Glücksspiel im Oman

In islamischen Ländern, wie dem Oman, gilt fast überall das Schariagesetz. Nach diesem sind Glücksspiele streng verboten. Es gibt keine Landcasinos und es werden keine Online-Glücksspiellizenzen vergeben. Die meisten Offshore-Casinos werden zensiert und sind technisch illegal. Wer Glücksspiele anbietet, wird mit einer Haft- oder Geldstrafe bestraft. Spieler, die heimlich auf ausländischen Plattformen spielen, wurden bislang jedoch nicht bestraft.

Casinos, die jedoch keine Lizenz aus dem Oman haben:

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Glücksspiel im Oman

Leider gehört auch der Oman zu jenen Ländern, in denen Glücksspiele verboten sind. Offiziell nennt sich dieser Sultanat Oman, und es handelt sich um eine autokratische islamische Monarchie, die sich auf der arabischen Halbinsel befindet. Dort leben rund 4,8 Millionen Menschen.

🛡️ Geschichte der Glücksspiele in Oman

Glücksspiele sind im Oman seit 1970 illegal. Online Glücksspiele sind jedoch nur technisch illegal. Bislang wurden keine Spieler strafrechtlich verfolgt, die auf Offshore-Spielbanken im Ausland setzten.

Gemäß dem königlichen Dekret 7/2018 wurde es laut Gesetz verboten. Dieses besagt, wer Glücksspiele vorbereitet, arrangiert, verwaltet oder organisiert, muss mit einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Monaten, höchstens drei Jahren rechnen. Die Geldstrafen belaufen sich auf mindestens 100 Rial Omani, bis höchstens 1.000. Umgerechnet sind dies etwa 2.480 Euro. Im Vergleich zu europäischen Strafen ist diese Zahl noch niedrig. Es gibt jedoch Länder, in denen die Strafe noch viel niedriger ist. Man darf nicht vergessen, dass es sich um ärmliche Regionen handelt, deswegen sind solche Summe bereits viel Geld für das Volk.

🛡️ Im Oman gilt das Schariagesetz

In islamischen Ländern gilt fast überall das Schariagesetz. Nach diesem sind Glücksspiele streng verboten, weil es haram ist. Man sagt diesen Glücksspielen nach, dass es sich um die Handarbeit Satans handelt. Laut islamischen Recht ist es für Muslime rechtswidrig, wenn diese durch Glückspiel reich werden. Die Lehre besagt, dass man seinen Lebensunterhalt mit ehrlicher und ernsthafter Arbeit verdienen soll. Wer auf sein eigenes Glück pocht, widerspricht seinem eigenen Glauben.

Muslimen ist es ferner untersagt, zu Freizeitzwecken am Glücksspiel teilzunehmen. Dies liegt daran, weil es sich um eine Aktivität handelt, die süchtig machen kann. Wer der Spielsucht verfällt, vernachlässigt nicht selten die Verantwortung gegenüber dem Schöpfer und der Gesellschaft.

Legale landbasierte Glücksspielbetriebe gibt es im Oman nicht, auch in vielen Nachbarländern sind Glücksspiele streng verboten. Während andere zumeist eine nationale Lotterie haben, gibt es so etwas auch nicht im Oman. Neben den Geld- und Haftstrafen müssen Personen, die an illegalen Aktivitäten teilnehmen, auch mit Peitschenhieben in der Öffentlichkeit rechnen. Wetten sind ebenfalls verboten, dazu zählen auch Leistungssportarten wie Fußball, und Blutsportarten.

