Südafrika Glücksspielbehörde: Wichtige Fakten

Südafrika ist ein interessantes Land mit vielleicht unterschiedlichen Gesetzen und Regeln, welche man beachten sollte. Wenn Sie sich für die südafrikanische Glücksspielbehörde, ihre Regelungen und Online-Glücksspiellizenzen interessieren, dann sind Sie hier richtig. Hier finden Sie alles, was Sie darüber wissen müssen und mehr. Viele Dinge ändern sich im Laufe der Jahre, und so kann es schwierig sein, über alles Neue Bescheid zu wissen. Lesen Sie diesen Artikel, um herauszufinden, ob und welche Änderungen es gibt.

Casinos, die jedoch keine Lizenz aus Südafrika haben:

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Südafrikas aktuelle Gesetzeslage

Glücksspiele unterliegen seit 1673 einer strengen Kontrolle, und vor 1996 waren alle Formen des Glücksspiels mit Ausnahme von Wetten auf Pferderennen illegal. Interessant ist, dass Wetten auf Pferderennen von der Definition des Glücksspiels ausgenommen waren, da sie als sportliche Aktivität angesehen wurden.

Die Entwicklung der Glücksspielindustrie des Landes nahm 1994 eine bedeutende Wendung, als eine neue demokratische Regierung die Macht übernahm und das generelle Verbot von Glücksspielaktivitäten aufhob. Zwei Jahre später wurde das nationale Glücksspielgesetz verabschiedet, mit dem ein umfassendes Lizenzierungssystem eingeführt wurde.

Im Rahmen dieses Gesetzes wurden die Provinzen ermächtigt, Lizenzen für stationäre und interaktive Casinos zu erteilen. Darüber hinaus wurde der Nationalen Glücksspielbehörde das Recht übertragen, die Durchführung von Glücksspielaktivitäten zu überwachen. Nach der Verabschiedung dieser Gesetzesänderungen begann die Glücksspielindustrie zu florieren, und landbasierte Casinos begannen zu sprießen. Auch die nationale Lotterie und andere Formen des Glücksspiels begannen, sich zu entwickeln.

Der Markt wurde 2004 weiter liberalisiert, als das nationale Glücksspielgesetz von 1996 aufgehoben und ein neues Gesetz eingeführt wurde. Für die Online-Glücksspielbranche änderte sich jedoch nicht viel, da interaktive Casinos weiterhin illegal blieben. Damit die Einwohner des Landes ihre Wetten über das Internet platzieren konnten, mussten sie Sportwetten bei Anbietern platzieren, die in mindestens einer der neun Provinzen ein Gütesiegel besitzen.

Im Jahr 2008 verabschiedete der Gesetzgeber eine Gesetzesänderung, mit der Online-Glücksspiele vollständig legalisiert werden sollten. Das Problem ist, dass diese Änderung noch nicht in Kraft getreten ist, und die Angelegenheit wurde 2010 noch komplizierter, als das Gericht entschied, dass Casinos im Ausland keine Spieler aus dem Land aufnehmen dürfen.

🛡️ Die kommende Entwicklung der südafrikanischen Online-Glücksspielindustrie

Die südafrikanische Online-Glücksspielindustrie steht seit mehr als einem Jahrzehnt still, da das Ministerium für Handel, Industrie und Wettbewerb (DTIC) den gesetzlichen und politischen Rahmen für die Online-Glücksspielindustrie noch nicht eingeführt hat. Da das DTIC keine Maßnahmen ergreift, führt dies natürlich zu enormen Einnahme- und Steuerausfällen, weshalb Experten darauf bestehen, dass so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden sollten.

Experten sind der Ansicht, dass die Einführung derartiger gesetzlicher Änderungen dringend notwendig ist, und sie gehen davon aus, dass die Online-Glücksspielbranche in den nächsten Jahren einen Zuwachs von etwa 12 % verzeichnen wird. Interessant ist, dass die südafrikanische Online-Glücksspielindustrie, zu der auch interaktive Casinos und Sportwettenplattformen gehören, im Jahr 2020 rund 8 Milliarden Rupien erwirtschaftete. Es wird erwartet, dass die Branche weiterhin florieren wird, und wie in anderen Teilen der Welt wird das Wachstum vor allem durch die weit verbreitete Nutzung von Handheld-Geräten angetrieben.

