Ontario Glücksspielbehörde: neue Lizenzen aus Kanada

Immer mehr Länder passen sich dem Zeitalter des Internets an und vergeben Online-Glücksspiellizenzen, um den globalen Markt der Online-Casinos und Online-Buchmacher zu regulieren. Seit April 2022 gibt es nun auch Lizenzen aus Ontario, Kanada, die von der iGaming Ontario ausgestellt werden. Das bedeutet nicht nur Vorteile für Anbieter und Regierung, sondern auch für die Spieler aus Ontario – und indirekt sogar für uns in der EU.

TOP 5 Casinos, die jedoch nicht durch iGaming Ontario lizensiert sind

# Casino Bonus Bewertung Auflagen Bonus beanspruchen
1

Spinia CasinoSpinia Casino

BonusBis zu 250€+ 50 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
2

Dunder CasinoDunder Casino

BonusBis zu 250€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
3

Wildz CasinoWildz Casino

Bonus100% bis zu 500€200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
4

Casumo CasinoCasumo Casino

BonusBis zu 500€+ 120 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite
5

Casino​FridayCasino​Friday

Bonus100% bis zu 500€200 Freispiele
Bonus beanspruchenZur Webseite

🛡️ April 2022: Tolle Neuigkeiten aus Kanada

Die globale Online-Casino-Community, aber vor allem die Spieler aus Kanada durften sich am 4. April 2022 über gute Neuigkeiten freuen: Ontario, die bevölkerungsreichste Provinz Kanadas, vergab seine ersten eigenen Lizenzen für Online-Casinos und Online-Wettanbieter.

Die neuen iGaming Ontario-Lizenzen sind vergleichbar mit den anderen seriösen Lizenzen der Branche, die zum Beispiel von der Malta Gaming Authority oder von der UK Gambling Commission vergeben werden. Für die Bewohner Ontarios heißt das jetzt nicht nur, dass es endlich offiziell legal ist, in Online-Casinos zu spielen – auch viel höhere Sicherheitsstandards und Fairnesslevels sind durch die neue Regulation gewährleistet.

🛡️ Wo ist Ontario?

Ontario ist eine kanadische Provinz, also so etwas wie bei uns ein Bundesland. Von allen kanadischen Provinzen ist Ontario die wichtigste, weil dort die meisten Menschen des Landes leben: Ontario ist mit Abstand dichter besiedelt als der Rest Kanadas und fast 40 % aller Kanadier leben dort. In Ontario liegt zum Beispiel die Großstadt Toronto und auch die kanadische Hauptstadt Ottawa gehört zu dieser Provinz.

Deshalb haben die Gesetze und Entwicklungen in Ontario nicht nur einen großen Einfluss auf die Kanadier vor Ort, sondern auch auf die restlichen Provinzen und Territorien des Landes, die dem Vorreiter Ontario folgen könnten. Zwar gibt es schon seit 24 Jahren die Kahnawake Gaming Commission, aber erst seit April 2022 gibt es nun eben auch Online-Casino-Lizenzen, die direkt vom kanadischen Staat kommen.

🛡️ Das Ende eines Monopols

Die eigenen kanadischen Lizenzen haben sich bereits seit dem Jahr 2019 angebahnt, als die Regierung von Ontario beschloss, dass bis dahin herrschende Glücksspiel-Monopol abzuschaffen und sich mit einem Open-License-System dem Gang der Zeit anzupassen. Ein Jahr später erlaubte der kanadische Staat dann das Lizenzieren von privaten Glücksspielanbietern, und 2021 wurde die Endfassung des neuen Gesetzesentwurfs veröffentlicht.

Bereits dann konnten sich sowohl kanadische als auch internationale top Online-Casino-Anbieter für eine der neuen Lizenzen bewerben. Sofern diese gewährt wurden, konnten diese Anbieter dann direkt ab dem 4. April ihre Casino- und Sportwetten-Services ganz legal den Bürgern Ontarios anbieten.

🛡️ AGCO und iGaming Ontario: neuer Markt, neue Lizenzen

Lange Zeit wurde alles, was in Ontario mit Glücksspiel, Lotterie, Wetten und auch Alkohol zu tun hatte allein von der AGCO reguliert – die „Alcohol and Gaming Commission of Ontario“. Mit den neuen Gesetzesänderungen wurde jedoch eine Tochtergesellschaft etabliert, die sich speziell um die Regulation und das Management des Online-Gaming-Marktes kümmern sollte: iGaming Ontario, oder kurz, iGO.

