Glücksspiel im Libanon

Glücksspiel im Libanon ist seit 1959 legal. Jedoch gibt es auch hier einige Einschränkungen zu beachten. Online-Glücksspiellizenzen wurden an das offizielle Casino vergeben. Doch bis heute wurde kein Online Casino eröffnet. Im Land gibt es außerdem Lotterien und Sportwetten. Internationale Seiten sind illegal, Spieler, die dort spielen oder Wetten platzieren, werden jedoch nicht strafrechtlich verfolgt. Für Touristen gelten allerdings andere Gesetze.

Casinos, die jedoch keine Lizenz aus dem Libanon haben:

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€+ 200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ Glücksspiel im Libanon

Die Tatsache, dass Glücksspiele zum Teil möglich sind, ist bereits bewundernswert, weil es sich um ein muslimisches Land handelt. Der Libanon befindet sich auf der arabischen Halbinsel und es leben etwa 6,9 Millionen Menschen in dieser Region.

Seit 1995 sind Online Glücksspiele teilweise legal, jedoch sind diese in der Auswahl ziemlich beschränkt. Wer denkt, dass er überall spielen darf, täuscht sich.

Folgende Glücksspiele sind legal:

  • Casinospiele im staatlichen Casino du Liban. Dieses hat das Monopol auf sämtliche Glücksspiele des Landes, ausgenommen sind Lotterie- und Sportwetten.
  • Lotterien sind erlaubt und gehören der La Libanaise des Jeux. Diese wurden im Jahr 2002 legalisiert.

Obwohl Online Glücksspiele im Libanon legal sind, betreibt der Anbieter Casino du Liban keine Online Plattform. De facto gibt es keine in diesem Land. Jene Anbieter, die illegale Online Casinos oder Wettseiten betreiben, müssen mit harten Sanktionen rechnen.

Auch internationale Seiten sind illegal, Spieler, die dort spielen oder Wetten platzieren, werden jedoch nicht strafrechtlich verfolgt. Legal ist es nicht, außerdem gelten andere Gesetze für Touristen. Wie immer sind die Gesetze in diesen Staaten etwas schwammig, sodass sich selbst die Einwohner nicht auskennen.

🛡️ Über das Casino du Liban

Etwa 22 km nördlich von Beirut liegt das Casino du Liban. Dabei handelt es sich um die einzige legale Spielbank im Libanon. Auf über 35.000 Quadrameter genießen Sie 400 Spielautomaten und 60 Tischspiele. Außerdem gibt es einen Nachtclub, einen Showroom, eine Bankettanlage, fünf Restaurants und ein Theater. Das Casino wurde 1959 eröffnet und während des libanesischen Bürgerkriegs 1989 geschlossen. 1996 wurde es wiedereröffnet. Teilweise wird die Spielbank vom berühmten Caesars Entertainment und vom London Clubs International verwaltet. Viele Künstler traten bereits in dessen Nachtclub auf. Darunter Julio Iglesias, Danny Thomas und Duke Ellington. Außerdem bekam das Casino bereits hohen Besuch. Etwa von Schah von Iran, Prinz von Monaco, Albert II, Omar Sharif und Osama bin Laden. Interessant, dass außergerechnet solche Gäste zu Besuch waren, die selbst teils den muslimischen Glauben angehören. Anhand dieser Beispiele sieht man, dass manche Gesetze schon veraltet sind.

🛡️ Warum sind Glücksspiele im Libanon erlaubt?

Eine berechtigte Frage, wenn man einen Blick auf die anderen muslimischen Länder blickt. Es könnte daran liegen, dass es im Libanon 18 anerkannte Religionen gibt. Darunter maronitische Christen, sunnitische und schiitische Muslime, orthodoxe Christen, Alawiten und viele andere. 1956 lebten rund 54 % Christen im Libanon. Damals waren diese gegenüber den Muslimen und Dursen in der Mehrheit. Es gab seither keine Volkszählung, man geht davon aus, dass heute rund 59,7 % Muslime die Mehrheit bilden.

Glückspiele sind ebenso seit den 50er Jahren legal. Dementsprechend wurde das Gesetz nicht angepasst. Außerdem ist der Libanon nicht mit anderen Ländern vergleichbar, in denen fast alle Bürger Muslime sind. Zwar kommt auch hier das Scharia-Gericht zum Einsatz, aber weit nicht so oft, wie man es aus anderen Ländern kennt. Gut möglich, dass es im Libanon einzelne Regionen gibt, die strenger agieren als andere. Wie so oft, kommt es auf die jeweiligen Familien an, wie diese die Gesetze auslegen und bestrafen. Selbstjustiz ist bekanntlich keine Seltenheit im Islam.

