Search icon

Schwedische Glücksspielbehörde – Wie sinnvoll ist die strenge Lizenz?

In den meisten Ländern gibt es Online-Glücksspiellizenzen. Wie genau die Lizenzen vergeben werden, und was genau reguliert wird, unterscheidet sich teilweise sehr. Nicht alle Länder akzeptieren eine generelle EU-Lizenz, so zum Beispiel auch Schweden. Schwedische Casinos müssen offiziell schwedisch lizenziert sein, um legal operieren zu dürfen. Die Lizenz soll in erster Linie schwedische Spieler schützen, aber welche Vorteile bringt eine Verschärfung der Gesetze?

Casinos mit einer Glücksspiellizenz aus Schweden
# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
Unsere Wahl1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
Spielerwahl2

Dunder CasinoDunder Casino

Bonus+ 100 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
3

Wild FortuneWild Fortune

BonusBis zu 300€+ 100 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
Beliebt4

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€ + 200 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
5

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
6

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€ + 200 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
7

Nord SlotNord Slot

Bonus12% Cashback
Bonus beanspruchen Zur Webseite
8

BetitonBetiton

BonusBis zu 150€+150 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
9

Mr GreenMr Green

Bonus100% bis zu 100€ + 200 Freispiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
10

Ocean BreezeOcean Breeze

BonusBis zu 6000€+ 150 spiele
Bonus beanspruchen Zur Webseite
Vollständige Liste anzeigen

🛡️ Die Schwedische Glücksspielbehörde

Die schwedische Glücksspielbehörde ist eine fachkundige Behörde in Fragen des Glücksspiels und der Lotterie. Die Behörde ist dafür verantwortlich, dass der schwedische Markt für Glücksspiele und Lotterien legal, sicher und zuverlässig ist.

Kommission:Swedish Gambling Authority (SGA)
Hauptsitz: P.O. Box 1999, 64524 Strängnäs
E-Mail:registrator@spelinspektionen.se
Telefon:+46 152 650 100
Webseite:spelinspektionen.se/en

Die Glücksspielbehörde erteilt Genehmigungen für Lotterien und trägt die Gesamtverantwortung für die Kontrolle und Überwachung von Glücksspiel- und Lotterieaktivitäten in Schweden.

Die schwedische Glücksspielbehörde untersteht dem Finanzministerium und ihr Vorstand wird von der Regierung ernannt. Der Generaldirektor leitet die Aktivitäten und ist Mitglied des Verwaltungsrats.

🛡️ Welche Aufgaben hat die Schwedische Glücksspielbehörde?

Die schwedische Glücksspielbehörde hat verschiedene Aufgaben:

  • Bereitstellung der für ein faires Spiel erforderlichen Instrumente für die Verbraucher durch die Aufrechterhaltung eines transparenten und ausgewogenen Glücksspielmarktes und die Verringerung der potenziell schädlichen sozialen Auswirkungen des Glücksspiels.
  • Auf einen soliden und sicheren Glücksspielmarkt hinarbeiten.
  • Beitrag zur Verringerung des illegalen Glücksspiels und des Lotteriebetriebs.

Darüber hinaus hat die Behörde natürlich auch aktive Funktionen und Aufgaben, wie bspw.:

  • Erteilung von Genehmigungen für nationale Lotterien, Spielautomaten, Restaurant-Casinos sowie bestimmte Bingo-Genehmigungen.
  • Erteilung von Typgenehmigungen für Lotteriescheine sowie für Geräte zur Überwachung und Ziehung.
  • Sie tragen die Gesamtverantwortung für die Einhaltung der Vorschriften und die Überwachung des Glücksspiel- und Lotteriebetriebs.
  • Bereitstellung von Schulungen und Informationen über Glücksspiel- und Lotteriegesetze.
  • Information der Regierung über die Entwicklungen auf dem schwedischen und ausländischen Glücksspielmarkt.

🛡️ Die Geschichte der schwedischen Glücksspiellizenz

Im Laufe der Jahre wurde das schwedische Glücksspiel durch ein staatliches Unternehmen namens Svenska Spel geregelt. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und übernahm das Monopol für die Überwachung aller Glücksspielaktivitäten im Land. Nach jahrelanger Suche nach dem richtigen Ansatz beschloss das Land, einen neuen regulierten Markt für internationale Online-Casino-Lizenzen zu eröffnen.

Als neue juristische Instanz zielt die schwedische Glücksspielbehörde darauf ab, ein sicheres und geschütztes Glücksspielumfeld für die Einwohner Schwedens zu schaffen. Es wird nach erfolgreichen Methoden und Formen der Verbraucherbetreuung und des Schutzes vor exzessivem Glücksspiel gesucht. Im Kampf gegen das illegale Glücksspiel ergreift sie Maßnahmen wie die Kriminalisierung der Glücksspielwerbung durch illegale Anbieter, die Durchsetzung finanzieller Beschränkungen für nicht lizenzierte Anbieter und andere.