Die iGO soll ab jetzt dafür sorgen, dass Online-Casino-Spieler aus Ontario die Möglichkeit haben, auf offiziell von der Provinz zugelassenen Webseiten zu spielen. Ontario Online-Casinos, die legal operieren, bringen nicht nur Sicherheit und Komfort zu den Spielern, sondern platzieren auch die Verwaltung Ontarios in eine bessere Position, um zum Beispiel Geldwäsche zu bekämpfen, Jugendschutz und Spielerschutz durchzusetzen und allgemein dafür zu sorgen, dass mit dem Geld und den Daten der Spieler kein Schabernack getrieben wird.

Auch finanziell profitiert Ontario: Anbieter mit einer iGO-Lizenz müssen, als Teil des Abkommens, Anteile der Gaming-Einnahmen, die durch Spieler aus Ontario generiert wurden, mit der iGO und damit mit der Regierung Ontarios teilen.

🛡️ Die Hauptaufgaben der iGO: daran müssen sich lizenzierte Anbieter halten

Online-Casino-Betreiber, die eine iGO-Lizenz haben wollen, müssen bei der AGCO einen Antrag stellen. Bevor die Lizenz ausgestellt wird, wird das Casino und das Unternehmen dahinter geprüft. Dies stellt sicher, dass alle Anbieter, die eine iGO-Lizenz bekommen, folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Betreiber der Plattform muss ein legal operierendes Unternehmen sein, das entweder in Kanada oder einem anderen Staat offiziell gemeldet ist.
  • Die Einzahlungen der Spieler müssen jederzeit sicher verwahrt und verantwortungsvoll behandelt werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass das Guthaben der Spieler auf einem Treuhandkonto verwaltet werden muss. Es darf also nicht für Auszahlungen anderer Spieler verwendet werden, sondern darf nur von dem Spieler, der ursprünglich eingezahlt hat, wieder abgehoben werden.
  • Alle Gewinne und Auszahlungen müssen zeitgemäß und ordnungsgemäß an die Spieler ausgezahlt werden.
  • Sämtliche persönliche Daten der Spieler müssen vertraulich und gemäß den Datenschutzgesetzen Ontarios behandelt werden. Persönliche Daten wie E-Mail-Adressen, aber auch Infos zu den Finanzen oder dem Spielverhalten der Spieler müssen sicher verschlüsselt sein und dürfen nicht mit Dritten geteilt werden.
  • Alle Spiele und Wettangebote auf den lizenzierten Plattformen entsprechend hohen Standards der Fairness. Dazu gehört, dass Zufallsgeneratoren nicht manipulierbar sind und auch dass Wettquoten angemessen und konkurrenzfähig sind.
  • Spieler und Wett-Fans haben jederzeit direkten und kostenlosen Zugang zu Hilfeservices zu verantwortungsvollen Gaming, Spielsuchtprävention und -Hilfe. Bestimmte Regeln müssen geachtet werden, was die Prävention von problematischem Spielverhalten angeht. Zum Beispiel darf Auto-Spin an Slots nicht möglich sein, und es muss effektive Tools zur Selbstkontrolle, wie Verlustlimits oder Zeitlimits, geben.

🛡️ Besonderes Augenmerk auf Spielsuchtprävention

Online-Casinos und Sportwettenanbieter, die eine Lizenz der iGO haben möchten, müssen sich außerdem einem umfassenden und strengen Programm zur Gewährleistung von verantwortungsvollem Glücksspiel unterwerfen. Dazu gehören natürlich Features zur Selbstkontrolle und Selbstausschluss, aber auch fachkundigen Ratschlag von trainierten Mitarbeitern und Game-Design, welches von langanhaltenden und impulsiven Spielsessions abhält.

Auch die Werbung, mit der ein Anbieter Kunden aus Ontario anzulocken versucht, ist reguliert. Ziel ist es, eine gute Balance zu finden zwischen angemessener Promotion und Verantwortungsbewusstsein.

Aber nicht nur die Online-Casinos und Sportwetten-Anbieter müssen ihren Teil der Arbeit leisten. Auch iGaming Ontario überwacht das Spielverhalten der Bürger, was durch das Teilen anonymisierter Spielerdaten möglich gemacht wird. Die Online-Casinos schauen also den Spielern auf die Finger, und die iGO schaut wiederum den Online-Casinos auf die Finger. Man sieht also, dass Ontario das Wohlergehen seiner Bevölkerung sehr am Herzen liegt und es nicht nur im Geld geht.