🛡️ Warum sind Glücksspiele im Islam ein Problem?

Im Koran steht, dass Glücksspiele für Muslime verboten sind. Muslime dürften nicht durch Glücksspiele reich werden. Man solle seinen Lebensunterhalt mit ernsthafter, ehrlicher Arbeit verdienen und sich nicht auf das eigene Glück verlassen. Wer im Casino spielt, widerspricht dem Koran.

Auch sollen Muslime nicht zu Freizeitzwecken daran teilnehmen, weil es sich um eine süchtig machende Tätigkeit handelt. Der Spieler könnte seine Familie, die Gesellschaft und den Schöpfer vernachlässigen. Letzteres ist ein ernstzunehmendes Problem. Spielsüchtige Personen gibt es reichlich auf diesem Planeten. Die Frage ist nur, ob man mit Verboten weiterkommt.

🛡️ Online Glücksspielseiten werden blockiert

Viele ausländische Glücksspielportale werden im Libanon blockiert, sodass sich Spieler nicht registrieren können. Glaubt man den Gerüchten, soll man trotzdem auf viele Seiten zugreifen können. Blockiert werden außerdem Seiten mit politischem, religiösem und pornografischem Inhalt. Betreiber, die im Libanon eine Webseite ohne Lizenz zur Verfügung stellen, müssen mit Strafen rechnen. Spieler wurden bislang nicht sanktioniert.

🛡️ Wie können Spieler aus dem Libanon im Internet spielen?

Es ist nicht legal, auf Offshore-Seiten zu spielen. Anderseits sind Glücksspiele im Libanon nicht verboten. Dennoch sollte man sich an die Regelungen halten, schließlich können einem immerzu Strafen drohen. Wer etwa im Ausland spielen möchte, sollte folgende Punkte beachten:

VPN: Spielen Sie ausschließlich über VPN, damit man Sie nicht zurückverfolgen kann. Niemand weiß, ob nicht doch Strafen verhängt werden. Um so verschlüsselter die Sache abläuft, desto sicherer surfen Sie im Web. Außerdem ist es auf diesem Weg möglich, auf Seiten zu spielen, die im Libanon blockiert sind.

Zuhause spielen: Spielen Sie in einem muslimischen Land, wo Glücksspiele nur teilweise legal sind, sollten Sie ausschließlich zuhause spielen. Loggen Sie sich nicht im Hotel ein und auch nicht im Internetcafé. Werden Sie dort erwischt, machen nicht nur Sie sich strafbar, sondern auch der Betreiber der Location. Auch dürfen Sie nicht draußen am Smartphone spielen. All dies zählt zur Öffentlichkeit. Wann immer Sie unter anderen Menschen sind, kann es sein, dass Sie angezeigt werden. Im eigenen Haus sind Sie geschützter.

E-Wallets verwenden: Tätigen Sie auf keinen Fall eine Einzahlung mit Ihrer Bankkarte oder einer Kreditkarte, die im Libanon ausgestellt wurde. Falls die Bank Transaktionen sieht, die mit Glücksspielen zusammenhängen, könnten Sie ferner Probleme bekommen. Besser wären E-Wallet ala Neteller und Skrill. Noch sicherer ist es, wenn Sie sich auf Kryptowährungen besinnen. Diese sind anonym und nicht nachvollziehbar.

Spielen Sie in einem EU-Casino: Sicherheit geht vor. Deswegen sollten Sie immer in einem EU-Casino spielen. Vorausgesetzt, diese ermöglicht eine Registrierung aus dem Libanon. Warum EU-Anbieter sicher sind, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Achtung: Wer auf Offshore-Casinoseiten spielt, tut dies auf eigene Gefahr. Wir geben keine Garantie auf Richtigkeit und Aktualität der Gesetzestexte. Bei Unklarheiten informieren Sie sich bei den örtlichen Behörden.

🛡️ Ein seriöses Online Casino finden

Touristen, die sich im Libanon aufhalten, dürfen ohne Einschränkung spielen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, dies nicht öffentlich zu tun. Die Gesetze in muslimischen Ländern sind teilweise widersprüchlich und man darf nicht vergessen, dass es viele gläubige Menschen in diesem Land gibt. Selbst, wenn etwas vollkommen legal ist, kann es sein, dass sich einzelne Personen auf ihre Religion berufen und deswegen andere angreifen oder verurteilen. Es genügt bereits ein Blick in unsere Zeitungen, wo es mehrmals zu Familiendramen kam, weil sich Eheleute scheiden lassen wollten oder gegen eine Zwangshochzeit sind. Diese Geschichten spielen sich nicht selten in der EU ab, wo es keine Zwangsehe gibt. Was man im eigenen Heim tut, bleibt hinter geschlossenen Türen. In der Öffentlichkeit sollte man sich gerade in muslimischen Ländern respektvoll verhalten. Man darf nicht vergessen, dass es sich um andere Kulturen handelt.