Online Casinos werden im Strafgesetzbuch des Omans nicht erwähnt. Bislang wurde im Oman niemand verfolgt, der auf ausländischen Seiten spielte. Jedoch sagt dies nichts darüber aus, weil es diese Personen eventuell geschickt anstellten. Zu beachten gilt, dass die Scharia über dem Gesetz steht. Sind Glücksspiele verboten, gilt dies im Grunde auch im Internet. Viele Muslime halten sich freiwillig an diese Regelung, weil diese daran glauben. Andere, die sich dem Widersetzen, müssen eventuell mit Strafen aus der eigenen Familie rechnen. Traditionen werden in islamischen Ländern großgeschrieben, die sogar Ländergrenzen überschreiten. Man liest nicht selten in den Nachrichten, dass etwa in Deutschland jemand aus der Familie verstoßen wurde, weil er sich nicht zwangsverheiraten ließ. Wer damit mitten in Europa rechnen muss, wird im Oman noch mehr befürchten müssen.

🛡️ Online Glücksspiele werden im Oman zensiert

Viele Webseiten werden im Oman vom Staat zensiert. Dies gilt nicht nur für Glücksspiel, auch Webseiten mit pornografischen, politischen und antireligiösen Inhalten werden gesperrt. Doch nicht alle werden zensiert, viele große Glücksspielplattformen wurden dabei sogar vergessen. Durchaus bestehen Chancen, dass man auf die eine oder andere Seite zugreifen kann, wenn man das möchte.

Wer es wagen möchte, im Oman zu spielen, sollte dies keinesfalls in der Öffentlichkeit tun. Dazu zählen auch das eigene Smartphone und das Internetcafé. Bedenken Sie, dass viele gläubige Menschen im Oman leben und dies auch melden, wenn sie sich davon gestört fühlen. In Folge gibt es keine Garantie, dass Sie nicht doch eine Strafe erhalten. Zudem gilt ein Internetcafé als öffentlicher Raum und dort sind Glücksspiele strengstens verboten. Möchten Sie wetten oder im Casino spielen, tun sie dies nur im eigenen Haus. Wir empfehlen, sich von illegalen Aktivitäten generell fernzuhalten.

Wer ein muslimisches Land besucht, sollte dessen Regeln auch befolgen. Dies hat auch etwas mit Respekt zu tun. Manche Gesetze und vor allem Strafen sind hart und nicht mehr zeitgemäß, doch einige Regelungen sind durchaus vernünftig. Spielsucht ist ein Thema, welches auch in unseren Regionen ein Problem darstellt. Viele Familien wurden bereits dadurch zerstört. Man kann den Islam also ein wenig verstehen, wenn er dies unterbinden möchten. Prügelstrafen und Ähnliches rechtfertigen dies aber nicht.

🛡️ Wo können Einheimische ihren Glücksspielaktivitäten nachgehen?

Viele Menschen im Oman möchten nicht spielen, weil sie selbst streng gläubig sind. Es ist eher die junge Generation, die sich den strengen Bestimmungen widersetzen möchte. Diese nutzen, wie auch die Europäer VPN und ähnliche Methoden. Wer legal spielen will, sollte eines der Nachbarländer besuchen, in denen es möglich ist. Aber Achtung, zwar sind Glücksspiele in vielen Ländern für Touristen erlaubt, ob dies für muslimische Spieler gilt, ist uns leider nicht bewusst. Die meisten verbieten es auf Grund des Islams. Daher kann es sein, dass man als Spieler die Probleme auch ins Nachbarland mitschleppt. Bei Unklarheiten wenden Sie sich an die Botschaft, diese hilft ihnen weiter. Besser ist es, nur in jenen Ländern zu spielen, wo Glücksspiele für alle legal sind. Dort wird keiner wegen seiner Religion diskriminiert und bestraft.

🛡️ Online Casinos: Diese Kriterien sollten Sie beachten

Im World Wide Web gibt es mittlerweile tausende Online Casinos. Wer sich bei solch einem registrieren möchte, sollte vorab die Angebote vergleichen. Außerdem gilt es relevante Punkte zu beachten. Eine Glücksspielwebseite muss einem Hochsicherheitstrakt gleichen, weil darin viele Gelder fließen. Logisch, dass es viele Hacker gibt, die solche Webseiten anvisieren und hacken möchten. Um so wichtiger ist es, dass sich der jeweilige Anbieter um die Sicherheit kümmert.