Viele Experten haben bereits ihre Besorgnis über die schädlichen Auswirkungen der südafrikanischen Gesetze gegen Online-Glücksspiele auf die Wirtschaft des Landes geäußert. Obwohl es den Spielern nicht gestattet ist, die Dienste von Offshore-Casinos in Anspruch zu nehmen, nimmt die Zahl solcher Plattformen, die den südafrikanischen Markt ohne die erforderliche Genehmigung bedienen, stark zu.

Abgesehen von den verpassten Beschäftigungs- und Wirtschaftschancen sollte darauf hingewiesen werden, dass die Schaffung einer Marktregulierung in Südafrika und insbesondere die Regulierung der Online-Glücksspielindustrie viele Risiken beseitigen wird, denen die Spieler ausgesetzt sind, wenn sie die Dienste nicht zugelassener Anbieter nutzen.

Obwohl die Gambling Review Commission (Kommission zur Überprüfung des Glücksspiels), die eingerichtet wurde, um die Glücksspielindustrie zu analysieren, sagte, dass Online-Casinos in Südafrika verfügbar gemacht werden sollten, wurden bis heute keine solchen Schritte unternommen, was den Spielern keine andere Möglichkeit lässt, als die Dienste illegaler Wettseiten zu nutzen.

🛡️ Regulierung des Glücksspiels in Südafrika

Es gibt viele Ministerien, die sich mit der Regulierung des Glücksspiels befassen. Hier können Sie die verschiedenen finden.

Das Ministerium für Handel und Industrie (das dti)

Das dti entwickelt die nationale Politik zum Glücksspiel und legt die nationalen Normen und Standards, die von den Provinzen eingehalten werden müssen. Die nationale Glücksspielbehörde ist ist für die Regulierungsaufsicht über die Lizenzvergabebehörden der Provinzen zuständig, um sicherzustellen dass die nationalen Normen und Standards eingehalten werden. Der Minister beruft und leitet die Sitzungen des Nationalen Rates für Glücksspielpolitik, um politische mit den für das Glücksspiel zuständigen Führungskräften der Provinzen zu diskutieren.

HIER finden Sie weitere Informationen über das DTI.

🛡️ Die Nationale Glücksspielbehörde (NGB)

Die NGB wurde gemäß dem National Gambling Act, 2004 (Gesetz

Nr. 7 von 2004). Sie ist die Regulierungsbehörde, die den dti bei der Erfüllung seines Auftrags unterstützen soll bei der Erfüllung seines Auftrags, ein günstiges Umfeld für das Gedeihen der Branche zu schaffen. Die NGB hat die Aufgabe, die ordnungsgemäße Regulierung und Koordinierung des Glücksspiels in Südafrika Afrika. Sie berät den Minister für Handel und Industrie in politischen Fragen; sie prüft die von den Provinzbehörden erteilten Lizenzen auf ihre Übereinstimmung mit den nationalen Normen und Standards sowie die Überwachung der Einhaltung dieser sowie die Überwachung der Einhaltung dieser Lizenzen und bewertet die Leistung der Lizenzvergabebehörden der Provinzen. Die NGB führt auch Forschungsstudien durch, um die wirtschaftlichen Trends und sozioökonomischen Auswirkungen des Glücksspiels im Land zu überwachen.

🛡️ Neun Provinz-Lizenzierungsbehörden (PLAs)

Jede PLA ist innerhalb ihrer Provinz zuständig für die Untersuchung, Prüfung und Erteilung von Lizenzen für Casinos, Rennen, Glücksspiele und Wetten. Darüber hinaus führen die PLAs Inspektionen durch, um sicherzustellen, dass die Betreiber das nationale Gambling Act, 2004, und die entsprechenden Rechtsvorschriften der Provinzen einhalten. Sie verhängen Sanktionen die auf das Gesetz und die Provinzgesetze anwendbar sind, und stellen Bescheide über Verstöße aus. Die PLAs sorgen auch für die Einhaltung anderer einschlägiger Gesetze wie des Financial Intelligence Centre Act (FICA).

🛡️ Legale Glücksspiele

Alle Informationen darüber, welche Glücksspiele legal sind, finden Sie hier.

