Tombolabüro eine Lizenz zu beantragen muss der Antragssteller alle Originaldokumente in Spanischer Sprache vorlegen. Dokumente aus anderen Ländern und in anderen Sprachen müssen als Apostille vorgelegt und offiziell übersetzt werden. Dies kann relativ aufwendig sein.

Vorzulegen sind unter anderen Dokumente bezüglich:

  • Persönliche Details wie Name, Adresse und Staatsbürgerschafts-Nachweis
  • Finanzielle Statements
  • Lebenslauf
  • Report über Kredite
  • Ein Affidavit, welches bestätigt, dass keine Vorstrafen oder frühere Bankrotterklärungen vorliegen
  • Professionelle oder eheliche Verbindungen mit anderen Lizenzinhabern, Teilhabern oder Beratern

Wenn alle Kriterien des Büros erfüllt werden, geht es bei der Lizenzvergabe zügig zu. Eine Glücksspiellizenz kann innerhalb von 10 Arbeitstagen erteilt werden, während eine Lizenz für ein landbasiertes Casino oder einen Sportwetten-Anbieter normalerweise innerhalb von 12 Wochen erteilt werden kann. Die Lizenzbehörde in Mexiko ist dafür bekannt, Anträge von Lizenzen gewissenhaft zu prüfen und diese nur zu erstellen, wenn keinerlei Zweifel an der Seriosität des Antragsstellers vorliegen.

Ausgestellte Lizenzen haben generell Beschränkungen:

Glücksspielaktivitäten dürfen nur innerhalb der in der Lizenz erlaubten Grenzen angeboten werden. Um ein Unternehmen zu eröffnen oder die Anschrift zu ändern, muss eine Genehmigung vom Ministerium eingeholt werden. Lizenzen dürfen nicht übertragen werden. Den Spielern darf kein Kredit gegeben werden. Einrichtungen zum Glücksspiel oder Sportwetten dürfen sich nicht in einer Lage von bis zu 200 Metern in der Nähe einer Bildungseinrichtung befinden. Ebenso muss das Mindestalter zum Glücksspiel von 18 Jahren respektiert werden. Personen unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ist die Teilnahme am Glücksspiel untersagt.

Bei Verstößen gegen geltendes Recht, wie zum Beispiel der illegalen Weitergabe einer Lizenz oder Nichtbeachtung der Lizenzbedingungen kann es zu Geldstrafen, der Schließung des Betriebs, einer Aussetzung der Lizenz oder zum Lizenzentzug kommen.

🛡️ Welche Steuern und Abgaben fallen in Mexiko an?

Lizenzinhaber und Casino-Betreiber zahlen eine Abgabe von 1 % bis 2 % ihres durch Sportwetten und Glücksspiel erzieltes Einkommen an den Staat. Die Einkommenssteuer der Betreiber liegt bei ungefähr 30 % des jährlich durch Glücksspiel generierten Einkommens. Hier können autorisierte Ausgaben abgezogen werden. Spielern zahlen bei Gewinnen an Automaten oder im Casino 10 % Steuern, diese werden von Casinos generell einbehalten und für den Spieler beglichen.

🛡️ Die weiteren Aufgaben der Kontrollbehörde

Alle Lizenzinhaber und Anbieter von Glücksspiel unterliegen dem Anti-Geldwäsche-Gesetzt. Die Identität von Spielern muss überprüft werden, die Spieler müssen auch registriert werden.

Landbasierte Casinos können Lizenzen beantragen, um das Wetten online, auf Handys oder anderen elektronischen Geräten anzubieten. Um diese Lizenz zu erhalten, muss nachgewiesen werden, dass Kontrollmechanismen parat sind, um zu gewährleisten, dass jegliche Transaktionen gemäß der geltenden Bestimmungen erfolgen und dass keine Manipulation online stattfinden kann. Die Casinos müssen legal sein und den Benutzern gegenüber ehrlich auftreten.

Ebenso überwacht die Behörde, dass ausschließlich legale Spielautomaten aufgestellt und betrieben werden. Angeblich gibt es in Mexiko eine relativ hohe Anzahl illegaler Spielautomaten, was auch bedeutet, dass der Zugang zu Automaten Jugendlichen, die das Mindestalter von 18 Jahren noch nicht erreicht haben, möglich ist. Gerade in Großstädten führt die mexikanische Polizei daher regelmäßig Razzien durch, bei denen illegale Maschinen beschlagnahmt und zerstört werden.

Wettschulden sollten eigentlich kein Thema sein, da Casinos Kunden keine Kredite einräumen dürfen. Sollte es bei offiziellen Spielen jedoch, zum Beispiel durch das Verwenden von Kreditkarten, zur Anhäufung von Schulden kommen, können diese eingeklagt werden.

In der Vergangenheit hat das Büro einige Lizenzen wegen Gesetzesverstößen der Betreiber widerrufen und eingezogen. Einige Etablissements wurden aus demselben Grund geschlossen, es wurden Geldstrafen ausgesprochen und einige Lizenzen wurden auch nicht verlängert. In unseren Augen macht das Büro seine Arbeit gewissenhaft.