EU-Casinos werden besonders streng überwacht, deswegen empfehlen wir ohne Ausnahme in einem EU-Casino zu spielen. Wer sich im Oman befindet, muss sowieso das nehmen, was möglich ist. Dennoch sollten Sie sich auf seriöse Plattformen konzentrieren. Natürlich, werden auch andere Casinos überwacht, doch niemand weiß so wirklich, wie gut die Qualität dieser Anbieter ist. Die EU ist bekannt für ihre Strenge in den verschiedensten Dingen.

Glücksspielportale sind dann seriös, wenn sie überwacht werden. Dies ist in der Regel nur dann möglich, wenn das Casino lizenziert ist. Die Malta Gaming Authority ist eine Kommission, die besonders streng in der Vergabe der Lizenzen ist. Anbieter, die eine Genehmigung erhalten möchten, müssen tief in die Tasche greifen und außerdem beweisen, dass die eigene Webseite seriös und sicher ist. Ist es Ihnen möglich, auf ein Casino zuzugreifen, welches bei der Malta Gaming Authority lizenziert ist, sollten Sie sich dort registrieren. Sie genießen nicht nur faire Spiele, sondern auch eine seriöse Umgebung, der Sie vertrauen können.

Die vielen Spielehersteller arbeiten ferner nur mit lizenzierten Casinos zusammen. Dies gilt auch für die meisten Zahlungsanbieter. Es handelt sich um einen Teufelskreis, den niemand entkommt. Wobei man hier keinesfalls von Teufel sprechen kann, schließlich handelt es sich um Spielerschutz. Wir gehen in Folge auf die wichtigsten Fragen ein, damit Sie eine passende Plattform finden.

🛡️ Wie findet man die Lizenzinformationen online?

Die meisten Online Glücksspielseiten veröffentlichen die Lizenzinformation an Ende der Startseite. Scrollen Sie nach unten und Sie werden meist fündig. Dort steht ferner vermerkt, welches Unternehmen hinter dem Casino steckt und Sie finden die Lizenznummer. Sollten Sie dort keine Informationen entdecken, sind diese eventuell in den AGB oder im Impressum vorhanden. Verheimlicht der Anbieter jegliche Hinweise, sollten Sie sich ein anderes Casino suchen. Seriöse Plattformen gehen offen mit solchen Angaben um.

Tipp: Falls Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um eine echte Lizenz handelt, empfehlen wir einen Blick auf die Webseite der Kommission. Die meisten Lizenzgeber ermöglichen eine Suche direkt auf deren Seiten. Scrollen Sie sich durch die verschiedenen Glücksspielanbieter. Ist das besagte Casino dabei, dann ist die Lizenz natürlich echt. Wichtig, vergleichen Sie die URL. Es gibt immer wieder schwarze Schafe, die zum Beispiel Anbieter kopieren und sich als diese ausgeben. Sollte Ihnen etwas komisch vorkommen, melden Sie dies dem Lizenzgeber. So helfen Sie anderen Kunden, indem Sie diese vor Betrug schützen.

Die Glücksspielanbieter sind ferner verpflichtet, Spielergelder auf Treuhandkonten zu überweisen, außerdem muss der Return to Player der Spiele stimmen. Die Kommissionen führen regelmäßig Kontrollen durch, ob sich die Anbieter an alles halten. Wenn nicht, müssen diese mit Sanktionen rechnen. Von Geldstrafen bis hin zum Lizenzentzug ist alles möglich.

🛡️ Sicher ist sicher: So erkennen Sie sichere Anbieter

Die Lizenz ist bereits ein wichtiges Indiz, ob ein Casino seriös ist oder nicht. Schließlich erhalten die Anbieter nur dann eine Konzession, wenn sich diese an alle Richtlinien halten. Dennoch sollten Sie auf eigene Faust in Erfahrung bringen, ob alles mit rechten Dingen zu geht.