Das Glücksspielgeschäft ist ein wichtiger Teil der Wirtschaft des Staates und besteht in erster Linie aus 3 Ästen:

  • Landbasierte Casinos und Spielautomaten
  • Online-Casinos
  • Lotterien und Bingo

Betreiber können SGA-Lizenzen beantragen, die sich auf die Aktivitäten aus dem zweiten und dritten Geschäftszweig beziehen. Jeder antragstellende Betreiber, der die erforderlichen Anforderungen erfüllt und ein lizenzierter iGaming-Betreiber in Schweden wird, muss das Geschäft gemäß den staatlichen Gesetzen und Vorschriften betreiben. Dabei müssen vor allem 3 Regeln eingehalten werden:

  • Glücksspiele und Wetten sind für minderjährige Spieler nicht erlaubt.
  • Werbemaßnahmen dürfen nicht zu einem unwiderstehlichen Gewinnstreben anregen.
  • Die im Lande erhobene Gewinnsteuer beträgt 18 % (nur Glücksspiele mit öffentlichem Nutzen sind in Schweden steuerfrei).

Transparenz, Verantwortlichkeit und Sicherheit sind die wichtigsten Grundsätze des Spielerschutzes, die von der schwedischen Rechtsprechung vertreten werden. Diese Kriterien müssen von jedem Betreiber mit SGA-Lizenz erfüllt werden.

Für die Dauer der Lizenz (in der Regel 5 Jahre) und während der von ihm angebotenen Aktivitäten muss ein Online-Glücksspielbetreiber der SGA meldepflichtige Informationen über folgende Punkte zur Verfügung stellen:

  • Persönliche Daten des Spielers
  • Dauer der Anmeldungen
  • Gesamte Finanzdaten (Anzahl der Einsätze, Einzahlungen, Abhebungen, Guthaben des Spielers)
  • Softwarekennung der gespielten Spiele

Der Spieler hat vollen Zugang zu Informationen über seinen Kontostand, seine Spielhistorie und seine finanziellen Daten. Um Missverständnisse und Unklarheiten zu vermeiden, müssen die Spielanweisungen vollständig sein. Für die Sicherheit des Spielers müssen die Regeln verfügbar sein, ohne dass man sich zuvor anmelden oder einzahlen muss.

In letzter Zeit hat die schwedische Glücksspielbehörde Anstrengungen unternommen, um den Schutz der Gesellschaft durch verschiedene Aspekte der Cybersicherheit zu erhöhen.

🛡️ Welchen Vorteil hat die schwedische Lizenz für Spieler?

Das Hauptziel der neuen Vorschriften ist es, den schwedischen Spielern einen sicheren und geschützten Raum für Glücksspiele zu bieten. Der Eintritt neuer seriöser Glücksspielanbieter in den Markt würde den Spielern viele Vorteile bieten, wie z. B. einen besseren Service, bessere Werbeaktionen und eine größere Auswahl an tollen Casinospielen.

Die schwedische Glücksspielbehörde hält sich strikt an die gesetzlichen Bestimmungen und überwacht die Handlungen der lizenzierten Betreiber und ist auch ein hervorragender Vermittler bei der Lösung von Konflikten.

🛡️ Hintergrundinformationen – Wieso, weshalb, warum?

Die Lizenzen und dazugehörigen Gesetze vieler Länder sind nicht immer einfach zu verstehen. Vor allem die schwedische Lizenz war in den letzten Jahren immer wieder im Gespräch und gilt als eine Lizenz, die nicht leichtfertig vergeben wird.

🛡️ Hat ein Casino automatisch eine Lizenz, wenn schwedische Spieler akzeptiert werden?

Leider funktioniert das so nicht. Auf dem Papier kann ein Online-Casino nur dann schwedische Einwohner akzeptieren, wenn es eine schwedische Glücksspiellizenz erworben hat. In der Realität akzeptieren viele lizenzierte Offshore-Online-Casinos (zum Beispiel Curacao Antillephone N.V.) schwedische Spieler, ohne eine schwedische Glücksspiellizenz zu besitzen.

Wenn ein Online-Casino also schwedische Einwohner akzeptiert, bedeutet das nicht automatisch, dass dieses Casino in der schwedischen Gerichtsbarkeit lizenziert ist. Behalten Sie diesen Moment also im Hinterkopf.

Wie kann man verdächtige Casinos melden?