🛡️ Casino

Die Wiehahn-Kommission empfahl die Erteilung von 40 Casinolizenzen unter Berücksichtigung der demografischen und sozioökonomischen Aktivitäten in den Provinzen. Der Minister für Handel und Industrie hat jedoch vor kurzem die Vergabe einer fünften Casinolizenz an den Nordwesten bekannt gegeben, nachdem dieser infolge der Grenzziehung zwischen den Provinzen im Jahr 2005 eine an Gauteng verloren hatte. Damit verfügt Südafrika nun über 41 Lizenzen und 38 Casinos sind in Betrieb. Die Glücksspielbehörden von Ostkap und Mpumalanga müssen ihre endgültigen Lizenzen für ihre jeweiligen Provinzen noch zuweisen, während der Nordwesten seine neu erteilten Lizenz noch aussteht.

Die folgenden Lizenzen wurden bereits vergeben:

  • Ostkap: Fünf, von denen vier in Betrieb sind
  • Freistaat: Vier
  • Gauteng: Sieben
  • KwaZulu-Natal: Fünf
  • Mpumalanga: Vier, von denen drei in Betrieb sind
  • Limpopo: Drei
  • Nordkap: Drei
  • North West: Fünf, von denen vier in Betrieb sind
  • Westkap: Fünf

Casinos bieten Glücksspiele in lizenzierten Räumlichkeiten in ausgewiesenen Bereichen an. Zu den Spielen gehören Spielautomaten, Tischspiele, Glücksspiele, Poker, Tisch- und Roulettespiele, die von einem Croupier oder Pokerdealer bedient werden.

🛡️ Automaten mit begrenzter Auszahlung (LPMs)

LPMs wurden als Spielautomaten eingeführt, die außerhalb von Casinos zugelassen sind. Diese Automaten sind begrenzt, da nur ein maximaler Einsatz von R5,00 und Gewinne von R500,00 erlaubt sind. Darüber hinaus dürfen landesweit nur 50 000 Automaten aufgestellt werden, die in zwei Stufen zu je 25 000 Stück eingeführt werden sollen. Derzeit befindet sich die Einführung von LPMs in der ersten Phase, in der landesweit etwa 10 000 Automaten eingeführt werden.

In der ersten Phase darf ein lizenzierter LPM-Standort nicht mehr als fünf LPMs haben. Die NGB kann auf Antrag des Betreibers einen LPM-Standort mit mehr als fünf Automaten genehmigen, wenn dieser Antrag durch eine Studie über die sozioökonomischen Auswirkungen unterstützt wird.

🛡️ Bingo

Bingo wurde in seiner traditionellen Form innerhalb und außerhalb von Casinos gespielt. Vor kurzem wurden in Gauteng elektronische Bingo-Terminals (EBTs) eingeführt, die das Bingo-Spiel technologisch weiterentwickelt haben sollen. Die Gegner der EBTs argumentieren, dass es sich dabei lediglich um Spielautomaten Spielautomaten und sollten außerhalb von Casinos nicht zugelassen werden, wie in der Akani Egoli (Pty) Ltd und andere gegen den Vorsitzenden der Gauteng Gambling Board und andere.

Im Anschluss an das Gerichtsurteil in der oben genannten Angelegenheit haben die Provinzen ihre Gesetzgebung zur Definition von Bingo geändert, um EBTs einzuschließen. Der dti hat auch die Glücksspielpolitik geändert, um EBTs und deren Regulierung zu berücksichtigen. Diese Änderungen sind mit einer Begrenzung der Anzahl der Lizenzen pro Provinz und der Bingositze pro Verkaufsstelle verbunden, um die Ausbreitung von Glücksspiel- und Bingohallen einzudämmen und zu verhindern, dass die von Casinos und LPMs erzielten Gewinne in Bezug auf Steuern, Beschäftigung und Infrastrukturentwicklung untergraben werden.

🛡️ Wetten (Pferderennen und Buchmacher)

Wetten auf Pferde waren vor 1994 die einzige legale Form des Glücksspiels in Südafrika. Der Pferderennsport wird von der National Horseracing Authority (NHA) reguliert, um seine Glaubwürdigkeit zu gewährleisten. So werden die Pferde beispielsweise auf geschwindigkeitssteigernde Drogen getestet, und es werden strenge Strafen verhängt.

Was das Glücksspiel betrifft, so sind drei Betreiber des Totalisatorsystems, nämlich Phumelela, Gold Circle (das nur in KwaZulu-Natal tätig ist) und Kennilworth Racing, von den Lizenzierungsbehörden der Provinzen zugelassen. Die drei Tote-Betreiber sind auch Eigentümer der Rennbahnen.