Achten Sie auf die folgenden Punkte:

SSL-Verschlüsselung: Jede Webseite muss SSL verschlüsselt sein, damit Dritte keinen Zugriff auf Ihre heiklen Daten haben. Achten Sie auf das Schlosssymbol in der Browserleiste. Bekommen Sie eine Sicherheitswarnung, sollten Sie keinesfalls die Seite besuchen. In dem Fall gibt es ein Sicherheitsrisiko.
AGB und Datenschutzrichtlinien: In der EU sind diese Angaben Pflicht. Auch benötigt jede Webseite Cookie-Informationen. Falls all diese Informationen fehlen, nimmt der Betreiber seine Aufgabe nicht ernst. Ist dem der Fall, sollten Sie vorsichtig sein. Gut möglich, dass das Unternehmen auch andere Richtlinien nicht ernst nimmt.
Spielerschutz: Jede EU-Glücksspielseite benötigt einen eigenen Punkt zum Thema Spielerschutz. Darin müssen Links und Adressen enthalten sein, die zu Suchtberatungsstellen führen. Außerdem können sich Spieler sperren lassen oder ein Limit setzen. Dies sollte unbürokratisch auf der Webseite möglich sein.

Die erwähnten Kriterien sind die wichtigsten in Sachen Sicherheit und sollten die Grundlage darstellen. Wenn all diese Punkte passen, können sich mit anderen Dingen beschäftigen. Beachten Sie ferner, dass manche Anbieter Gebühren verlangen oder hohe Limits aufweisen. Werfen Sie vorab einen Blick in den Kassenbereich, damit Sie Bescheid wissen. Auch bei den Bonusangeboten gibt es verschiedene Angebote und Bedingungen. Sie sollten nur solche Prämien in Anspruch nehmen, die Sie ohne Probleme freispielen können. Ansonsten verlieren Sie zu viel Geld an die Online Casinos.

🛡️ Welche Spiele werden im Oman angeboten?

Im Oman selbst werden keine Spiele angeboten, weil es keine Casinos gibt. Es kommt immer darauf an, aus welchem Land Sie sich registrieren. Es ist möglich, dass Sie im Oman bei Offshore-Casinos spielen können, die einzelne Spiele zensieren. Etwa solche, die pornografische Inhalte oder Ähnliches aufweisen. Zwar sind Glücksspiele per se schon verboten, aber der andere Punkt ist wieder ein anderes Gesetz. Teilweise kommt es vor, dass manche Länder keinen Bonus erhalten oder vom Live-Casino ausgeschlossen sind. Dies hat nichts mit dem Oman an sich zu tun. Es kommt auf die jeweilige Regelung der Anbieter an. Um herauszufinden, welche Spiele angeboten werden, öffnen Sie die jeweilige Plattform. Meistens sind die Spiele bereits ohne Registrierung ersichtlich, sodass niemand die Katze im Sack kaufen muss.

🛡️ FAQ

🛡️ Ab wann darf man im Oman spielen?

Glücksspiele sind im Oman verboten. Dies gilt für Online- und Offline Casinos. Grundsätzlich muss man für solche Spiele volljährig sein. Möchten Sie Offshore spielen, gilt das Alter des jeweiligen Landes, in dem Sie sich registrieren.

🛡️ Wird der Oman in Zukunft seine Gesetze ändern?

Dies kann keiner wissen, bislang ist uns nichts bekannt, dass es schon bald lockere Glücksspielgesetze geben wird.

🛡️ Warum darf man im Oman nicht spielen?

Weil es sich um ein islamisches Land handelt, welches nach dem Scharia-Gesetz handelt. In diesem sind Glücksspiele verboten.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.