🛡️ Anti-Geldwäsche

Ebenfalls streng geht die iGaming Ontario-Behörde gegen Geldwäsche vor – leider immer wieder ein Problem, durch welches Online-Casinos in Verruf geraten. Der einzige Weg, Geldwäsche auf Online-Glücksspiel-Plattformen zu verhindern, ist ein rigoroses „Know-your-customer“-Programm. Hierbei geht es darum, die Identität der Spieler zu verifizieren, zum Beispiel durch das Vorlegen einer kanadischen Kreditakte oder staatlichen Dokumenten. Wichtig ist essenziell, dass Daten über den Kunden aus zwei verschiedenen, glaubwürdigen Quellen vorliegen und dass alle Daten miteinander übereinstimmen.

So wird es sehr viel schwieriger, mit gefälschten Identitäten Auszahlungen zu bekommen. Ähnliche Maßnahmen werden auch von anderen seriösen Regulierungsbehörden durchgesetzt und stellen für viele Normal-Spieler zwar eine Unannehmlichkeit dar, ist aber absolut keine Schikane seitens der Anbieter oder der Behörden, denn es geht um die wichtige Bekämpfung von illegalen Machenschaften im großen Stil.

🛡️ Welche Online-Casinos haben bereits eine iGO-Lizenz?

Bereits vor dem offiziellen Launch der neuen iGaming Ontario-Lizenzen konnten sich internationale Top-Anbieter bewerben, was zum Resultat hatte, dass direkt schon am 4. April eine Reihe von Casino- und Sportwetten-Websites ihre Services ganz legal den Menschen in Ontario anbieten durften. Hier aufgelistet sind einige bekannte Anbieter, die derartig proaktiv waren und deshalb nun zu den ersten mit einer iGO-Lizenz gehören.

  • 888 Casino und 888 Sportwetten
  • LeoVegas
  • Bet365
  • Bwin
  • Royal Panda
  • Unibet

Diese Anbieter sind international bekannt und gelten auch hier bei uns in Europa als seriöse Spitzen-Plattformen, die bereits andere renommierte Online-Casino-Lizenzen besitzen, wie zum Beispiel von der Malta Gaming Authority.

🛡️ Woran erkennt man, welches Casino eine iGaming Ontario-Lizenz hat?

Der einfachste Weg ist, nach dem Logo der iGaming Ontario-Behörde Ausschau zu halten. Bei vielen Online-Casinos und Online-Buchmachern sind die Logos aller Behörden, von denen der Anbieter eine Lizenz besitzt, unten am Fuß der Website zu sehen.

Findet man das Logo nicht, kann man im Zweifel immer nach einer „Über uns“ Seite suchen, auf der das Online-Casino offizielle und rechtliche Informationen über das Unternehmen preisgeben sollte. Schließlich besteht immer auch die Möglichkeit, sich an den Kundensupport des Casinos zu wenden und einfach nachzufragen.

Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die Information direkt von der Webseite des Anbieters bekommen, und nicht etwa von einem Drittanbieter, einem Blog oder Forum. Alle Seiten, außer der offiziellen Plattform, sind nicht immer verlässliche Informationsquellen und Fakten können sich seit dem Verfassen eines Artikels geändert haben. Es lohnt sich daher immer, direkt beim betreffenden Online-Casino zu recherchieren.

🛡️ Hilfe bei Beschwerden und Problemen mit Anbietern

Ein riesiger Vorteil an den neuen iGO-Lizenzen für die Spieler von Ontario ist die Tatsache, das sie sich ab jetzt an ihre eigene Regierung wenden können, wenn es zu einem Streit oder Konflikt mit einem Online-Casino kommt.

Natürlich sind Spieler dazu angehalten, sich beim Aufkommen von Problemen erstmal selbst mit dem Kundenservice des Online-Casinos in Verbindung zu setzen. Kommt jedoch keine Reaktion oder man kann sich einfach nicht einigen, haben Spieler aus Ontario die Möglichkeit, die iGaming Ontario-Behörde einzuschalten. Dazu geht man auf die Website der Behörde, wo es ein Online-Formular zur Beschwerdeeinreichung gibt.

Allerdings ist dieser Service natürlich nur dann eine Option, wenn es sich um einen Spieler aus Ontario handelt, der mit einem von der iGO lizenzierten Anbieter Streit hat. Auch heißt es auf der iGO-Webseite, dass die Behörde keine Entscheidungen zu Streits um finanzielle Transaktionen (also in den meisten Fällen Auszahlungen) fällen kann.

🛡️ Auswirkungen auf EU-Spieler?