Ein weiterer wichtiger Akteur in der Pferderennbranche sind die Buchmacher, die Wetten entgegennehmen. Phumelela und Gold Circle besitzen Buchmacherlizenzen.

🛡️ Illegale Glücksspielaktivitäten in Südafrika

Die folgenden Formen des illegalen Glücksspiels sind in Südafrika weit verbreitet:

  • Windhundrennen (Hunderennen)
  • Online-Glücksspiele, einschließlich Online-Casinos
  • Fafi (ichina)
  • Würfeln
  • Poker, einschließlich Online-Poker
  • Sportwetten (Kricket, Fußball usw.)
  • Wetten auf Lotterieergebnisse über Buchmacher

Jede Person, die an diesen illegalen Formen des Glücksspiels teilnimmt oder sie anbietet, kann strafrechtlich verfolgt werden und mit einer Geldstrafe von R10 Millionen oder einer Mindeststrafe von 10 Jahren Gefängnis belegt werden.

Das Gesetz sieht die Ernennung von Inspektoren vor, die für die Einhaltung der Vorschriften sorgen sollen, und es können Geldbußen oder Bescheide über die Einhaltung der Vorschriften gegen zuwiderhandelnde Betreiber verhängt werden. Das Inspektorat wird auf nationaler und provinzieller Ebene verstärkt, um eine wirksame Beweiserhebung zu gewährleisten. Die NGB arbeitet mit allen betroffenen Akteuren zusammen, um sicherzustellen, dass illegales Glücksspiel nicht erleichtert wird, sei es in Form von Finanztransaktionen oder Online-Seiten.

🛡️ Zusammenfassung

Glücksspiele waren in Südafrika schon immer ein heißes Thema, und die Gesellschaft schwankte stets zwischen den Extremen, ob Sportwetten und Casinospiele legalisiert werden sollten oder ob das Land sie stärker einschränken muss. Während viele Menschen fest daran glauben, dass die bereits bestehenden strengen Beschränkungen beibehalten werden sollten, befürworten andere aufgrund des enormen Potenzials der Branche die Einführung von Gesetzesänderungen.

Die Einwohner können die Vorteile von 39 landgestützten Casinos, Tausenden von Spielstätten mit Automaten mit begrenzter Auszahlung, Bingo, Lotterielosen, Pari-Mutuel-Wetten und Sportwetten nutzen. Aber wenn Sie ein Spieler sind, der nach Änderungen der südafrikanischen Online-Glücksspielgesetze sucht, warten Sie schon seit geraumer Zeit.

Das Thema der staatlich anerkannten Online-Casinos steht seit 2008 zur Diskussion. Doch die jüngste Unterstützung von landbasierten Casinos könnte schon bald ausreichen, um die Verabschiedung des National Gambling Amendment Act voranzutreiben.

🛡️ FAQ

🛡️ Ab welchem Alter ist Glücksspiel in Südafrika erlaubt?

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um an legalen Glücksspielen in Südafrika teilnehmen zu können. Dazu gehören Casinospiele, Sportwetten, Lotto und Bingo.

🛡️ Müssen Südafrikaner Steuern auf Glücksspielgewinne zahlen?

In Südafrika werden Gewinne aus Glücksspielen, einschließlich Casinospielen, Sportwetten, Bingo und Lotterie, nicht besteuert.

Eine Ausnahme bilden jedoch Pferderennen. Hier wird eine Mehrwertsteuer von 6 % auf Auszahlungen erhoben.

🛡️ Was ist der Unterschied zwischen Online-Glücksspielen und Online-Wetten in Südafrika?

Während die Begriffe Online-Glücksspiel und Online-Wetten häufig austauschbar sind, gibt es in Südafrika einen wesentlichen Unterschied.


Online-Wettseiten bieten Sportwetten und Pari-Mutuel-Aktionen an. Die Betreiber können über die Glücksspielbehörden der Provinzen eine nationale Lizenz erhalten.


Online-Glücksspielseiten hingegen beziehen sich auf Casino- und Pokerspiele. Während die Südafrikaner Online-Glücksspielseiten von Offshore-Anbietern nutzen, gibt es innerhalb des Landes keine legalen und regulierten Möglichkeiten.

🛡️ Sehen die südafrikanischen Online-Glücksspielgesetze legale Seiten vor?

Ja. Die Online-Glücksspielgesetze in Südafrika schränken das Casinospiel ein. Es gibt jedoch lizenzierte Websites für Sportwetten, Pferderennen und Lotterielose.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.