Die schwedische Glücksspielbehörde löst die Beschwerden der Spieler nicht selbst. Stattdessen hat sie diese Aufgabe an die schwedische Verbraucherschutzbehörde delegiert.

Wenn Sie also ein Problem haben, das behandelt werden muss, müssen Sie eine Beschwerde bei der schwedischen Verbraucherschutzbehörde einreichen.

E-Mail-Adresse der schwedischen Verbraucherschutzbehörde: konsumentverket@konsumentverket.se

🛡️ Bonusangebote und die schwedische Lizenz

Das SGA verbietet strikt, dass schwedischen Einwohnern Willkommensboni angeboten werden. Sogar viele lizenzierte Offshore-Online-Casinos wenden eine solche Regel an, die schwedische Spieler vom Erhalt von Ersteinzahlungsaktionen ausschließt.

🛡️ Die schwedische Lizenz schützt ausschließlich schwedische Spieler

Die SGA ist ein ziemlich starkes Kontrollorgan. Sie arbeitet wirklich hart für ihre erklärten hohen Ziele.

Der einzige Nachteil (und der ist wirklich groß) ist, dass sich die Kommission nur um die Interessen der in Schweden ansässigen Spieler kümmert. Sie bietet keinen Schutz für internationale Spieler. Verlassen Sie sich also nicht auf die SGA, wenn Sie nicht in Schweden spielen.

🛡️ Woher weiß man, dass ein Online-Casino eine schwedische Lizenz hat?

Leider verfügt die SGA nicht über einen automatischen Überprüfungsdienst (wie die UKGC oder die MGA), mit dem Spieler direkt sehen können, ob ein Online-Casino lizenziert ist.

Um die Lizenz eines Casinos zu überprüfen, müssen Sie das Unternehmen ermitteln, unter dem das Casino betrieben wird. Seriöse Online-Casinos stellen diese Informationen in der Regel auf deren Webseite (entweder auf der Startseite oder in den AGB) zur Verfügung. Das Unternehmen muss rechtmäßig registriert sein, um überhaupt die Möglichkeit zu haben, eine Lizenz zu erhalten.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob das Online-Casino offiziell über eine schwedische Lizenz verfügt, dann können Sie das auf dieser Webseite prüfen:

https://www.spelinspektionen.se/licensansokan/bolag-med-spellicens/

Anmerkung: Leider ist die Webseite nur auf Schwedisch verfügbar. Tatsächlich ist es aber auch in erster Linie für schwedische Spieler (oder Spieler mit schwedischem Wohnsitz) wichtig bei schwedisch lizenzierten Casinos zu spielen.

🛡️ Wie reicht man eine Beschwerde gegen ein Online-Casino ein?

Sollte der Fall eintreten, dass Sie eine Beschwerde gegen ein Online-Casino einreichen wollen, dann gibt es einige interessante Informationen, die Sie berücksichtigen sollten.

Das sind einige der Gründe, weshalb Sie sich beschweren können:

  • Irreführende Werbung
  • Unaufgefordertes Marketing
  • Probleme beim Widerruf
  • Unklare AGB

Die schwedische Verbraucherschutzbehörde, die Teil der schwedischen Regierung ist, hält sich an sehr hohe Standards in Bezug auf den Schutz ihrer Einwohner.

Wenn das Casino also etwas falsch gemacht hat, muss es mit Konsequenzen rechnen, und die Chancen sind hoch, dass Sie eine angemessene Entschädigung erhalten.

Wer eine Beschwerde bei der schwedischen Behörde (in diesem Fall Verbraucherschutzbehörde) machen will, sollte einige Dinge beachten. Beispielsweise müssen diese Informationen enthalten sein:

  • Der Name des Unternehmens, gegen das Sie eine Beschwerde einreichen.
  • Detaillierte Beschreibung, was das Unternehmen falsch gemacht hat.
  • Ihre Kontaktinformationen (Telefon, E-Mail, Adresse) für den Fall, dass die Agentur Sie für zusätzliche Informationen erreichen muss.
  • Auch wenn es heißt, dass Sie anonym bleiben können, muss die Behörde Sie erreichen können, um Ihre Beschwerde zu untersuchen. Es ist also sinnvoll, Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben.

Muss man vorher versuchen das Anliegen mit dem Online-Casino selbst zu klären?

Nein, es gibt keine solche Anforderung, um eine Beschwerde gegen ein Online-Casino einzureichen.

Sie können also Ihre Beschwerde bei der Behörde einreichen, ohne sich vorher mit dem Casino in Verbindung zu setzen. Bei einigen Angelegenheiten kann es sich aber lohnen, sich zuerst an das Casino zu wenden, da die Anliegen in den meisten Fällen viel schneller geklärt werden können als über die offiziellen Kanäle.