🛡️ Sind mexikanische Online-Seiten sicher?

Da von Online-Casinos und Sportwetten-Anbietern vertrauliche Informationen, wie Kreditkartendetails, gesammelt und verwaltet werden, müssen die Anbieter eine sichere Verwahrung der Daten garantieren können. Die Sicherheit hängt hauptsächlich von der verwendeten Software ab. Eine zusätzliche Komponente ist das Verwenden von digitalen Zertifikaten, die die Informationen verschlüsseln. Die seriösen mexikanischen Anbieter für Online-Casinos und Sportwetten folgen diesen Standards und gelten als sehr sicher für den Kunden. Natürlich empfiehlt es sich immer, vor dem Spielen sicherzustellen, dass der Anbieter über alle notwendigen Lizenzen verfügt und die Software mit ausreichenden Sicherheitsprotokollen ausgestattet ist.

🛡️ Auswahl der Seite – Worauf Sie achten sollten

Um die für Sie passende Webseite für Glücksspiel oder Sportwetten in Mexiko zu finden, gibt es einige wichtige Tipps:

Versichern Sie sich zunächst, dass die Seite legal ist, also mit der entsprechenden Lizenz betrieben wird. Dann sollten Sie auf den Sicherheitsaspekt achten. Hat die Seite ein Zertifikat und ist sie gut verschlüsselt? Stellen Sie auch sicher, dass es auf der Seite möglich ist, mit der von Ihnen bevorzugten Art zu zahlen. Generell ist Zahlung mit Kredit- oder Debit-Karte möglich. Manche Anbieter erlauben auch Einzahlung durch Überweisung, E-Wallets oder Kryptowährungen. Entscheidend ist natürlich am Ende auch das Angebot. Surfen Sie auf mexikanischen Seiten, bis Sie die von Ihnen präferierten Spiele oder Sportwetten finden. Das Angebot ist vielfältig, daher sollten Sie gut versorgt sein. Sollten Sie gerne mobil spielen, sollten Sie sich vor der Registrierung über die Benutzerfreundlichkeit der Plattform informieren, um ein entspanntes Spielen zu genießen.

🛡️ Glücksspiel in Mexiko – Unser Fazit

Die Glücksspielindustrie in Mexiko hatte im Vergleich zu anderen Ländern einen relativ späten Start, da Glücksspiel generell erst 2004 legalisiert wurde. Die Eröffnung der ersten landbasierten Casinos und Spielbanken war ein schneller Erfolg und holte auch benötigte Devisen in Form von US Dollar ins Land. Durch die Anpassung des Gesetzes im Jahre 2014 wurden auch erforderliche Schritte zur Regulierung des Online-Glücksspiels eingeleitet. Das Glücksspiel- und Tombolabüro innerhalb des Innenministeriums (SEGOB) ist eine gewissenhaft arbeitende Kontrollbehörde, die sicherstellt, dass der Spielbetrieb gemäß den geltenden Gesetzen durchgeführt wird. Den Benutzern von Online-Seiten wird daher beim Spielen auf offiziellen und lizenzierten Seiten Sicherheit garantiert.

🛡️ FAQ

🛡️ Ab welchem Alter darf man in Mexiko am Glücksspiel teilnehmen?

Das Mindestalter für Glücksspiel ist in Mexiko auf 18 Jahre festgelegt.

🛡️ Können Ausländer in landbasierten mexikanischen Casinos spielen.

Ja. Casinos und Spielbanken können in Mexiko von Einheimischen und Ausländern besucht werden.

🛡️ Wem steht der Zugang zu mexikanischen Online-Glücksspiel- und Sportwetten-Seiten offen?

Sowohl Mexikaner als auch Ausländer können sich auf Online-Seiten registrieren und spielen.

🛡️ Wie sieht es mit Kundenservice und Sprachbetreuung aus?

Mexikanische Online-Glücksspiel- und Sportwetten-Anbieter legen einen großen Wert auf einen guten Kundenservice. Auch wenn die Nationalsprache Spanisch ist, steht generell auch zumindest ein englischsprachiger Kundenservice zur Verfügung.

🛡️ Welche Währungen werden in Mexiko akzeptiert?

Generell wird von Mexikanern hauptsächlich in der Landeswährung, dem Mexikanischen Peso, gespielt. Es gibt aber oft auch die Option in US Dollar, Englischem Pfund oder EURO zu spielen. Hier fallen jedoch Umrechnungsgebühren an.

🛡️ Welche ungewöhnlichen Wetten sind in Mexiko legal?

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern gibt es einige Wettangebote, die in Mexiko legal sind. Dazu gehören „Blutwetten“. Hahnenkämpfe sind tief in der mexikanischen Kultur verwurzelt, daher sind Wetten auf diese in den meisten mexikanischen Bundesstaaten legal. Dies gilt genauso für den Stierkampf. Ebenso wird gerne auf Hunderennen gewettet, die in den meisten europäischen Staaten nicht im Angebot stehen.

🛡️ Wer kümmert sich um die Rechte der Spieler?

Das Glücksspiel- und Tombolabüro ist für den Spielerschutz verantwortlich.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.