Die neuen iGO-Lizenzen sind in erster Linie natürlich für die Spieler und Wett-Fans aus Ontario gedacht und betreffen daher vorwiegend die Kanadier. Da jedoch die Online-Gaming-Branche ein definitiv globales Phänomen ist, hat die Entwicklung in Kanada jedoch auch indirekte Auswirkungen auf uns hier in Europa.

Erstens gibt es nun noch eine weitere staatliche Lizenz für Online-Casinos und Online-Buchmacher, die nicht nur Spielern aus Ontario, sondern auch Spielern aus anderen Teilen der Welt signalisiert: dies ist ein vertrauenswürdiger Anbieter! Auch wenn man als Deutscher, Österreicher, Franzose oder Grieche nicht direkt von den Services der iGO-Behörde profitiert, so kann man sich trotzdem auf das Urteil der Experten aus Kanada verlassen und mit ruhigem Gewissen bei einem Anbieter spielen, der das iGO-Logo auf seiner Website zeigt.

🛡️ Je mehr staatliche Lizenzen, desto besser für die Spielergemeinde

Zweitens ist die Gesetzesreform in Ontario ein Schritt in die richtige Richtung, was die globale iGaming-Branche betrifft. Immer mehr Staaten entscheiden sich dafür, staatliche Monopole abzuschaffen und stattdessen eine etwas liberalere Herangehensweise zu nutzen: das Open-Licensing-System, also ein System, welches es auch für geprüfte private Anbieter aus dem Ausland möglich macht, eine Lizenz zu bekommen und somit Glücksspiel legal anzubieten.

In der Vergangenheit haben bereits Dänemark und Schweden ähnliche Entwicklungen unternommen und damit gute Erfolge erzielt: nicht nur für die Casinos wird das Anbieten ihrer Online-Services legal, sondern auch Spieler profitieren von erhöhter Sicherheit, während die Staaten und ihre Behörden mehr Kontrolle über das iGaming in ihrem Land haben. Es ist also eine Win-Win-Win-Situation und im neuen Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung der beste Weg, einen sicheren und funktionierenden Markt zu etablieren.

🛡️ iGaming Ontario FAQ

🛡️ Dürfen sich auch Spieler aus Deutschland und der EU in den Online-Casinos mit Lizenzen aus Ontario anmelden?

Die Lizenzen der iGO sind zum Schutz der Spieler aus Ontario gedacht. Jegliche Services stehen nur für die Spieler aus dieser kanadischen Provinz zur Verfügung. Trotzdem wurde unseres Wissens noch nie ein nicht-kanadischer Spieler bestraft oder hat auf sonstige Weise darunter gelitten, in einem von Ontario lizenzierten Casino zu spielen. Allerdings haben viele der Anbieter, die sich um eine iGO-Lizenz beworben haben, auch eine EU-Lizenz, zum Beispiel aus Malta, die auch EU-Spieler schützt.

🛡️ Sind die neuen Lizenzen aus Ontario ein Garant für ein gutes Online-Casino?

Ja. Die Online-Casinos und Online-Buchmacher, die eine solche Lizenz besitzen, wurden ausgiebig kontrolliert und müssen sich strengen Richtlinien anpassen. Ein Anbieter mit einer solchen Lizenz ist also ziemlich garantiert ein vertrauenswürdiger Anbieter.

🛡️ Ist eine Lizenz aus Ontario besser als eine Lizenz aus Malta?

Für die Spieler aus Ontario, ja. Für uns hier in Europa ist jedoch eine Lizenz aus Malta besser.

🛡️ Sollten Spieler nun nur noch bei Anbietern mit Lizenz aus Ontario spielen?

Für Spieler, die in Ontario ansässig sind, ist dies auf jeden Fall zu empfehlen.

🛡️ Welche anderen Online-Casinos werden die Lizenz aus Ontario bekommen?

Das ist im Moment noch nicht bekannt. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass viele andere bekannte Online-Buchmacher und Online-Casinos bereits einen Antrag auf eine Lizenz der iGO eingereicht haben, oder in der nächsten Zeit vorhaben, dies zu tun. Dann kommt es auf die Behörden an: je nach dem, ob die Prüfungen der Anbieter erfolgreich sind und zeitnah abgewickelt werden können, wird es noch eine Weile dauern, bis weitere Online-Casinos auf die Liste der iGO-lizenzierten Anbieter kommen.

Deutschland
Wenn Sie spielsüchtig sind, wenden Sie sich an www.gluecksspielsucht.de
Gambling can be addictive. Please play responsibly.
© 2006 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.
CASINO NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt den gratis Newsletter für exklusive Angebote. Erfahren Sie als erstes von top Boni und Aktionen. Verpassen Sie kein Angebot.