Möchten Sie dennoch spielen, sollten Sie folgende Punkte unbedingt beachten:

Lizenz: Spielen Sie ausschließlich in lizenzierten Spielbanken oder auf Wettseiten. Am besten wählen Sie einen Anbieter, der sich in der EU befindet und bei der Malta Gaming Authority lizenziert ist. Es handelt sich um eine der strengsten Kommissionen, die den Spielerschutz besonders ernst nimmt. Glücksspielanbieter müssen etwa Spielergelder auf ein Treuhandkonto hinterlegen und die verschiedenen Webseiten regelmäßig kontrollieren.
SSL-Verschlüsselung: Zur eigenen Sicherheit sollten Sie nur auf solchen Seiten spielen, die SSL-verschlüsselt sind. Dies bedeutet, dass Dritte nicht auf Ihre heiklen Daten zugreifen können. Fehlt das Schlosssymbol in der Browserleiste, sollten Sie skeptisch sein. Erhalten Sie bereits eine Warnung, dürfen Sie auf keinen Fall spielen oder irgendwelche Transaktionen durchführen. Die Seite könnte gehackt worden sein.
Datenschutzbestimmungen und AGB: In den EU sind diese Informationen auf der Webseite Pflicht. Ebenso müssen Cookie-Hinweise veröffentlicht werden. Fehlen diese, ist der Anbieter nicht vertrauenswürdig. Suchen Sie sich besser einen anderen.
Spielerschutz: EU-Casinos nehmen den Spielerschutz besonders ernst. Unter „verantwortungsvolles Spielen" oder Ähnliches, finden Sie stets passende Informationen. Etwa Adresse und Links von Suchtberatungsstellen. Außerdem ist es möglich, sich sofort sperren zu lassen. Möchten Sie zur Sicherheit ein Limit setzen lassen, ist dem auch möglich. In einigen EU-Ländern ist ein Limit sogar Pflicht.
Limits beachten: Werfen Sie einen Blick in den Kassenbereich. Welche Limits sind dort zu finden? Am besten nutzen Sie einen Anbieter, der Ein- und Auszahlungen ab 10 Euro erlaubt. 20 Euro sind noch im Rahmen, alles darüber sollten Sie ablehnen. Ansonsten können Sie sich kleinere Gewinne niemals auszahlen lassen. Außer, Sie zählen sich selbst zu High Rollern, dann dürfen diese Limits höher sein.
Bonusbedingungen: Möchten Sie einen Bonus beanspruchen, sollten Sie im Vorfeld immer die Bonusbedingungen lesen. Muss die Prämie 70x oder öfter freigespielt werden, ist dies alles andere als fair. Überlegen Sie sich, ob Sie solch ein Angebot noch annehmen möchten. Es gibt Casinos, bei denen die Umsatzanforderung nur bei 20x oder 30 x liegt. Dies ist fairer.

🛡️ FAQ

🛡️ Darf man im Libanon im Casino spielen?

Ja, es gibt ein offizielles Casino, welches sich nördlich von Beirut befindet. Dieses wurde bereits in den 50er Jahren eröffnet und bekam Besuch von zahlreichen VIPs.

🛡️ Ab welchem Alter darf man das Landcasino besuchen?

Internationale Gäste dürfen die Spielbank ab dem 21. Lebensjahr besuchen. Bitte bringen Sie einen gültigen Ausweis mit, damit Sie Sie Ihr Alter beweisen können.

🛡️ Darf jeder im Landcasino spielen?

Nein, grundsätzlich dürfen Touristen spielen und Libanesen, die ein bestimmtes Einkommen haben. Regierungspersonen und manch andere Personengruppen dürfen nicht spielen.

🛡️ Gibt es ein Internetcasino im Libanon?

Online Casinos sind nicht verboten, das offizielle Casino des Landes dürfte eines anbieten. Bislang ist dies noch nicht geschehen. Illegale Webseiten werden eliminiert und sanktioniert.

Deutschland
  • France
  • Canada
  • Chile
  • Suomi
  • Sverige
  • Norge
  • Brasil
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.